Get it on Google Play

Mutterkuhhaltung

Mutterkuhhaltung ist eine Form der extensiven Rinderhaltung, bei der Kühe nicht zum Zwecke der Milchgewinnung, sondern zum Zweck der Rindfleischproduktion durch die Aufzucht von Saugkälbern gehalten werden. Rund ein Drittel aller in Österreich gehaltenen Kühe sind Mutterkühe. In der Mutterkuhhaltung unterscheidet der Profi die Sparten Fleischrinderzucht, Einstellerproduktion und Babybeef- bzw. Kalbfleischproduktion.

Stressfreies Absetzen mit QuietWean
Die QuietWean Methode setzt auf eine Zwei-Phasen-Entwöhnung, um Stress beim Absetzen zu vermeiden.
Mutterkuhhaltung Bildberichte
  • Aus dem Alltag eines Yaks
    Im Mühlviertel lebt Rudolf Stürmer mit seiner Yak-Herde. Die genügsamen Tiere verlangen wenig, weder Stall noch häufige Tierarztbesuche. Dafür bieten sie viel: Vom Fleisch über das Fell bis hin zu den Zähnen lässt sich an einem Yak alles vermarkten.
  • Fleckvieh-Fleisch züchten
    Der Lavanttaler Thomas Weishaupt züchtet seit 2008 Fleckvieh-Fleisch. Seine 57köpfige Herde lässt mit Schauerfolgen und besten Tageszunahmen aufhorchen.
  • Dexter-Rinder züchten
    Seit Mitte August 2015 gibt es in Österreich ein anerkanntes Zuchtprogramm für Dexter-Rinder. Der LANDWIRT hat zwei Halter der kleinsten Fleischrinderrasse Europas besucht.
  • Kärntner Fleischrindermesse 2015
    Die 11. Kärntner Fleischrindermesse fand am 21. März 2015 in der Zollfeldhalle statt. Neben dem Jungrinderchampionat und der Versteigerung wurde ein vielfältiges Programm geboten.
  • Mutterkuhstall Saumerhof: Ein Stall für alle Felle
    In Mandling, an der Grenze zwischen Steiermark und Salzburg, steht seit dem Frühjahr ein besonderer Stall: dieser bietet neben zehn Mutterkühen mit Nachzucht auch Platz für sieben Pferde und eine Schafherde. Auch Schweine und Hühner finden dort ein Zuhause. Er wurde nach einer viermonatigen Bauzeit im Juli 2014 bezogen. 600 Quadratmeter Stallfläche und Investitionskosten von 330.000 Euro - das sind die blanken Zahlen, mit denen der neue Stall am Saumerhof in Mandling beschrieben werden kann.

Umfrage

alle Umfragen

Welche Entscheidungshilfe nutzen Sie, um den richtigen Besamungszeitpunkt ihrer Kalbinnen und Kühe zu bestimmen?

  • Tierbeobachtung
  • Videoüberwachung
  • Brunsterkennungssystem mit Halsband
  • Brunsterkennungssystem mit Ohrmarke
  • Brunsterkennungssystem mit Fußsensor
  • Suchbulle
  • Brunstsynchronisation
  • andere
Fleischrinder Inserate

Verkaufen und kaufen Sie ihre Fleischrinder hier:

  • Hochland Stier
    6.1.2006, BIO, gutmütig, Kört.
  • Wegen Betriebsumstellung Galloway Verkauf
    Verkaufe aufgrund Betriebsumstellung meine Galloway Herde. Kühe mit Kalb, trächtige Kühe und Kalbinnen, Jungvieh. Bitte um telefonische Meldung bei Interesse! Preis VB.
  • Murbodner Kalbin
    Etwas kleinwüchsige Murbodner Kalbin zu verkaufen - behornt. Mit Papiere, Laufstall, geweidet, südl. NÖ. AT 329 493 928, Geb. 24.9.2015.
  • Jersey Kreuzungs-Kalbin!
    Mit Horn! Akt. Ende Juli 2017!
  • Bio Zuchtkalbinnen
    2-3 Bio Zuchtkalbinnen BV und FLV x RHF gute Abstammung 7.000-9.000 kg Mutterleistung, belegt mit Aubrac - Abkalbetermin Anfang bis Mitte Juni.
  • Galloway
    Verkaufe zwei schöne Galloway Mutterkühe mit ersten Kalb. Kalb 1 Jahr alt - wegen Bestandauflösung.
  • Milchmastkalb
    Bio - letztes Umstellungsjahr, FV, weiblich, geb. 01.02.2017, 170 kg, Bez. Urfahr.
  • Fleckvieh-Fleisch Zuchtstier MORTON PS, genetisch hornlos
    Geb. 19.02.2016, Abstammung MARLON PP x GERRY Pp, TZN 200 t: 1.460 g, gekört 2A, sehr gute Länge und korrekte Fundamente, gutmütig, führig und weidegewöhnt von Bio-Betrieb. In Kürze auch ein weiterer Zuchtstier mit der Abstammung MARLON PP x HOENESS PP abzugeben.