Get it on Google Play
Schäffer 2336 35.800 EUR
Fendt 207 Vario 66.500 EUR

Hausmesse Burgkirchen mit vielen Aktionen und Praxis-Vorführungen – Infos unter www.mauch.at

Top Aktuelles
Bäuerinnen Leserreise nach Tschechien

Bäuerinnen Leserreise nach Tschechien

In Zusammenarbeit mit dem Agrar-Reisebüro AGRIA bieten wir heuer eine interessante LANDWIRT Leserreise nach Tschechien an.
Bürokratische Hürden für heimische Teichwirte

Bürokratische Hürden für heimische Teichwirte

Heimische Fische werden bei Konsumenten immer beliebter. Der Selbstversorgungsgrad liegt bei nur 35 Prozent, doch der Ausweitung der Teichwirtschaft stehen zahlreiche Probleme entgegen.
Als Landwirt richtig mit Verbrauchern diskutieren

Als Landwirt richtig mit Verbrauchern diskutieren

Luftverpester, Tierquäler, Trinkwasserverschmutzer: Kaum eine andere Berufsgruppe wird derzeit heftiger kritisiert als Landwirte. Wir zeigen Ihnen, warum Sie bei einem Streitgespräch ruhig bleiben sollten und wie Sie das umsetzen können.

EU-Bio-Verordnung: "Was der Kommissar gesagt hat, ist Unsinn."

Am 22. März 2017 gehen die Trilog-Verhandlungen um die Bio-Verordnung in die nächste Runde. Für das EU-Parlament verhandelt der Deutsche Martin Häusling von den Grünen. Auf EU-Kommissar Phil Hogan ist Häusling nicht gut zu sprechen.

Tierwohl zu fairen Preisen

Der oberösterreichische Fleischer Hütthaler zahlt 41 Cent pro Kilogramm Schweinefleisch mehr. Was die Schweinebauern dafür tun müssen und warum Tierwohl auch ohne Bio geht, erfahren Sie hier.
Weitere Artikel

EU-Bio-Verordnung: Der letzte Anlauf

Seit mehr als einem Jahr wird über die neue EU-Bio-Verordnung verhandelt. Die Positionen sind verhärtet – spätestens seit Agrarkommissar Phil Hogan von Pestizidcocktails in Bio-Produkten sprach. Trotzdem will man sich noch einmal treffen.

Weidetriebwege - das müssen Sie beachten

Seit 2009 besteht am Bio-Institut der HBLFA Raumberg-Gumpenstein ein Triebwegschaugarten mit unterschiedlichen Ausführungen. Die 30-köpfige Versuchsherde testet deren Eignung für die tägliche Verwendung. Daraus lassen sich Empfehlungen ableiten, wie Weidetriebwege richtig angelegt werden.

Milchproduktion: Wie hoch sind meine Futterkosten?

Laut Rinderreport 2015 der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein liegen die Futterkosten durchschnittlich bei 23,7 Cent/kg Milch. Die Schwankung zwischen besseren und schlechteren Betrieben beträgt über 6 Cent/kg Milch! Wo gehören Sie dazu? Berechnen Sie bis Ende April ihre Futterkosten gratis.

Neuzulassungen Obst- und Weinbautraktoren Jänner 2017

Im ersten Monat des laufenden Jahres wurden gegenüber dem Jänner des Vorjahres deutlich weniger Schmalspurtraktore zugelassen: -14 Stück, -60,9%. Fendt ist mit fünf Stück ins neue Jahr gestartet. Weitere Details zu den einzelnen Marken entnehmen Sie der folgenden Tabelle:

Neuzulassungen Standardtraktoren Jänner 2017

Im ersten Monat des Jahres 2017 wurden um 13 Standardtraktoren weniger zugelassen als im Jänner 2015. Das entspricht einem weiteren Marktrückgang von 5,5 %. Steyr startet wieder als Nummer 1 ins neue Jahr. Auf den Plätzen zwei und drei rangieren Lindner und Fendt. Am besten startete mit einem Marktanteilsgewinn von 3,4 % Massey Ferguson ins neue Jahr. Der Start von John Deere mit einem Minus von 3,1 % Marktanteile ist hingegen sehr verhalten. Weitere Details zu den einzelnen Marken entnehmen Sie der folgenden Tabelle:
Termine
Suche
Sojaanbau: Welche Fragen hast du?

Stelle auch du deine Fragen! Am Donnerstag findet der Landwirt.com live Praxistag zum Thema Soja-Anbau statt. Hast auch du eine Frage, die du unseren Experten stellen möchtest? Dann schick uns doch eine Nachricht oder poste sie in die Kommentare. Wir werden sie für dich beantworten lassen. Alle Informationen findet ihr hier: https://www.landwirt.com/Soja-Anbau-in-Oesterreich-als-Chance-oder-Trend---Landwirtcom-live-Praxistag,,18296,,Bericht.html

Posted by landwirt.com on Mittwoch, 1. März 2017

Energiesparmesse 2017

3. bis 5. März in Wels

Marktpreise im Überblick

Hier finden Sie die aktuellen Preise aus dem landwirtschaftlichen Bereich.