Pflanzenschutz

Werbung

Getreide: Ungräser und Unkräuter im Herbst bekämpfen!

Eine Herbizidanwendung in Getreide im Herbst bringt viele Vorteile, so sind Ungräser und Unkräuter in frühen Entwicklungsstadien leichter bekämpfbar und so können Arbeitsspitzen im Frühjahr durch eine Unkrautbekämpfung im Herbst reduziert werden. Die Produkte für die Herbstunkrautbekämpfung beinhalten großteils andere Wirkmechanismen, als die eingesetzten Frühjahrsprodukte, somit stellt die Herbstunkrautbekämpfung ein wichtiges Werkzeug im Resistenzmanagement dar.
Werbung

Erfolgreicher Rapsanbau

Der Grundstein für den Erfolg beim Rapsanbau wird im Herbst gelegt. Das Ziel sollte sein, dass der Raps vor dem Winter 6 bis 8 Blätter ausbildet und einen Wurzelhalsdurchmesser von mindestens 8 bis 10 mm erreicht. Dabei gilt es im Herbst gezielt Maßnahmen zu setzen und den Raps von Beginn an vor Schädlingen zu schützen.

Wurzelunkräuter mit Breitscharhobel bekämpfen

Um Wurzelunkräuter gut bekämpfen zu können, hat ein steirisches Unternehmen ein Gerät entwickelt, das bisher hierzulande noch eher unbekannt ist: den Breitscharhobel;
Werbung

KYLEO - Jetzt Wurzelunkräuter auf den Stoppeln ausschalten!

Vielerorts haben sich Wurzelunkräuter, wie Disteln und Winden in den vergangenen Jahren stark in den Beständen ausgebreitet. In vielen Kulturen ist eine chemische Bekämpfung nicht oder nur unter Einsatz von teuren Spezialprodukten möglich.
Werbung

UNIKOMBO® und DICAMBA® flüssig – die beste Lösung gegen Unkräuter und Ungräser im Mais

Wenn der Großteil der Maisbestände aufgetrieben ist, entwickeln sich auch die Ungräser und Unkräuter bzw. sind diese bereits aufgelaufen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt die Herbizidmaßnahme zu setzen.
Werbung

DICOPUR® M - Distel-Korrektur im Getreide

Vielerorts haben sich Wurzelunkräuter wie Disteln und Winden in den vergangenen Jahren stark in den Beständen ausgebreitet. In vielen Kulturen ist eine chemische Bekämpfung jedoch nicht oder nur unter Einsatz von teuren Spezialprodukten möglich.
Werbung

Pflanzenschutz-Tipp von Nufarm: Welche Bedeutung hat der Wachstumsreglereinsatz im Getreidebau?

Der Wachstrumsreglereinsatz stellt eine ertragssichernde Maßnahme dar, um eine vorzeitige Lagerung des Getreides zu vermeiden. Eine Lagerung des Getreides führt zu Ertragsverlusten und zu einer Erschwernis beim Drusch. Des Weiteren verringert eine vorzeitige Lagerung die Qualität des Erntegutes des Getreides.
Werbung

Unkrautfreies Getreide mit Saracen® Max

Im Frühjahr ist Saracen® Max eine sichere Kombination zur Bekämpfung von Unkräutern. Trotz des kalten Winterausklanges, konnten sich die Unkräuter vor allem im Herbst und zu Beginn des Winters, in den Monaten Dezember und Jänner, gut entwickeln.

Gute Qualität heimischer Gewässer

Der aktuelle Wassergüte-Jahresbericht des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus gibt einen detaillierten Einblick in die flächendeckenden Messprogramme der Jahre 2013 bis 2015. Das Resümee: Die Qualitätsziele konnten überwiegend eingehalten werden.

ÖKL-Praxisseminar – Mit der richtigen Mischung aufs Feld

Jeweils am 13. und 14. Februar veranstaltet das ÖKL ein Seminar zum Thema Pflanzenschutz. Die beiden Referenten der AGE und der DEULA Nienburg werden dabei in Theorie und Praxis ihr Wissen und ihre Erfahrungen präsentieren.

Verbot von Neonicotinoiden im Freiland?

Die EU-Kommission schlägt vor, die Neonicotinoide in allen Freilandanwendungen zu verbieten. Das erreicht sie aber nur, wenn die Mitgliedsstaaten sich mehrheitlich hinter den Kommissionsvorschlag stellen. Tun sie das nicht, so kann das Verbot verhindert werden.