Zysten rechtzeitig behandeln

Kühe mit Eierstockzysten sind Problemtiere. Dramatisch wird die Situation, wenn Zysten nicht mehr auf Einzeltiere beschränkt sind, sondern zum Bestandsproblem werden. Nur durch eine rasche Therapie können Folgeschäden vermieden werden.
Bei zystenverdächtigen Kühen schafft eine manuelle Kontrolle durch den Tierarzt Klarheit.
Bei zystenverdächtigen Kühen schafft eine manuelle Kontrolle durch den Tierarzt Klarheit.
Zystenkühe sind länger leer, nehmen wesentlich schlechter auf und werden häufiger geschlachtet als ihre Herdengenossinnen. In wirtschaftlichen Berechnungen geht man davon aus, dass Zysten die Kosten pro Trächtigkeit um etwa das 3-Fache erhöhen. Am teuersten sind dabei die verlängerte Serviceperiode und die vorzeitige Schlachtung unfruchtbarer Tiere. Dass Zysten ein wichtiger Abgangsgrund sind, zeigen Untersuchungen, in denen 4–15 % aller Schlachtkühe Zysten hatten. Ein besonderes Augenmerk muss auf Stoffwechsel-Problemtiere gelegt werden: Fette Kühe, Mütter von Zwillingen und Tiere mit einer gestörten Nachgeburtsphase sprich mit Nachgeburtsverhalten, Milchfieber, chronischer Gebärmutterentzündung, Euterentzündungen etc. haben ein verringertes Hungergefühl. Sie fressen deswegen nicht genügend und rutschen besonders schnell ins Energieloch. Die Eierstockfunktion sollte durch den Tierarzt kontrolliert werden, wenn die Kühe in den ersten sechs Wochen nach dem Abkalben nicht von selbst in Brunst kommen. Bei den genannten Problemtieren empfiehlt sich die Eierstockkontrolle sogar noch früher. Oft findet man in diesem frühen Stadium nach dem Kalben „stille Zysten“. Da Zysten durch ihre zum Teil enorme Größe stark auf das umgebende Eierstockgewebe drücken, kann dieser leicht geschädigt werden. Eine rasche Therapie kann bleibende Schäden verhindern.

Autorin: Dr. Jutta Berger, Swissgenetics (CH)

Den gesamten Artikel können Sie in der Ausgabe 16/2012 unserer Fachzeitschrift "Der fortschrittliche Landwirt" nachlesen.

Weiters in dieser Ausgabe:

- Melkanlagen richtig planen

- Reportage: Charolais Zuchtbetrieb Mandler


Aktualisiert am: 04.08.2012 15:13
Landwirt.com Händler Landwirt.com User