Aktuelles Heft

Probeheft

Zeit sparen in der Rinderfütterung

Der Zeitfaktor spielt in einem Landwirtschaftlichen Betrieb eine große Rolle. Meist sind zu wenige Arbeitskräfte vorhanden, beziehen Sie deshalb die Dauer der Fütterung mit in Ihre Planungen ein! Hier ist sehr viel Potential zu finden.
Im Schnitt wird etwa ein Viertel der täglichen Arbeitszeit eines Milchviehhalters in die Fütterung investiert. Foto: Förster
Im Schnitt wird etwa ein Viertel der täglichen Arbeitszeit eines Milchviehhalters in die Fütterung investiert. Foto: Förster
Der Faktor Zeit ist in der Milchviehfütterung nicht unerheblich. Im Schnitt werden rund 23 % der täglichen Arbeitszeit eines Milchviehhalters in die Fütterung investiert.

Eine Auswertung aus dem hessischen Beratungsgebiet von Thomas Bonsels von der LLH Hessen brachte zu Tage, dass für die Fütterung der Milchkühe täglich zwischen 3 – 6 Stunden benötigt werden. Allein die Differenz von 3 Stunden ist beachtlich!

Wir haben die größten Zeitfresser für Sie übersichtlich zusammengestellt:

Zeitfresser bei der Fütterung sind...
  • Lange Wege/umständliche Wege
  • Sauberkeit Silos/Silopflege/Futterhygiene ? -> Schimmelige Silagen!
  • Futterkomponenten wie Langstroh
  • Siloballen
  • mehrere geöffnete Silos
  • Viele verschiedene Mischkomponenten
  • Ständiges Auf- und Absteigen des Fahrers
  • Futter anschieben von Hand (mindestens 6x am Tag!)


Die Fütterungszeit pro Tag kann optimiert werden durch ...
  • Sandwichsilo
  • Vormischungen
  • Kurze und sinnvolle Wege
  • Mischdauer hinterfragen
  • Häckselsilage statt Ladewagen
  • Häckselstroh
  • Technische Hilfen beim Futter anschieben


Mehr über zeitgemäßes Fütterungsmanagement erfahren Sie in LANDWIRT Ausgabe 24/2018.
Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 24/2018 (solange der Vorrat reicht)

LANDWIRT Tipp
Rinderfütterung unter dem Titel „Kein Geld im Trog liegen lassen“ ist auch Thema auf den LANDWIRT Rinderfachtagen 2019. Termine, Anmeldung und Programm finden Sie unter www.rinderfachtage.com.

Aktualisiert am: 04.12.2018 18:05