Valtra T-Serie erstrahlt in neuem Glanz

Eine neue Kabine, ein überarbeiteter Motor, ein längerer Radstand und ein neues Design ohne der typischen „Valtra-Nase“, so präsentiert sich die neue T-Serie von Valtra. Wir konnten sie kürzlich Probe fahren.
Die neue T-Serie von Valtra besteht aus sechs Modellen und deckt den Leistungsbereich von 155 bis 250 PS ab.
Die neue T-Serie von Valtra besteht aus sechs Modellen und deckt den Leistungsbereich von 155 bis 250 PS ab.
Für die Entwicklung der vierten Generation der T-Baureihe nahmen sich die finnischen Traktorspezialisten sechs Jahre und mehrere Zehntausend Teststunden Zeit.

Anders als der Vorgänger
Egal aus welchem Blickwinkel man ihn betrachtet, der neue „T“ sieht anders aus. Die überhängende Nase der Valtra 6 Zylinder-Traktoren ist Geschichte. Die Achse ist um 29 cm (!) nach vorne gewandert und der Motor näher zur Kabine.
Die Traktoren haben ein Eigengewicht von 7,3 Tonnen und ein zulässiges Gesamtgewicht von 13,5 Tonnen.

Die komplett neu entwickelte Kabine bietet eine gute Rundumsicht.
Die komplett neu entwickelte Kabine bietet eine gute Rundumsicht.
155 bis 250 PS mit Boost
Valtra hat die neue T-Serie sowohl nach unten, als auch nach oben um je ein Modell erweitert. Somit gibt es jetzt sechs Typen im Leistungsbereich von 155 bis 250 PS (siehe Tabelle). Unter der Haube arbeiten AGCO Power-Motoren mit sechs Zylindern und 6,6 bzw. 7,4 Liter Hubraum. Die Abgasnorm der Stufe 4 wird durch ein SCR-System und einen Dieseloxidationskatalysator (DOC) erreicht.

Auch die pneumatische Vorderachsfederung ist neu konstruiert.
Auch die pneumatische Vorderachsfederung ist neu konstruiert.
Vier Ausstattungslinien
Valtra unterscheidet zwischen vier Ausstattungslinien: Versu, Direct, HiTech und der neuen Active-Variante. Sie unterscheiden sich in erster Linie beim Getriebe und der Hydraulikausstattung. Die Active-Variante ist etwas einfacher als die bekannten Versu- und die stufenlos angetriebenen Direct-Modelle.

Neue Kabine mit 5 Pfosten
Komplett neu entwickelt wurde die Kabine. Sie ist größer, moderner und leiser geworden. 6,2 m² Glasfläche ermöglichen eine gute Rundumsicht. Das Dachfenster ist vor allem bei Frontladerarbeiten hilfreich.

Valtra unterscheidet zwischen vier Ausstattungslinien: Versu, Direct, HiTech und der neuen Active-Variante.
Valtra unterscheidet zwischen vier Ausstattungslinien: Versu, Direct, HiTech und der neuen Active-Variante.
Powershift oder stufenlos
Das stufenlose Direct-Getriebe gibt es nur bis zum Modell T214 mit einer maximalen Motorleistung von 230 PS. Beim Topmodell T234 darf man sich über ein verbessertes 5fach-Lastschaltgetriebe freuen. Mit der neuen AutoTraction-Funktion und einer Berganfahrhilfe kommt es dem Fahrkomfort des stufenlosen Getriebes deutlich näher.

Wenn Sie mehr über dieses neue Powershift-Getriebe und die neuen T4-Traktoren von Valtra wissen möchten, fordern Sie jetzt ein kostenloses Probeheft an.

Kostenloses Probeheft Ausgabe 23/2014 mit Valtra T4-Traktoren Fahrbericht bestellen.

Aktualisiert am: 19.11.2014 13:33
Weitere Artikel über Valtra

Weltrekord: Valtra mit 73 km/h beim Schneeräumen

Ein fahrerloser Valtra T254 Versu hat auf speziellen Nokian Reifen mit über 73 km/h einen neuen Weltrekord im Schnee pflügen aufgestellt.

Valtra Traktor N154ED im Praxistest

„Ein Traktor mit dem man gerne arbeitet“, so lautet das einhellige Urteil unserer Testfahrer über den Valtra N154ED. Ausschlaggebend ist das neue Bedienkonzept Smart Touch. Vieles gibt es à la carte, aber nicht alles ist so smart wie die Bedienung.

Valtra befüllt Neutraktoren mit Diesel aus erneuerbaren Stoffen

Valtra ist die erste Traktorenfabrik der Welt, die Neste MY Renewable Diesel für die Erstbefüllung aller neuen Traktoren einsetzt. Auf diese Weise werden jährlich rund 700.000 Liter fossiler Dieselkraftstoff durch 100% erneuerbaren Kraftstoff ersetzt.
Werbung

VALTRA Demo Tour 2017

Die Valtra Demo Tour kommt nun auch nach Österreich. Testen Sie die vierte Generation der Valtra Traktoren und erleben Sie die komplette Produktlinie einschließlich der preisgekrönten T Serie.

Valtra A Serie komplettiert 4. Generation

Valtra präsentierte in den Niederlanden seinen Vertriebspartnern und der internationalen Fachpresse die neue A-Serie erstmals im Feldeinsatz.

Valtra S394 mit neuer Armlehnenbedienung

Valtra präsentierte auf der SIMA in Paris sein neues Flaggschiff S394. Mit 405 PS und 1.600 Nm bietet das neue Top-Modell nicht nur mehr Leistung, sondern auch eine vollständig überarbeitete Bedienung.

Valtra stellt A4-Serie auf der SIMA vor

Die neue A4-Serie umfasst sieben Modelle im Leistungsbereich von 75 bis 130 PS. Sie werden sowohl in Finnland als auch in Brasilien produziert, also ein echter Global-Traktor.
Mehr über Valtra

Vertrieb für Valtra neu strukturiert

AGCO strukturiert mit ACA, BayWa Lamag und Mauch das Vertriebsnetz für Valtra in Österreich neu.

Valtra gewinnt Red Dot Design Award 2016

Der Valtra T234 hat den Red Dot Design Award 2016 in der Kategorie Produktdesign gewonnen. Dieser Award ist eine der angesehensten Design Auszeichnungen weltweit. Über 5200 Produkte aus 57 Ländern haben sich für die diesjährige Verleihung bei der Jury beworben, die aus 41 Design-Fachleuten aus der ganzen Welt besteht.

Valtra N Serie in der 4. Generation

Ein Jahr nach der T-Serie sind auch die N-Traktoren in der vierten Generation angekommen. Sie bieten viele Funktionen ihrer großen Sechszylinder-Geschwister, sind aber deutlich kompakter und wendiger.

ELHO und Valtra im Duett

Als Duett sind das ELHO Duo-Scheibenmähwerk und der Valtra Twin-Trac einzigartig und noch vielerorts unbekannt. Was dieses Duett bei der Mäharbeit auszeichnet und was es zu leisten im Stande ist, haben wir für Sie getestet.

Valtra T174 Direct mit Rückfahreinrichtung

Die Rückfahreinrichtung ist ein bekanntes Valtra-Merkmal. Wir haben uns das TwinTrac-Konzept bei der neuen T4-Serie genauer angesehen.

Neuer Weltrekord für schnellsten Traktor

Nokian Reifen und Valtra brachen den Guinness Weltrekord für den schnellsten Traktor. Der mehrfache Rally-Weltmeister Juha Kankkunen legte unter eisigen Bedingungen 130,165 km/h hin.

Valtra T-Serie Maschine des Jahres 2015 in Frankreich

Die im November letzten Jahres neu vorgestellt T-Serie wurde anlässlich der SIMA Landtechnikausstellung in Paris zur Maschine des Jahres 2015 in der Kategorie Traktoren von 180-280 PS gekürt.

Valtra N-Serie mit Knickgelenk

Valtra arbeitet an einer Knicklenkung für die Direct-Modelle der N-Serie. Dies kombiniert mit einer Achsschenkellenkung.

AGCO steigert Umsatz und Gewinn

Mit einem Jahresumsatz von 10,8 Mrd. US-Dollar konnte das Unternehmen den Nettogewinn je Aktie um 9,5 % steigern. Die Landmaschinen von AGCO (Challenger®, Fendt®, Massey Ferguson® und Valtra®) verkauften sich 2013 gut.

Fuse Technologies – AGCOs neue Initiative zu Precision Farming

AGCO gab kürzlich eine neue globale Unternehmensinitiative bekannt, die alle Aspekte des Precision Farming anspricht und sich damit befasst, wie Landwirte ihre Betriebe durch Produkte und neue Dienstleistungen von AGCO optimieren können.

AGCO Motorenstrategie für Stufe IV

Der weltweit tätige Landmaschinen-Hersteller AGCO setzt auch künftig auf die SCR-Abgastechnik. Bei ausgewählten Modellen werde zusätzlich eine Abgasrückführung zum Einsatz kommen.

AGCO und Trelleborg beschließen Partnerschaft

Trelleborg Wheel Systems und AGCO unterzeichneten ein Langzeitpartnerschaftsabkommen, in dem die beiden Unternehmen eine Zusammenarbeit für die Bereiche „Produktinnovation“ und „Reifenentwicklung“ sicherstellen.
Gebrauchte Traktoren von Valtra