Stutenmilch am Hof von Familie Gallistl

Familie Gallistl musste erst ganz aufhören um wieder neu anfangen zu können. Die Niederösterreicher erzählen von Schicksalsschlägen, Neuanfängen und den Pferden, die sie nie ganz losgelassen haben.
Stutenmilch ist frisch oder in Pulverform erhältlich.
Stutenmilch ist frisch oder in Pulverform erhältlich.
Schicksalsschläge haben die Niederösterreicher geprägt und zusammengeschweißt. Nach dem Tod von zwei Familienmitgliedern musste eine Entscheidung getroffen werden. „Ich war damals noch in der Lehre und noch nicht bereit, den Hof zu führen“, mischt sich Thomas Gallistl ins Gespräch. Seine Mutter wollte ihm Zeit geben und verpachtete den Betrieb. „Wir mussten quasi alles aufgeben, um langsam wieder zurückzufinden“, weiß der Landwirt heute. Mit seiner Frau Claudia fanden die Tiere, genauer gesagt die Pferde wieder zurück auf den Hof. 2006 übernahm das Paar den Hof und begann langsam wieder mit der Tierhaltung und der Stutenmilchproduktion.

Wie sie die Milch vermarktet und warum sie auch Naturkosmetik herstellen lesen Sie in der Ausgabe 6/2013 des fortschrittlichen Landwirts.


Aktualisiert am: 07.03.2013 16:21
Landwirt.com Händler Landwirt.com User