Steyr Fahrbericht: Zwei Asse in einem Boot

Steyr setzt seine Ankündigung, wieder verstärkt im Forst- und Kommunalsegment tätig zu werden, um. Nun gibt es den Steyr CVT-Traktor als Trac-Version mit vier Anbauräumen. Wir sind eine Maschine Probe gefahren.
Der zusätzliche Aufbauraum für Kräne, Winden, Salzstreuer etc. befindet sich genau über der Hinterachse.
Der zusätzliche Aufbauraum für Kräne, Winden, Salzstreuer etc. befindet sich genau über der Hinterachse.
Einigen Profis aus der Forst- und Kommunalwirtschaft kommt die Maschine wahrscheinlich bekannt vor. Der CVT-Trac ist eine gemeinsame Entwicklung und Produktion von Steyr und der Pfanzelt-Maschinenbau GmbH aus dem bayrischen Allgäu. Erstmals wurde dieses Systemfahrzeug 2004 als PM-Trac der Öffentlichkeit präsentiert.
Steyr liefert das komplette CVT-Chassis mit Motor, Getriebe, Hinterachse und Hydraulik, sowie die Motorhaube nach Rettenbach in das Allgäu. den Rest erledigt Forst- und Kommunalspezialist Pfanzelt. Der neue Steyr-Trac unterscheidet sich vom PM-Trac in erster Linie durch die Möglichkeiten des Frontanbauraumes und einer kippbaren Aufbaumulde im Heck.
„Die Verlegung der Case IH Europazentrale nach St. Valentin hat große Auswirkungen auf die Produktion im Werk mit sich gebracht. Durch den starken Anstieg der produzierten Stückzahlen können wir uns nicht wie früher mit Spezialanfertigungen beschäftigen. Diese Kundenanforderung werden wir in Zukunft mit Professionisten, wie dies z.B. Pfanzelt im Forst- und Kommunalbau ist, sicherstellen“, begründet Andreas Klauser, Europachef von Case IH & Steyr, diesen Schritt.

Drehsitz mit Multifunktionshebeln
Herzstück des Bedienungskonzeptes ist der um 220° elektrisch verdrehbare Komfortsitz mit integrierten Multifunktionshebeln zur Steuerung der Anbaugeräte. Dazu lässt sich die Lenksäule in Neigung und Höhe verstellen und zusätzlich das Lenkrad wegklappen. Damit kann der Bediener in jeder Position, auch quer zur Fahrtrichtung, das Fahrzeug fahren, lenken und die Anbaugeräte im optimalen Blickfeld bedienen. Selbst die Fußpedale sind auf der Dreheinrichtung montiert und lassen sich in jeder Position nützen.
Etwas gewöhnungsbedürftig ist die außermittige Sitzposition bei Vorwärtsfahrt. Das schafft aber bei Bedarf Platz für einen gepolsterten Beifahrersitz. In verdrehter Sitzposition bzw. Rückwärtsfahrt lässt sich der Trac bis 20 km/h mit einem Joystick lenken.

Fazit: Traktor mit 4 Anbauräumen
Der Steyr CVT-Trac ist nahezu ohne Einschränkung in der Landwirtschaft einsetzbar und doch eine Spezialmaschine für Forst, Kommunal und Landschaftspflege. Der SCR-Rahmen bildet das Rückgrat der Maschine und kann an vier Anbauräumen schwere Geräte aufnehmen. Da die neuentwickelte Kabine nach vorne gerückt wurde, entsteht im Heck ein zusätzlicher Anbauraum für Aufbauten. Dieser sitzt genau über der Hinterachse. Der Fahrersitz ist um 220° elektromotorisch drehbar und mit Multifunktionshebeln ausgestattet. Sämtliche Funktionen, einschließlich der Fußpedale, lassen sich in jeder Position bedienen.
Steyr bietet den CVT-Trac in zwei verschiedenen Ausführungen (Forst und Kommunal) in Zusammenarbeit mit Partner mit sämtlichen Anbaugeräten ab Werk an. Der Vertrieb erfolgt über das Steyr-Händlernetz.

Weitere Bilder sowie ein Einsatzvideo vom neuen Steyr CVT-Trac finden Sie unter: www.landwirt.com/landtechnik

Autor: Ing. Johannes PAAR, Bad Blumau


Aktualisiert am: 19.12.2008 15:30
Landwirt.com Händler Landwirt.com User