Schweine: Lebensmittelreste in Japan als Schweinefutter

Es gibt kaum besser kontrollierte Produkte als Lebensmittel. Daher ist es kaum nachvollziehbar, dass gerade abgelaufene oder leicht beschädigte Lebensmittel einfach weggeworfen werden.
Das hat man jetzt auch in Japan erkannt. Dort landen allein 19 Millionen Tonnen Lebensmittel auf dem Müll, davon rd. 5 Millionen Tonnen durchaus essbare Ware.

Spezialfirma verarbeitet abgelaufene Lebensmittel zu Schweinefutter

Jetzt hat sich eine Firma spezialisiert, diese Lebensmittel zu Schweinefutter aufzubereiten. Neben der Ultrahocherhitzung werden Mineralstoffe, Rohfaser und Mineralstoffe zugesetzt. Täglich verlassen so 100 Tonnen Flüssigfutter das Werk. Das reicht für 37.000 Schweine.(Qelle: Pig Progess)


Autor:
Aktualisiert am: 02.06.2009 16:42
Landwirt.com Händler Landwirt.com User