SDF investiert in die Werke in Kroatien und Indien

Same Deutz-Fahr (SDF) setzt bereits seit einigen Jahren im Zuge seiner Internationalisierung auf die Produktion und Präsenz in den sogenannten Schwellenländern. Nun können zur Realisierung der Ausbau- und Investitionsmaßnahmen an den beiden Standorten Finanzierungszuschüsse der IFC (International Finance Corporation) in Anspruch genommen werden.
SDF wird in den nächsten fünf Jahren seine Werke in Kroatien und Indien um etwa 60 Millionen Euro ausbauen.
SDF wird in den nächsten fünf Jahren seine Werke in Kroatien und Indien um etwa 60 Millionen Euro ausbauen.
SDF fertige im indischen Ranipet seit 1996 Traktoren und Dieselmotoren hauptsächlich für die indische Landwirtschaft; im kroatischen Zupanja erfolgt die Produktion von Mähdreschern für den weltweiten Markt. Hier ist SDF seit 2005 mit der Übernahme des Werkes in Zupanja präsent.

Die IFC als Finanzinstitution ist Teil der Weltbankgruppe, deren Ziel die Förderung und Unterstützung privatwirtschaftlicher Aktivitäten und Investitionen in Schwellenländern ist. Dabei sieht die IFC wie auch die Weltbank ihre Mission darin, es allen Völkern zu ermöglichen, dem Armutskreislauf zu entkommen und durch Investitionen in den Aufbau einer prosperierenden Privatwirtschaft die Lebensqualität der Bevölkerung insgesamt zu verbessern.
Die der SDF-Gruppe gewährten Mittel in Höhe von 22 Millionen Euro – 10 Mio. € für den Standort Zupanja; 12 Mio. € für Ranipet – stellt der IFC im Rahmen wirtschaftlicher Aufbaumaßnahmen für Projekte in strategisch wichtigen Sektoren wie zum Beispiel der landwirtschaftlichen Mechanisierung zur Verfügung.

In den nächsten fünf Jahren sind von SDF insgesamt Investitionen in Höhe von 60 Millionen Euro für die Standorte in Kroatien und Indien vorgesehen.


Zur Homepage von SAME DEUTZ-FAHR

Aktualisiert am: 12.07.2012 14:50
Landwirt.com Händler Landwirt.com User