Richtige Kalbinnenaufzucht für die Mutterkuhhaltung

Die richtige Aufzucht beeinflusst die spätere Lebensleistung der Mutterkuh

Das Alter und das Gewicht der Erstkalbe-Kuh sind besonders wichtig.
Kalbinnen und Mutterkühe sollten wenn möglich getrennt gehalten und dem jeweiligen Bedarf gerecht versorgt werden.
Kalbinnen und Mutterkühe sollten wenn möglich getrennt gehalten und dem jeweiligen Bedarf gerecht versorgt werden.
Jede Wachstumsveränderung von der Aufzucht bis zur ersten Kalbung der Färse, welche auf dem Energiereichtum der Ration (Winterration oder Weidegang) basiert, hat einen Einfluss auf die Leistung der zukünftigen Mutterkuh.

Besonders die Entwicklung der Muskeln und Fette, die sich gleichzeitig aber nicht mit der gleichen Geschwindigkeit bilden, spielen eine große Rolle hinsichtlich der Fruchtbarkeit und der Fleischproduktion des Tieres. Am Anfang der Laktation erlauben es die vorhandenen Fettreserven, dass die Färse wieder rechtzeitig brünstig wird, wohingegen die Muskeln das Produktionsvolumen an Fleisch der ausgewachsenen Mutterkuh bestimmen.

Fütterung anpassen

Da die Entwicklung der Muskeln früher abgeschlossen ist als die der Fette, ist es notwendig, der fast aus gewachsenen Kalbin eine energieärmere Ration vorzulegen, weil sonst der Gewinn an Körpermasse ausschließlich auf der teuren Entwicklung der Fettreserven basiert. Die energieärmere Ration verhindert eine teure Verfettung der Färse und gegebenenfalls eine daraufhin folgende Schwergeburt. Die drei wichtigsten Schlüsselmomente der Färsenaufzucht sind das Absetzen, die Pubertät und die erste Besamung.



Was erfordert eine optimale Kalbinnenaufzucht?

- Wahl einer bzw. zweier Abkalbeperioden

- Anpassung des Wachstumsrhythmus an das Erstkalbealter

- Eine optimale Kälberaufzucht

- Das angepasste Körpergewicht zur Zeit der ersten Besamung

- Erfolgreich profitieren vom Phänomen der Kompensierung durch eine vorläufige reduzierte Wachstumsperiode

- Der Weidegang der Färsen in der Mutterkuhhaltung

- Parasitismus

- Überwachung der "Trockenstehphase"

- Separate Geburtsvorbereitung der Kalbinnen



Diese und weitere Ratschlägebekommen Sie im ersten Teil dieses Beitrag in Landwirt Ausgabe 23 vom 16. Dezember 2011.


Aktualisiert am: 23.11.2011 11:16
Landwirt.com Händler Landwirt.com User