Reform mit neuer Muli S-Serie

Die neuen Modelle der S-Baureihe runden zukünftig das Muli-Sortiment der Reform Werke ab. Die Modelle T8 und T9 werden jeweils durch deren Nachfolgemodelle T8 S und T9 S ersetzt. Die Modelle T5, T6 und T7 sind weiterhin erhältlich und das Sortiment wird nach oben hin mit dem neuen T7 S abgerundet.
Muli T7 S gefedert oder ungefedert erhältlich
Muli T7 S gefedert oder ungefedert erhältlich
Die beiden Modelle Muli T7 S und T8 S zeichnen sich laut Hersteller vor allem durch eine neue und stärkere Motorisierung aus. Der Common Rail Turbo-Diesel-Motor mit elektronischer Einspritzung (4-Zylinder-Viertakt-Dieselmotor, VM-R754 IE3, 74 kW / 101 PS / 340 Nm) verfügt über Ladeluftkühlung und Direkteinspritzung. Wahlweise ist beim T7 S eine mechanisch gefederte Vorderachse verfügbar. Das mechanische Schaltgetriebe der beiden Muli-Modelle ist mit einer Druckumlaufschmierung ausgestattet und das elektronische Gaspedal verfügt über PTO-Modus. Dieser „power take-off“ – Modus ist eine Voreinstellungsmöglichkeit der Motordrehzahl für den Zapfwellenbetrieb. Somit kann ab sofort bei Muli T7 S und T8 S mittels Kippschalter eine präzise Motordrehzahleinstellung ausgewählt werden. Neben der Leistung wurden auch die Bremswirkung, der Antriebsstrang und das Fahrwerk verstärkt. Des Weiteren hat sich der Radstand bei den beiden um 30 mm vergrößert.

Muli T9 S

Muli T9 S Serienmäßig mit Rußpartikelfilter
Muli T9 S Serienmäßig mit Rußpartikelfilter
Alle Neuheiten und Verbesserungen der Modelle T7 S und T8 S wie elektronisches Gaspedal, höhere Bremswirkung, größere Bodenfreiheit, uva. auch im neuen Muli T9 S eingearbeitet. Ebenso wie bei den anderen Modellen der S-Baureihe ist auch der T9 S ab sofort mit einer neuen und stärkeren Motorisierung verfügbar welcher nun eine Leistung von 72 kW / 98 PS hat.

Zur Homepage von Reform


Aktualisiert am: 03.01.2012 10:49
Landwirt.com Händler Landwirt.com User