Reform Muli T10 X HybridShift geht in Serie

Der Muli T10 X HybridShift von Reform vereint den hohen Wirkungsgrad eines Schaltgetriebes mit dem Komfort eines stufenlosen Fahrantriebs. Vor wenigen Wochen konnten wir eine Vorserienmaschine im praktischen Einsatz fahren.
Hydromechanisches Hybridgetriebe: Im Hydrostatmodus fährt der HybridShift-Muli stufenlos und ist immer kraftschlüssig.
Hydromechanisches Hybridgetriebe: Im Hydrostatmodus fährt der HybridShift-Muli stufenlos und ist immer kraftschlüssig.
Von außen erkennt man kaum einen Unterschied: Die Optik und das Fahrgestell entsprechen dem bekannten Muli T10 X, wie er schon seit 2012 erhältlich ist. Lediglich die Schriftzüge am Dach und ein Hydrauliköl-Kühler hinter der Kabine geben einen Hinweis auf die neue Antriebstechnik: Der „HybridShift“ fährt wahlweise mechanisch mit Schaltgetriebe oder stufenlos hydrostatisch. Darüber hinaus punktet er mit einer komfortableren Bedienung, einer größeren Serienausstattung und einem höheren zulässigen Gesamtgewicht.

Die Herzstücke des neuen Bedienkonzeptes sind ein digitaler Bordinformator und der Multifunktions-Joystick auf der Armlehne.
Die Herzstücke des neuen Bedienkonzeptes sind ein digitaler Bordinformator und der Multifunktions-Joystick auf der Armlehne.
Mehr Zuladung
Der höhere Ausstattungsumfang hat den HybridShift-Muli um etwa 300 kg schwerer gemacht. Da aber das zulässige Gesamtgewicht um eine Tonne auf 9.500 kg angehoben wurde, kann der stufenlose Muli höhere Lasten tragen, als sein Bruder mit Schaltgetriebe.

Der stärkste Muli
Das 4-Zylinder-Triebwerk von VM mobilisiert 80 kW/109 PS aus 3 Litern Hubraum. Das maximale Drehmoment beträgt 360 Nm bei 1.100 Motorumdrehungen. Die für die Landwirtschaft relevanten Emissionsvorschriften der Stufe 3B erfüllt Reform mit gekühlter Abgasrückführung und einem selbstregenerierenden Partikelfilter.

Das mechanische Getriebe hat einen hohen Wirkungsgrad: Ideal für schnelle Transportfahrten.
Das mechanische Getriebe hat einen hohen Wirkungsgrad: Ideal für schnelle Transportfahrten.
Hydrostatisch oder mechanisch
Der T10 X HybridShift hat ein hydromechanisches Hybridgetriebe mit zwei Fahrmodi, die sich unabhängig voneinander betreiben lassen: Ein mechanischer Antrieb oder ein achtstufiger Hydrostat. Das mechanische Getriebe entspricht weitgehend dem bekannten Gruppen-Wendegetriebe des T10 X. Eine zusätzlich ans Getriebe geflanschte Hydro-Pumpe und ein Ölmotor lassen den Transporter stufenlos fahren. Der Fahrer kann je nach Einsatzanforderungen zwischen dem rein mechanischen Schaltgetriebe und dem stufenlosen Hydrostaten wechseln.

Joystickbedienung in Armlehne
Das bisherige Terminal mit vorwiegend analogen Anzeigen ist einem Bordcomputer mit digitalem Display gewichen. Auch der kleine Joystick am Armaturenbrett des T10 X wurde beim HybridShift ersetzt. Der neue, größere Hebel sitzt auf der Armlehne und hat mehr Funktionen. Optional stehen ein Tempomat und ein Geschwindigkeitsbegrenzer zur Verfügung.

Der Muli T10 X HybridShift kostet laut Preisliste 148.308 Euro inkl. MwSt. In Kürze startet Reform die Serienproduktion


Kostenloses Probeheft Ausgabe 16/2015 mit Fahrbericht Reform Muli HybridShift bestellen.

Aktualisiert am: 29.07.2015 12:21
Weitere Artikel über Reform

Das Metallrad 2.0 für Motormäher

Stefan Edtbauer konstruierte neuartige Gitterräder für Motormäher. Was besonders daran ist, verrät er hier.

Reform PrimAlpin Aufbauladewagen im Praxistest

Reform hat seinen Aufbaulagewagen überarbeitet. Sowohl bei der Leistungsfähigkeit, als auch beim Handling hat er deutlich zugelegt. Wo ihm noch weitere Optimierungen gut täten, erfahren Sie in unserem Testbericht.

Reform Metron: Funkgesteuerter Hybrid-Geräteträger

Reform bringt mit dem Metron P48 RC einen völlig neuartigen Geräteträger auf den Markt. Sein Hybrid-Antrieb und die ferngesteuerte Bedienung sind nicht die einzigen Besonderheiten.

Aufbau-Miststreuer von Gafner, Gruber, Reform und Stöckl im Vergleich

Gleichmäßig verteilt und gut zerkleinert, das ist das „A und O“ beim Mist streuen! Für den Transporter gibt es zwei verschiedene Streusysteme am Markt: Stehende Walzen im Heck oder das Seitenstreuwerk. Wir haben beide Systeme auf den Prüfstand gestellt.

Leichte Kraftprotze für den Steilhang

H7 X und H9 X heißen die beiden neuen Metrac-Modelle von Reform. Das sind noch nicht alle Neuheiten der Oberösterreicher.

Reform Ladewagen und Muli Neuheiten

Im Hause Reform hat man den Vielschnittladewagen PrimAlpin überarbeitet. Zudem gibt es neue Motoren für di Muli T7 S und T8 S.

Reform RM 16 DualDrive Hydromäher

Nach der Präsentation des Rapid Monta stellen die Reform-Werke Wels den neuen Hydromäher RM16 DualDrive vor.
Mehr über Reform

Rapid und Reform nicht nur farbliche Unterschiede

Die Zusammenarbeit des Schweizer Einachsgeräteherstellers Rapid mit Reform bringt bei künftigen Modellen weitere Vorteile für die Kundschaft. Zwischen den Maschinen ändert man das Bedienkonzept.

Aufbauladewagen für Transporter im Vergleich

Zusammen mit der BLT Wieselburg haben wir fünf Ladewagen-Aufbauten unter die Lupe genommen. Die Preisunterschiede sind zum Teil enorm. Ob sie wirklich gerechtfertigt sind, erfahren Sie in unserer Vergleichsuntersuchung.

Rapid Twister für kleine Motormäher

Rapid hat den Twister weiterentwickelt: Die beiden neuen Maschinen wiegen und kosten nur mehr die Hälfte vom ursprünglichen Gerät. Daher wird in den Bergen ab sofort wieder öfter getwistet.

Reform Metrac H7 RX / G7 RX

Reform präsentiert mit dem Metrac H7 RX und dem G7 RX zwei neue Zweiachsmäher. Mit dem Design der Maschinen setzt der Hersteller nach eigenen Angaben besonders auf Wartungs- und Servicefreundlichkeit.

Einachsgeräteträger mit Mulcher im Praxisvergleich

Das LANDWIRT Testteam und die BLT Wieselburg haben vier Einachsgeräteträger in der Praxis und auf dem Prüfstand getestet. Was diese Kraftprotze beim Mulchen und Mähen leisten, erfahren Sie in unserer dreiteiligen Serie.

Reform Mounty 110 V mit neuem Motor

Der neue Mounty 110 V präsentiert sich mit mehr Leistung und mit einem neuen Design der Motorhaube.

Reform Muli T10X gewinnt Designpreis

Der Muli T10X des Bergland- und Kommunaltechnik-Spezialisten Reform-Werke Bauer & Co. wurde beim German Design Award 2015 ausgezeichnet.

Reform-Werke kaufen Kommunaltechnik Kiefer

Die Reform-Werke Bauer & Co Holding AG übernimmt ab Dezember das bayerische Unternehmen Kiefer. Die Kiefer GmbH produziert Kommunal- und Friedhofstechnik mit rund 100 Mitarbeitern und 14 Mio. Euro Umsatz.

Reform Muli T10 X mit Hybrid-Getriebe

Den im Jahr 2011 vorgestellte Muli T10 X gibt es ab nächster Saison mit einem stufenlosen Antriebskonzept.

Metrac H8 X, das neue Spitzenmodell von Reform

Der neue Metrac H8 X leistet 81,5 PS und erweitert die X-Baureihe nach oben. Reform präsentierte ihn kürzlich seinen Händlern und der Fachpresse.

30 Jahre REFORM Allradlenkung

Mit der Lancierung des Metrac 3003S im Jahre 1984 hielt erstmals die Allradlenkung großflächig Einzug im Berggebiet. Die Wendigkeit dieses Lenkungssystems begeistert und macht effizientes, speditives Arbeiten auf einfachste und sichere Art erst möglich.

Neuer Verkaufsleiter bei Reform

Christoph Ohnmacht ist der neue Reform-Verkaufsleiter für die Märkte Österreich und Slowenien.
Gebrauchte Transporter von Reform