Pionierbaum Pappel

Kategorien zum Thema: Wald Forstwirtschaft Top
Österreichs Baum des Jahres 2018 ist die Pappel. Die Wahl dieser Baumart ist ein starkes Zeichen für die Auwälder.
Die Zitterpappel ist eine der Pappelarten, die in Österreich vertreten sind. Foto: Olha Lavrenchuk_shutterstock.com
Die Zitterpappel ist eine der Pappelarten, die in Österreich vertreten sind. Foto: Olha Lavrenchuk_shutterstock.com
Bereits seit 1994 gibt es die Aktion „Baum des Jahres“, die jedes Jahr auf die Besonderheiten einer anderen Baumart hinweist. Mit der Pappel wird heuer die am schnellsten wachsende einheimische Baumart ins Rampenlicht gerückt. Sie zählt auch zu jenen Baumarten, deren Lebensräume, wie Auen- und Flusslandschaften, stark von Veränderungen geprägt sind.
Die Pappeln haben in Österreich drei natürliche Vertreter: die Schwarzpappel, die Silberpappel und die Zitterpappel. Hinzu kommt eine natürliche Kreuzung aus Silber- und Zitterpappel, die Graupappel, welche jedoch keine eigenständige Art bildet. Diese Arten sind allesamt sommergrüne Laubbäume. Sie entstammen der Pflanzenfamilie der Weidengewächse und werden mit dem lateinischen Gattungsnamen Populus zusammengefasst. Zu dieser Gattung gehören weltweit über 150 Arten in beiden Hemisphären. In der nördlichen Hemisphäre gibt es ca. 35 Pappelarten, die sich in ihrem Aussehen stark voneinander unterscheiden. Sehr unterschiedlich sehen etwa ihre Blätter aus. Daneben gibt es aber auch Merkmale, die alle Pappeln gemein haben, wie eine breite, ausladende Krone.

Mehr über die Pappel erfahren Sie in Ausgabe 11/2018.
Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 11/2018 (solange der Vorrat reicht)



Aktualisiert am: 23.05.2018 20:03
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
Pöttinger 421N
EUR 4645,--
New Holland M135
135 PS / 99.29 kW   EUR 31500,--
Geringhoff Mais Star Horizon MSH 870FB
Breite: 560 Preis auf Anfrage
New Holland TN65 D
60 PS / 44.13 kW   EUR 19900,--
Honda 970WS
8 PS / 5.88 kW   EUR 3490,--