Get it on Google Play

Passworte – kann man vergessen

Kategorien zum Thema: Top passwort
Noch vor 20 Jahren brauchte kaum jemand Passworte. Heute verwenden 97 % der Internet-User Passworte, und das aus gutem Grund: 84 % zahlen online mit Netbanking oder Kreditkarte. Die Sache hat leider einen Haken: Üblicherweise sind Passworte nicht sicher. Doch das lässt sich ändern.
Passworte kann man über einfache Programme verwalten.
Passworte kann man über einfache Programme verwalten.
Bei Bankgeschäften, Versicherungen, Bestellungen und anderen wirtschaftlich bedeutenden Transaktionen müssen Sie sich legitimieren. Ihre Identität ist einmalig, dementsprechender Aufwand wird auch betreiben, um die entsprechenden Dokumente wie Ausweise fälschungssicher zu machen. Passworte sind quasi der Ausweis im Internet. Wie sicher sind Ihre „Internetausweise“ wie sorgfältig gehen Sie mit Ihren Passworten um?
Täglich steigt die Zahl der Anwendungen: Netbanking, Ebay, Willhaben, Youtube, Netlog, Xing, Facebook, Baumärkte, Versandhäuser… Der richtige und sichere online-Ausweis ist also wichtig!

Sichere Passworte kann sich keiner merken!

Den Code der Bankomatkarte kennen die meisten noch, mehr als 2 Passworte haben aber nur noch wenige User im Hirnkastl gespeichert. Praktische Folge: Bei Passworten lauert eine große Falle, in die - einer aktuellen Umfrage zufolge - viele hineintappen: Ein, zwei oder drei gleiche Passworte werden bei verschiedensten Anwendungen eingesetzt – das ist so, als ob Sie einen Generalschlüssel mehrfach verteilen. Würden Sie das auch mit Ihrem Haustürschlüssel tun?

Sichere Passworte

Ein sicheres Passwort erfüllt 3 Kriterien:

  • Es hat keinen Bezug zu zur Person des Anwenders
  • Es wird gut versteckt
  • Es wird nur für eine Anmeldeadresse verwendet


Passworte, die einen Bezug zu Ihnen haben, sind auch für andere logisch und offensichtlich. Geburtsort, Wohnort, Geburtsdatum, Namen aus der Familie, etc. ergeben zusammen 100 bis maximal 1000 Möglichkeiten. Das ist vergleichbar mit der Aufgabe, ein Korn aus einer Handvoll Körner zu finden. Also Hände weg von Passworten wie z.B. Löwe, Anna oder Landwirt. Das ist niemals sicher.
Ein sicheres Passwort besteht aus mindestens 8 Stellen mit Zahlen, Buchstaben und Sonderzeichen in beliebiger Reihenfolge. So gibt es über 200.000.000.000.000 Möglichkeiten. Die Chance es zu finden ist so groß, wie ein bestimmtes Korn aus einem Kornfeld der Größe von Tirol (über 12.000 km²) zu finden. Hier ist jedes Ausprobieren zwecklos. Bei einem Versuch pro Sekunde wären Sie über 7 Mio. Jahre beschäftigt.

Die Lösung: Passworte nicht merken, verwalten!
Damit Sie sich 3#Uö>8p nicht merken müssen, gibt es eine hilfreiche und einfache Software dafür. Sie merken sich nur 1 sogenanntes Masterpasswort, mit dem Sie Ihr Programm wie password-taxi öffnen. Das Programm merkt sich Ihre beliebig vielen anderen sicheren Passworte und bringt sie Ihnen auf Knopfdruck. Eine professionelle Passwortsoftware wie password-taxi macht die Passwort-Verwaltung sicher, indem sie Ihre Passworte niemals im Original speichert. Ihr Passwort sieht für jeden anderen völlig fremd aus.
Ihr Passwort: 3#Uö>8p$ wird z.B. so gespeichert: 〰㨳塋�墜壬흮䄅闙.
So sind ihre Passworte für andere unauffindbar. Es wird jede Stelle verändert und mit anderen Daten so lange vermischt, bis kein Rechner der Welt daraus etwas zurückrechnen kann. Das Ganze nennt sich Verschlüsselung nach AES256 und wird bei Banken und Regierungen für höchste Geheimhaltungsstufen eingesetzt. Weitere Infos zu dieser Verschlüsselungstechnik finden Sie in Wikipedia unter „AES256“
Auch das Masterpasswort, das Ihre Software vor unbefugtem Zutritt sichert, wird selbst nirgendwo gespeichert. Dafür wird eine weitere Technik genutzt, bei der nicht das Passwort sondern der „Fingerabdruck“ des Passwortes gespeichert werden. Auch diese Methode gilt als sicher. Bis heute kann niemand aus diesem Fingerabdruck das Passwort zurückrechnen. Siehe Wikipedia „Hash“.

Unkompliziert, kostenlos, sicher

Password-taxi wird von Menschen der Altersgruppe von 12 – 75 eingesetzt. Dennoch wird es Fragen geben. Wenden Sie sich bei Fragen direkt an den Hersteller unter: office@password-taxi.at.
„Der fortschrittliche Landwirt“ öffnet kostenfrei allen Lesern den zeitgemäßen Zugang zum Internet mit password-taxi starter für 15 Internetadressen. Damit ist für jeden Landwirt und Leser des Landwirt jede Anmeldung im Internet sicher und schnell möglich.

Vergessen Sie also in Zukunft ruhig Ihre Passworte!

Passwort Taxi kostenlos downloaden!


Autor:
Aktualisiert am: 18.12.2009 09:58