Nexos fährt jetzt gefedert

Der Schmalspurtraktor Nexos von Claas ist ab sofort mit einer gefederten Allradvorderachse erhältlich. Die Proactiv Federung ist für die Nexos Modelle VE, VL und F verfügbar.
Mit der gefederten Vorderachse soll sich der Claas Nexos komfortabler und sicherer fahren. (Fotos: Hersteller)
Mit der gefederten Vorderachse soll sich der Claas Nexos komfortabler und sicherer fahren. (Fotos: Hersteller)
Alle 14 Nexos Modelle können mit der neuen Proactiv Vorderachsfederung ausgestattet werden. Durch die schräg nach außen angestellte Anordnung der beiden Federungszylinder ist das Traktorgewicht laut Claas optimal auf die Vorderachse abgestützt. Dadurch werde eine passive Wankstabilisierung bei Kurvenfahrten gewährleistet. Neben einem höheren Fahrkomfort werden Fahrten mit schweren Anbaugeräten sicherer, da ein Aufschaukeln des Gespanns vermieden wird.

Die Proactiv Vorderachs-Federung ist nun für alle 14 Nexos-Modelle erhältlich.
Die Proactiv Vorderachs-Federung ist nun für alle 14 Nexos-Modelle erhältlich.
Gleicher Wendekreis wie Standardachse
Die Zylinder sind hinter der Achse verbaut und damit vor Beschädigungen geschützt. Die doppelt wirkende Federung bietet 80 mm Federweg. Sie absorbiert damit einen Großteil der Stöße. Im Vergleich zur Standard-Vorderachse bleibt der Wendekreis gleich. Die gefederte Vorderachse kann aus der Kabine heraus in drei unterschiedlichen Modi gefahren werden: Automatik, Manuell und Deaktiviert. Im manuellen Modus ist mithilfe eines Potentiometers eine Regulierung der Höhe, zum Beispiel zum einfacheren Ankuppeln von Arbeitsgeräten, möglich. Der Automatik-Modus gleicht Lastwechsel aus und hält für einen optimalen Federweg die Federung immer in der mittleren Position.

Zur Homepage von Claas

Aktualisiert am: 07.12.2018 21:37
Landwirt.com Händler Landwirt.com User