Nähen fürs Baby

Kategorien zum Thema: Familie
Ein selbstgenähtes Geschenk für das Neugeborene von Freunden, Verwandten oder Nachbarn kommt immer gut an, denn Zeit und Mühe stecken in handgemachten, individuellen Geschenken.
Wenn es knisterst, ist das Spielzeug besonders interessant. Foto: Santl
Wenn es knisterst, ist das Spielzeug besonders interessant. Foto: Santl
Schon Neugeborene haben einen Greifreflex. Wenn ihre Handinnenflächen berührt werden, packen sie fest zu. Sie können jedoch noch nicht loslassen. Ab dem 4. Lebensmonat lernen sie gezielt zu greifen und loszulassen. Ab dem 6. Lebensmonat können sie schon mit einer Hand bewusst anfassen und festhalten. Das erklärt auch, warum Babys gerne Dinge in die Hand nehmen und mit Hand und Mund erkunden. Ein weicher, bunter Gegenstand, der zudem Geräusche auslöst, wie Knistern oder Klingeln einer Glocke, regt das Baby an, damit zu spielen. Ein Holzring aus unbehandeltem Holz animiert zum Greifen und hilft dem Baby beim Zahnen.
In der Ausgabe 3/2018 finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitung wie Sie einen Knisterstern mit Beißring und einen Knuddelbären selbst nähen können. Den Schnitt zum Download finden Sie rechts.

Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 3/2018 (solange der Vorrat reicht)

Aktualisiert am: 25.01.2018 13:53