Aktuelles Heft

Probeheft

Landwirtschaftliche Projekte planen

Kategorien zum Thema: Deutschland News Top
Ob ein Stall neu gebaut, der Betrieb auf ökologische Wirtschaftsweise umgestellt oder ein Hoffest geplant werden will: Wer gut plant, hat die besten Chancen auf Erfolg.
Planen Sie große Projekte schriftlich. Halten Sie dabei alle Schritte fest. (Foto: pinkomelet/shutterstock)
Planen Sie große Projekte schriftlich. Halten Sie dabei alle Schritte fest. (Foto: pinkomelet/shutterstock)
Eine gute Planung ist bei umfangreichen Vorhaben der Grundstein für Erfolg. Ein Projekt besteht aus vier Phasen: Dem Projektstart folgt die Planung, danach geht es an die Projektrealisierung. Am Ende steht die Abschlussphase.

1. Projektstart
Beginnen Sie mit einem Brainstorming und schreiben Sie alles auf, was Ihnen einfällt. Nach zehn Minuten sollte das Blatt voll und Ihr Kopf leer sein. Formulieren Sie nun konkrete Ziele, die Sie mit dem Projekt erreichen wollen. Analysieren Sie anschließend die Ausgangssituation und versuchen Sie abzuschätzen, ob das Projekt realistisch ist. Gibt es einen geeigneten Baugrund für den neuen Stall? Ist die Hausrenovierung finanziell machbar? Bedenken Sie auch, ob etwas komplett gegen das Vorhaben spricht. Ihr Projekt soll ein Erfolg werden. Aber was heißt das konkret in Ihrem Fall? Legen Sie Punkte fest, an denen Sie später messen können, ob das Projekt geklappt hat.

2. Ran an den Speck: Planungsphase
Überlegen Sie, welche Schritte nötig sind, um das Vorhaben abzuschließen, sozusagen vom ersten Angebot, über den Spatenstich bis zum Einzug. Notieren Sie diese Meilensteine. Am Ende dieser Phase ist alles geplant. Die Finanzierung steht, der Bauplan ist erstellt, eingereicht und bewilligt, Angebote der Baufirmen haben Sie verglichen und den Vertrag unterzeichnet. Sie haben das Projekt durchgedacht, alles notiert und können nun mit der Umsetzung starten.

3. Der Spatenstich: Realisierungsphase
Schritt für Schritt können Sie nun Ihre Planung abarbeiten. Wichtig ist dabei, dass Sie Ihre Meilensteine im Blick haben und vergleichen, ob Ihre Arbeit mit der Planung übereinstimmt. Notieren Sie Ihre Fortschritte. Halten Sie fest, was Sie schon erledigt haben und was noch ansteht. Halten Sie auch Abweichungen fest und die Punkte, an denen Sie auf Alternativen ausweichen mussten.

4. Abschluss
Der Stall ist gebaut, die Kühe umgezogen oder der Hofladen eröffnet und die ersten Kunden kommen. Da bleibt eigentlich keine Zeit, um das Projekt abzuschließen. Nehmen Sie sich trotzdem eine Stunde dafür. Handelt es sich um ein wiederkehrendes Projekt wie ein Hoffest, notieren Sie Verbesserungsmöglichkeiten und Ideen, die Sie während der Umsetzungsphase hatten.

Autor: Lena Adlhoch
Aktualisiert am: 09.11.2017 20:02

Downloads zum Artikel:

Element konfigurieren!