Impfstoff gegen Ebergeruch erhält EU-Zulassung

Kategorien zum Thema: Tiergesundheit Schweine
Mit der Impfung gegen Ebergeruch könnte bald eine tierfreundliche Alternative zur chirurgischen Kastration von Ferkeln zur Verfügung stehen. Ein wichtige Frage bleibt offen: Wie werden die Konsumenten reagieren?
Der unter dem Produktnamen Improvac® der Fa. Pfizer bekannte Impfstoff gegen Ebergeruch hat am 11.5.2009 die EU-Zulassung erhalten.

Wirkungsweise: Improvac® verhindert den Ebergeruch

Impfung gegen Ebergeruch statt Kastration
Impfung gegen Ebergeruch statt Kastration
Improvac® ist ein Impfstoff, der die Hodenfunktion von Ebern vorübergehend reduziert, wodurch keine, das Fleisch belastenden Geruchsstoffe, produziert werden. Das Fleisch geimpfter Eber ist zum Zeitpunkt der Schlachtung genauso geruchsfrei wie jenes chirurgisch kastrierter Schweine. Die Wirkung basiert auf einer Hemmung eines körpereigenen Botenstoffes (GnRF), wodurch die geruchsbildenden Substanzen Androstenon und Skatol nur in geringsten Mengen produziert werden. Improvac® wirkt ähnlich einer Schutzimpfung über die Bildung von Antikörpern. Improvac® ist kein Hormon, hat keine Hormonwirkung und induziert auch keine Hormonproduktion.

Zweimalige Impfung erforderlich, keine Wartezeit

Zur sicheren Wirkung ist die zweimalige Impfung erforderlich. Die erste Dosis wird 8-10 Wochen, die zweite ca. 4-6 Wochen vor der Schlachtung verabreicht. Die Einzeldosen von 2ml werden subkutan verabreicht. Die Wartezeit beträgt 0 Tage.

Tierschutz wird immer wichtiger

In Zukunft nur noch Ebermast?
In Zukunft nur noch Ebermast?
Die Impfung stellt eine anerkannte Alternativmethode zur chirurgischen Kastration dar, da sie die mit dem Eingriff verbundenen negativen Auswirkungen auf das Tier (Schmerzen, Infektionen, Stress, Todesfälle) vermeidet. Konsumenten achten zusehends auf schonend und tiergerecht produzierte Lebensmittel. Mit der Impfung gegen Ebergeruch steht den Produzenten ein Produkt zur Verfügung, das sowohl den Tieren als auch dem Konsumentenwunsch nach mehr Tiergerechtheit entgegen kommt.

Impfung gegen Ebergeruch wird schon in einigen Ländern praktiziert

Improvac® ist ein Produkt mit immunologischer Wirkung, das mittlerweile in 52 Ländern eingesetzt wird. Der Impfstoff ist u.a. in vielen Ländern Südamerikas und Asiens sowie in Australien und Neuseeland seit 1998 im praktischen Einsatz. Die Zulassung für die Schweiz erfolgte 2007, für die USA und Kanada wird sie für 2010 erwartet.





Autor:
Aktualisiert am: 29.05.2009 22:55