Gewinnspiel Qualitätsrindermast: Gewinner ermittelt

Der Leopold Stocker Verlag und www.landwirt.com bedanken sich bei allen die uns mitgeteilt haben, worauf es Ihnen bei der Rindermast ankommt. Unter den Teilnehmern wurden 10 interessante Sachpreise verlost.
Qualitätsrindermast ist ein zentrales Thema für Grünlandbetriebe.
Qualitätsrindermast ist ein zentrales Thema für Grünlandbetriebe.
Gewonnen haben Alois Kiegerl aus Trahütten, Michael Siedler aus Ramsau, Stefan Muckenhumer aus Neukirchen am Walde, Peter Trautenberger aus Kottes, Gerhard Sacherer aus Kappel, Daniel Willi auch Heikigkreuz (CH), Thomas Stiller aus Niederthalheim, Simon Hofer aus Niederwaldkirchen, Markus Thür aus Navis und Waltraud Linsberger aus Mürzzuschlag – Wir gratulieren allen Gewinnern recht herzlich!

Wertvolle Tipps und Anregungen zur Rindermast finden Sie im Stocker-Praxisbuch QUALITÄTSRINDERMAST IM GRÜNLAND von Univ.-Doz. Dr. Andreas Steinwidder.
Hier können Sie das Buch bestellen.

Aus den Meinungen:

Worauf kommt es an, damit bei Rindermast Qualität und Preis im richtigen Verhältnis stehen?

Ich beschäftige mich mit Mutterkuhhaltung. Das Allerwichtigste dabei ist die Kuh und der Stier. Sie vererben die Fleischqualität und bestimmen neben der Fütterung die Menge des zur Verfügung stehenden Fleisches. Natürlich ist auch die Art der Vermarktung maßgeblich für den wirtschaftlichen Erfolg. Die Teilnahme an Qualitätsprogrammen sichert in der Regel einen viel besseren Verkaufserlös. Unumgänglich ist es natürlich die Kosten im Griff zu behalten - wobei das nicht unbedingt im Widerspruch zur Qualitätsproduktion steht - manchmal ist weniger mehr!
Alois Kiegerl, 8530 Trahütten

Optimale Fütterungsverhältnisse, beste Silagequalität, richtiges Kraftfutter dosiert aber immer wieder konsequent vorlegen. Rasche Kälberaufzucht, damit die Tiere baldigst mit dem Fressen beginnen.
Michael Siedler, 8972 Ramsau

Meiner Meinung nach sollte Rindfleisch nach Qualität bezahlt werden, egal ob vom männlichen oder weiblichen Mastrind. Und bei einem Gütesiegelrind muss es doch egal sein ob es 300kg oder 470 kg Fleisch auf die Waage bringt. Aber nein, wenn ein Schlachtrind zu leicht oder zu schwer ist, gibt es kein Gütesiegel mehr! Warum ist das so?
Muckenhumer Stefan, 4724 Neukirchen am Walde

Rasse, Futterqualität und Futterkosten.
Trautenberger Peter, 3223 Kottes

Das Wichtigste in der Rindermast ist die Qualität des Grundfutters (Silomais). Entscheidend ist auch die Haltungsform und Genetik. Es sind kontinuierlich gute Zunahmen zu erwarten und am Ende wird auch der Preis stimmen (trotz saisonaler Schwankungen).
Gerhard Sacherer, 9321 Kappl/Kr.

Auf qualitativ gutes Futter, tiergerechte Haltung und den richtigen Abnehmer achten. Noch besser ist natürlich die Direktvermarktung der eigenen Tiere.
Willi Daniel, 8888 Heiligkreuz, Schweiz

Das man unter extensiven Verhältnissen (keine Zufütterung bei Kühen bzw. Kälber - reine Weidefütterung bzw. im Winter nur Heu/Grassilage) Genotypen züchtet, die gut mastfähig sind (großrahmig, hohe Schlachtausbeute) und in der Fleischqualität entsprechen (feine Textur, leichte Fettabdeckung). Berücksichtigt man diese Faktoren, dann stellt sich der wichtigste Faktor, die Leichtkalbigkeit, von selbst ein.
Schiller Thomas, 4692 Niederthalheim

Richtiges Einstellmanagement: d.h. Quarantänestall, Einstellprophylaxe, Abtränken, Pansenentwicklung; Stallklima: Luftfeuchtigkeit, Licht; Fütterungsmanagement: täglich frisch, sehr hohe Futterqualität, Die Tiere brauchen Ruhe, ausreichend Fressplätze.
Hofer Simon, 4174 Niederwaldkirchen

Auf bestes Grundfutter, ausgedehnte Weidehaltung und Kontakt zu den Tieren achten. Zufütterung von Kraftfutter in den letzten 3 Monaten vor Mastende. Strohlager im Stall für Ruhephasen der Tiere.
Linsberger Waltraud, 8680 Mürzzuschlag

Auf die Genetik, die Milchleistung der Mutterkuh und ein betrieblich optimales Fuetterungsmanagement achten.
Markus Salcher, 9654 St. Lorenzen

Gute Fleischgenetik, geringer Arbeitseinsatz durch Optimierung der Arbeitsschritte im Stall und auf der Weide ggf. kleine bauliche Maßnahmen.
Michael Haist, 72270 Baisersbronn, Deutschland

Gute Absetzer-Qualität und Rasse, die geeignet für die Mast; sehr gutes Grundfutter.
Andreas Stix, 64807 Dieburg, Deutschland



Aktualisiert am: 23.10.2012 21:22
Landwirt.com Händler Landwirt.com User