Gesicherter Absatz für Obst und Gemüse

Kategorien zum Thema: Ackerbau Direktvermarktung Top
Überschüsse abbauen und den Absatz für Produzenten durch die Vernetzung mit der Gastronomie zu sichern, das ist das Ziel einer neuen Projektinitiative. Interessierte Landwirte können noch als Partnerbetrieb in das Projekt einsteigen.
Durch das Projekt sollen saisonale Überschüsse sicher und regional vermarktet werden können. (Foto: Jacobus Andries Dek/shutterstock.com)
Durch das Projekt sollen saisonale Überschüsse sicher und regional vermarktet werden können. (Foto: Jacobus Andries Dek/shutterstock.com)
Immer mehr Menschen essen außer Haus, 25 % der täglichen Mittagessen werden außerhalb des Wohnbereiches konsumiert. Zugleich wird der Ruf nach Regionalität und Qualität unter den Konsumenten immer lauter. Die Ressourcen Management Agentur (RMA) reagiert auf diesen Trend und widmet sich diesem aktuellen Thema im Rahmen des Projektes „Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung und touristischen Initiativen“. Die direkte Vernetzung zwischen Küchenleitern mit Landwirten soll eine verlässliche Geschäftsbeziehung mit fairen Preisen ermöglichen, neue Absatzwege erproben und die Chance liefern, große und planbare Mengen zu verkaufen. In weiterer Folge sollen Überschüsse vermarktet werden. Mehr Qualität, mehr Regionalität und mehr Geschmack auf den heimischen Tellern sind das Ziel der Initiative. Interessierte Obst- und Gemüseproduzenten die auf der Suche nach Abnehmern aus der Region sind, können noch in das Projekt einsteigen.

Weitere Informationen: Ressourcen Management Agentur (RMA), Tel. : 01 913 2252 28, franziska.schindler@rma.at

Autor: Birgit Lang
Aktualisiert am: 16.05.2017 10:30
Lesen Sie mehr

Hackgeräte: Entspannter hacken dank Kameras

Mit Kameras wird das Hacken von Reihenkulturen exakter und für den Fahrer entspannter. Außerdem kann auch in der Nacht gehackt werden. Doch die Unterschiede der kameragestützten Lenkungen sind groß.

Mehr Soja-Anbau in der EU

EU-Parlament plädiert für Strategie zur Verringerung der Importabhängigkeit

Soilcover - Bodenbedeckung selbst messen

15, 20 oder sind es doch 30 Prozent – die Bodenbedeckung auf dem Feld zu schätzen, ist schwierig. Dabei wäre die genaue Kenntnis darüber für den Erosionsschutz sehr wichtig. Wir haben eine App getestet, die die Bedeckung genau berechnen kann.

Kalken im Frühjahr

Im Frühjahr ist vor allem die Kalkung vor der Aussaat von Sommergetreide, Körnerleguminosen, Zuckerrüben, Mais und Futterpflanzen interessant. Aber auch eine Kopfkalkung auf Winterungen ist möglich.

Getreide andüngen

Diese Saison beginnt die Vegetation deutlich später. Wenn es aber bald losgeht, benötigt das Getreide gleich einmal die erste Stickstoffgabe damit es schnell wachsen kann.