Gegenseitiges Besaugen bei Kälbern verhindern

Es gibt keine Patentrezepte, um das Ansaugen bei Kälbern vollständig zu verhindern, aber mit optimierten Fütterungs- und Haltungsmaßnahmen kann das Risiko deutlich vermindert werden.
Gerade bei Kälbern in Gruppenhaltung steigt das Risiko für gegenseitiges Besaugen. Foto: Landpixel
Gerade bei Kälbern in Gruppenhaltung steigt das Risiko für gegenseitiges Besaugen. Foto: Landpixel
Kälber haben einen natürlichen Saugtrieb. Er wird durch physiologische Regelkreise gesteuert und muss vom Kalb ausgelebt werden können. Die Haltungsumwelt, das Fütterungsmanagement und die Genetik sind wichtige Faktoren. Bei Kälbern, die von der Kuh getrennt aufgezogen werden, müssen Landwirte die Bedürfnisse der Kälber besonders berücksichtigen um den Saugtrieb zu befriedigen.

1. Kälber müssen den natürlichen Saugtriebausleben können. Der Nuckel muss eine kleine Öffnung haben, damit die Kälber nicht zu schnell saufen. Die Kälber sollen 5–8 Minuten saugen. Damit steigt der Blutzuckerspiegel und beendet somit physiologisch den Saugtrieb. Lassen Sie den Nuckeleimer danach noch mindestens fünf Minuten hängen, sodass eine weitere Befriedigung des Saugtriebs durch Saugakte und Kauschläge eintritt

2. Alle Kälber sollten bei begrenzter Milchgabe gleichzeitig Milch trinken können.

3. Damit die Kälber früh beginnen festes Futteraufzunehmen, geben Sie nicht zu viel Milch je Tränkezeit. Bieten Sie jedoch mindestens 1,5 Liter Milch pro Mahlzeit an, damit eine physiologische Sättigung durch ausreichende Magenfüllung eintritt.

4. Halten Sie die Tränkezeiten genau ein, um Stress zu vermeiden. Gibt es häufig Probleme, wäre es günstig dreimal täglich zutränken.

5. Kälber aus muttergebundener Aufzuchthaben eine geringere Neigung zu gegenseitigem Besaugen.

Weitere 15 Tipps wie gegenseitiges Besaugen verhindert werden kann, erfahren Sie in der LANDWIRT Ausgabe 18/2017.
Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 18/2017 (solange der Vorrat reicht)

Aktualisiert am: 09.09.2017 13:56
Kälber kaufen und verkaufen
  • Fleckviehkalbin
    Verkaufe Fleckviehkalbin in Milch, Bio, enthornt.
  • Bio Kalbin
    Verkaufe eine trächtige Bio-Fleckviehkalbin, s. k. am 8.1.2018, Vater: Pandora, Mutterleistung: HL.: 6.991, Fett: 4,32, Eiweiß: 2,96.
  • Bio Fleckviehjungkühe
    Verkaufe neumelkende Bio Fleckviehjungkühe mit Abstammung und trächtige Bio Fleckviehkalbinnen.
  • Fleckviehkalb BIO
    Wir verkaufen ein BIO Fleckvieh x Limousin Kuhkalb, geb. am 16.10.2017.
  • Biokalbinnen
    Verkaufe 2 Biofleckviehkalbinnen, 25 Monate alt, Kalbetermin 5.2. und 7.2. 2018. Belegt mit WBB Fleischrassestier. Sehr gute Genetik. Sind geeignet als Milch oder Mutterkühe. Sind Anbinde- und Laufstallhaltung gewohnt. Verkaufe auch frischmelkende Erstlings- und Mehrkalbskühe.