Erfolgsprojekt Murbodner Zucht

Die Arbeit des Vereins der Murbodner-Züchter kann sich sehen lassen. In wenigen Jahren ist es gelungen, die Zucht zu etablieren und neben einem Ochsenprojekt auch eine rassebezogene Altkuhvermarktung auf die Beine zu stellen.
Johann Hörzer, Obmann der Murbodner Züchter und Siegfried Weinkogl, Spar/Tann Betriebsleiter in Graz haben die Murbodner Ochsenvermarktung auf die Beine gestellt. Nun kommt ein eigenes Kuhvermarktungsprojekt dazu.
Johann Hörzer, Obmann der Murbodner Züchter und Siegfried Weinkogl, Spar/Tann Betriebsleiter in Graz haben die Murbodner Ochsenvermarktung auf die Beine gestellt. Nun kommt ein eigenes Kuhvermarktungsprojekt dazu.
Das Team rund um Obmann Johann Hörzer aus Waldstein und Schriftführer Ferndinand Steinbacher aus Losenstein macht gute Arbeit. Rund 350 Murbodner-Züchter vor allem aus der Steiermark, Niederösterreich und Oberösterreich profitieren von den Aktivitäten, die die Verantwortungsträger im Verein der Murbodner-Züchter auf die Beine gestellt haben.

einzigartiger Aufschwung

War das Murbodner Rind Ende der Achtzigerjahre noch fast gänzlich von der Landkarte verschwunden, so haben Anstrengungen zur Erhaltung der Rasse ausgehend vom Gestüt Piber in der Weststeiermark verbunden mit Förderprogrammen geholfen, den Bestand bis heute auf etwa 3000 Kühe anzuheben.

Um zusätzlich zu den von der ÖNGENE getätigten Anstrengungen zur Erhaltung der Rasse Anreize zur Zucht zu bieten, startete der Verein 2007 sein erstes Vermarktungsprogramm für Murbodner Qualitätsochsen. Jetzt kommt noch eine eigene Murbodner Kuhvermarktung des Schlachthofs Marcher in Graz dazu.

Nähere Informationen zum Murbodner Rind und zur Vermarktung enthält dieser Beitrag im Landwirt Heft 19 vom 1. Oktober 2011 oder die Murbodner Internetseite www.murbodner.at .


Aktualisiert am: 21.09.2011 09:03
Landwirt.com Händler Landwirt.com User