Energieholzproduktion in Italien

In Italien stehen derzeit ca. 5.000 bis 6.000 ha Energiewald mit einem überwiegenden Anteil von Pappelsorten. Die Erträge erreichen in den Gunstlagen der Lombardei Spitzenwerte von 50 t FM/ha und Jahr.
Die Produktion von Holz zur Energiegewinnung ist in Italien gut organisiert.
Die Produktion von Holz zur Energiegewinnung ist in Italien gut organisiert.
Die hohen Erträge von 20 bis 25 t atro je Hektar und Jahr machen Kurzumtriebwälder auf Basis Pappel zusammen mit einer sehr hohen Förderung (Anpflanzprämie 3.500 € einmalig, 700 €/ha und Jahr für die ersten beiden Jahre und eine Einkommensentgangsprämie von 650 €/ha und Jahr) in Italien sehr interessant. Eine gute Züchtungsarbeit und hervorragende Technik haben Italien in der Anlage von Pappelwäldern einen deutlichen Entwicklungsvorsprung gesichert. Im Gegensatz zu Österreich setzt man auf einen maximalen Umtrieb von 10 Jahren, um den Entwicklungs- und Züchtungsfortschritt, aber wahrscheinlich auch die Förderungen, bestens zu nutzen.

Linktipp:
www.cner.it

Autor: Dr. Karl MAYER, Landeskammer f. Land- und Forstwirtschaft Steiermark


Autor:
Aktualisiert am: 02.12.2010 13:34
Landwirt.com Händler Landwirt.com User