Eiermarkt: Situation bei Bio- und Freilandware ausgeglichen

Kategorien zum Thema: Top Familie
Am österreichischen Eiermarkt ist die Situation derzeit in der Bio- und in der Freilandhaltung ausgeglichen - das Angebot entspricht in etwa der Nachfrage. Bei der Bodenhaltung gibt es noch leichte Überhänge, teilt die AMA in ihrem jüngsten Marktbericht mit.
Das Angebot am österreichischen Eiermarkt entspricht derzeit in etwa der Nachfrage. Dies gilt sowohl für die Bio-, als auch für die Freilandware.
Das Angebot am österreichischen Eiermarkt entspricht derzeit in etwa der Nachfrage. Dies gilt sowohl für die Bio-, als auch für die Freilandware.
Weil derzeit relativ junge Herden im Einsatz sind, gibt es reichlich Eier der Gewichtsklassen S und M, während L- und XL-Ware noch immer knapp ist. Der Angebotsdruck aus dem Ausland hat nachgelassen. Dafür stören die Aktionen des Lebensmitteleinzelhandels das heimische Marktgefüge, weil dadurch die für die Produzenten notwendigen Preissteigerungen noch schwieriger umzusetzen sind. Von den derzeit knapp über 5,6 Mio. Legehennen in Österreich leben mehr als zwei Drittel (über 3,7 Mio.) in Bodenhaltung. 20% (etwa 1,1 Mio.) werden als Freilandhennen und 9% (rund 500.000) als Biofreilandhennen gehalten. 4% der Tiere - etwa 230.000 Stück - legen ihre Eier in ausgestalteten Käfigen. Im Vergleich zu 2010 sind die Anteile der Biofreiland- und der Freilandhaltung relativ gleich geblieben. Der Anteil der ausgestalteten Käfige ist geringfügig gesunken; nur in der Bodenhaltung hat der Bestand um etwa 200.000 Legehennen zugenommen.


Autor:
Aktualisiert am: 09.08.2011 09:03
Der bäuerliche Betrieb

LANDWIRT Bäuerinnenfachtag 2017

Über 900 Bäuerinnen konnten wir bei unseren 12. Bäuerinnenfachtagen begrüßen. Vorträge über das Zusammenleben und -arbeiten, den Umgang mit Stress und Tipps fürs Glücklichsein gaben den Bäuerinnen wertvolle Impulse für den Alltag.

Tagung: Landwirtschaft und Konsumenten im Dialog

Landwirtschaft und Konsumenten näher zusammenführen und Bewusstsein für heimische Lebensmittel schaffen: Unter diesem Motto findet am 3. und 4. Oktober 2017 in St. Wolfgang zum zweiten mal eine Tagung mit abwechslungsreichen Vorträgen und Gesprächen statt.

Schnelle Rezepte für Mittag

Wir haben leichte und unkomplizierten Rezepte für Sie.

Rezepte mit Maisgries

Reden wir nicht lange um den (Mais-)Brei herum – genießen wir ihn lieber!

So schreiben Sie bessere E-Mails

Schlampige E-Mails können zu Missverständnissen führen, einen schlechten Eindruck hinterlassen und sogar geschäftsschädigend sein. Wir geben Tipps für gelungenen Mail-Verkehr.

Nicht mit Geld umgehen können

Was kann man tun, wenn man selbst das Gefühl hat ohne Ende zu arbeiten, während der Partner das Geld mit vollen Händen ausgibt? Wir beleuchten gemeinsam mit der Psychologin Claudia Prudic von der Frauen- und Familienberatungsstelle Wendepunkt welche Lösungsansätze es gibt.
zum Archiv

Tipps für Patchworkfamilien

Während eine normale Familie über die Jahre zusammenwächst, geschieht es bei einer Patchworkfamilie quasi über Nacht. Welche Chancen aber auch Risiken das mit sich bringt erklärt die Psychologin in folgendem Beitrag.

Angst vor Tieren behandeln

Die Angst vor Tieren zum Beispiel Hunden ist weit verbreitet – doch man kann etwas dagegen tun. Psychologin Sonja Kriebernegg-Kargl hat sich auf sogenannte Tierphobien spezialisiert und verrät wann Sie Hilfe in Anspruch nehmen sollten und wie eine Therapie abläuft.

Den Garten für alle Generationen gestalten

Die Kinder wollen spielen, die Eltern brauchen es pflegeleicht, und die Oma wünscht sich einen windgeschützten Platz an dem sie sitzen und das Geschehen beobachten kann. So bringen Sie alle Wünsche in einem Garten unter.

Was tun bei Rechenschwäche?

Wenn Kinder Schwierigkeiten im Umgang mit Zahlen haben, muss man zunächst unterscheiden, ob es sich um eine allgemeine Rechenschwäche oder um Dyskalkulie handelt, um helfen zu können.

So können Sie Ihren Garten teilen

Jeder braucht einen Rückzugort! Glücklich schätzen können sich diejenigen, die ihn im Garten finden. Da gibt es einfache Möglichkeiten sich im Garten Privatsphäre zu schaffen.

Superfoods aus dem eigenen Garten

Superfoods, also Lebensmittel mit einem besonderen gesundheitlichen Nutzen, sind zurzeit in aller Munde. Dass Sie diese auch im eigenen Garten finden, verrät folgender Beitrag.

So schaffen Sie es Ihr Gewicht zu reduzieren

Nach den Feiertagen ist die Waage wohl Ihr größter Feind. Warum Sie sie nur noch einmal benützen sollten und Sie mehr trinken sollten, erfahren Sie in folgendem Beitrag.

SVB: Sind Angehörige unfallversichert?

Was passiert, wenn sich meine Lebensgefährtin bei der Arbeit am Hof verletzt, und sind die Kinder meines Bruders versichert, falls was passiert? Paul Tschuffer von der Sozialversicherungsanstalt der Bauern beantwortet drei Fragen aus der Praxis.

Sechs Tipps für entspannte Feiertage

Weihnachten hat zwei Seiten: Freude und Stress. Unterschiedliche Erwartungen und Wünsche führen schnell ins Chaos und weiten sich zum Familienstreit aus, wenn man die Dinge einfach laufen lässt und Konflikte falsch angeht. Mediatorin Sandra Thaler gibt Tipps.

BI-SAFE Vollwaschmittel im Test

Herkömmliche Waschmittel verwenden Tenside und Enzyme um Flecken zu entfernen. Das Vollwaschmittel BI-SAFE besteht aus probiotischen Bakterien. Wir haben es getestet.

Den Wert der Milch wieder schätzen lernen

Die Niederösterreicherin Bernadette Waldherr beschäftigt sich mit den Werthaltungen bäuerlichen Wirtschaftens. Sie bedauert, dass in der Diskussion der derzeitigen Milchwirtschaft der Wert der Milch gar nicht mehr vorkommt. Die kostbare Milch wurde zur Massenware. Der LANDWIRT fragt nach.

Rezepte für Weihnachten

Ob Früchtebrot oder Kekse – die Rezepte zu Weihnachten sind vielfältig. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei.