EIMA: Landini präsentiert neuen Rex 4

Landini präsentiert auf der EIMA die neuen Traktoren der Serie Rex 4. Zu den Kennzeichen zählen unter anderem ein neues Fahrassistenz-System sowie ein Multifunktions-Joystick.
Der Rex 4 von Landini bietet unter anderem ein neues Fahrassistenz-System. (Foto: Hersteller)
Der Rex 4 von Landini bietet unter anderem ein neues Fahrassistenz-System. (Foto: Hersteller)
Die Versionen F (sechs Modelle), GT und V (je fünf Modelle) des Landini Rex 4 werden von Deutz-Motoren mit 70 bis 112 PS angetrieben. Serienmäßig ist ein Motordrehzahl-Speicher eingebaut. Ein neues Fahrassistenz-System soll die Arbeit z.B. am Hang sicherer machen. Dazu wird die Lenkung in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit, der Stellung der Räder und der vom Lenksystem ermittelten Position optimiert. Der Multifunktions-Joystick steuert bis zu sieben elektrische Steuergeräte. Die Kabine ist mit einem Drucksystem und Aktivekohlefilter ausgerüstet. Die Hydraulikanlage besteht aus einer Doppelpumpe mit 28 l/min für die Lenkung und 50 l/min für den Kraftheber und die Steuergeräte. Optional versorgt eine Dreifachpumpe die Anbaugeräte und den Kraftheber mit 41 l/min und die Zwischenachssteuergeräte ebenfalls mit 41 l/min.

Zur Homepage von Landini

Aktualisiert am: 02.11.2018 10:31