Get it on Google Play

Failed to get article category definition for ID 10699
Suche
Bildbericht
mehr über Fleckvieh
Das bringt der Zuchtrindermarkt 2017

Das bringt der Zuchtrindermarkt 2017

ZAR-Geschäftsführer Martin Stegfellner blickte für den LANDWIRT in die Zukunft der Rindermärkte. Er sieht auch für 2017 eine große Nachfrage nach Zweinutzungsrindern.
Fleckvieh bewerten wie ein Profi

Fleckvieh bewerten wie ein Profi

Bisher war Exterieurbewertung professionellen Tierbeurteilern vorbehalten. Das Online-Bewertungstool FleckScore ermöglicht es auch Züchtern und Schülern, Fleckviehkühe angemessen zu beurteilen. Fleckvieh Austria entwickelte ein Instrument, das objektiv und einfach zu bedienen ist.
Eurotier 2016: Das sind die Gewinner

Eurotier 2016: Das sind die Gewinner

Bis zum 14. November 2016 mussten die Nominierten auf ihre Medaillen warten. Am Vortag der EuroTier kürte die DLG schließlich die Gewinner der Gold- und Silbermedaillen. Lesen Sie hier, welche Neuheiten mit dem „Innovation Award 2016“ prämiert wurden.

Automatische Brunstbeobachtung beim Rind

Stille Brunst, die erste Besamung bei Kalbinnen und Brunsterkennung im Anbindestall sind Herausforderungen, bei denen Landwirte Unterstützung von automatischen Brunsterkennungssystemen erwarten. Haben Sie Erfahrungen damit? Dann schreiben Sie uns.

Milchwirtschaft sieht positiv in die Zukunft

Die Österreichische Milchwirtschaftliche Fachtagung 2016 stand unter dem Generalthema „Ein Jahr nach der Quote“ . Einstimmige Meinung: Den Härtetest haben wir überstanden. Die Aussichten sind positiv.

Minister Rupprechter ersteigert Zuchtrinder

Die erste Versteigerung der Saison in Rotholz spiegelte die schwierige Marktlage wider. Das Tierangebot ist groß, die Preise leicht rückläufig. Bundesminister Andrä Rupprechter ersteigerte selbst zwei Fleckviehkalbinnen.

Wagyuhof Österreich: Burgerabsatz bestimmt Schlachtzahlen

Drei Studenten haben sich dem Wagyu-Rind verschrieben. Sie züchten, mästen und verarbeiten Wagyurinder im Mostviertel. Neben den Edelteilen ist der Burgerabsatz inzwischen ein wichtiges Standbein geworden. Werden genug Burgerlaibchen vorbestellt, wird geschlachtet.

Tote Milchkühe: Trockensteller aus dem Verkehr gezogen

Die Anwendung des Tierarzneimittels Velactis, das zum Trockenstellen von Milchkühen verwendet wird, wurde nach Todesfällen bei Milchkühen gestoppt. Die deutschen Behörden veranlassten den sofortigen Rückruf des Medikaments.

Gendefekt lässt Kälber sterben

Atemwegserkrankungen und lebensschwache Kälber zählen zu den häufigsten Problemen in der Kälberaufzucht. Ein Team der Technischen Universität München bringt nun den Nachweis: Die Ursache kann bei Fleckvieh und Braunvieh ein Gendefekt sein.

Rund ums Rinder enthornen

Das Enthornen von Rindern sollte keine Frage der Schönheit sein. Denn die schönen Hörner können leicht ins Auge gehen. Rinderunfälle stehen in der bäuerlichen Unfallstatistik an vorderster Stelle.

Größte Rinderschau Österreichs fand in Tirol statt

Der Rinderzuchtverband Tirol organisierte die „Größte Rinderschau Österreichs“ mit über 500 Schautieren am 9. - 10. April 2016 im Vermarktungszentrum Rotholz anlässlich des 110-jährigen Bestandsjubiläums.

Beste Fleischrinder Österreichs in Maishofen

Auf der 9. Bundesfleischrinderschau wurden am 16. und 17. April 2016 Österreichs schönste Fleischrinder präsentiert. Ein Jurorenduo kürte die Bundessieger unter 16 Rassen.

Projekt Efficient Cow

Die Landwirtschaft steht immer wieder im Fokus von Diskussionen zum Thema Klimawandel. Mit dem Projekt Efficient Cow begeben sich die Rinderzucht Austria und ihre Partner auf die Suche nach der idealen Kuh.

Die ÖZW Zuchtstiere für Biobetriebe

Für eine nachhaltigen Rinderzucht sind vor allem gesunde, fitte Kühe mit guter Fruchtbarkeit und flachen Laktationskurven interessant. Der ökologische Zuchtwert (ÖZW) geht genau darauf ein. Wo Sie diese Daten finden, lesen Sie in folgendem Artikel.

ZAR: Neuer Obmann und Geschäftsführer

ZAR-Obmann Anton Wagner übergibt sein Amt an den Tiroler Stefan Lindner. Neuer Geschäftsführer der ZAR wird Martin Stegfellner. Er folgt Franz Sturmlechner nach.

Reportage Hofmolkerei Staufer

Familie Staufer verarbeitet und vermarktet 98 % der Milch selbst. Die Veredlung der Milch ist zwar sehr arbeitsintensiv, aber dafür ist die Hofmolkerei unabhängig von Preisschwankungen.

ZAR: Zuchtrinderexporte 2015 um 5,6% über dem Vorjahr

2015 entwickelten sich die Exportzahlen für österreichisches Zuchtvieh positiv. Die schlechten Milchpreise drücken allerdings auch auf den Zuchtviehpreis.

Zuchtwerte Fleckvieh: Stärkere Gewichtung auf Fleisch

Zukünftig wird im Gesamtzuchtwert Fleckvieh die Merkmalskomplexe Milch, Fleisch und Fitness im Verhältnis 38 : 18 : 44 gewichtet. Das war das einstimmige Votum der Vertreter aus den verschiedenen Zuchtregionen Bayern, Baden-Württemberg, Österreich, Hessen und Tschechien.

Anzahl der Kontrollkühe 2015 gestiegen

Etwa 87 % der in den Konsum gelangten Milch stammt aus den 21.000 österreichischen Kontrollbetrieben. 78,2 % der Milchkühe stehen unter Leistungsprüfung und Qualitätssicherung.

Kälber managen leicht gemacht

Ob Milchvieh, Mutterkuh oder Rindermast – die meisten Rinderhalter haben im Laufe ihres Produktionszyklus mit Kälbern zu tun. Der LANDWIRT sucht die besten Lösungen, sich das Kälbermanagement zu erleichtern.

Zu Besuch bei Rinderproduzent Griemann

Mutterkuhhalter aus Kärnten hatten Anfang Oktober die Gelegenheit, Kontakte zu einem burgenländischen Mutterkuhbetrieb der etwas anderen Art zu knüpfen.

Den Mindest-Milchpreis berechnen

Um Milch kostendeckend produzieren zu können, muss der Milchpreis die Direktkosten und die Fixkosten decken. In Krisenzeiten gelten die Direktkosten als kurzfristige Preisuntergrenze. Aber deckt Ihr Milchpreis noch die Direktkosten? Bis 31.12.2015 noch kostenlos berechnen.

Prämien bei Alpung von Mutterkühen gesichert

Endlich gibt es doch eine Lösung in der Frage um die Direktzahlungen bei Mutterkühen auf Almen. Eine Gegenverrechnung der neuen Auftriebsprämie gibt es nur bei tatsächlich gealpten Tieren.

ZAR: Guter Absatz von Zuchtrindern im Ausland

Die Zentrale Arbeitsgemeinschaft österreichischer Rinderzüchter zeigt sich mit dem Zuchtrinderexport im ersten Halbjahr 2015 zufrieden. 13.540 österreichische Zuchtrinder gingen im ersten Halbjahr ins Ausland.

Milchviehbetrieb mit Fleckvieh- und Holsteinkühen

Der Betrieb Schweighofer züchtet neben Fleckvieh- auch Holsteinkühe. Die Kuhherde soll auch in Zukunft bunt bleiben, da sich beide Rassen gut bewährt haben.

Österreichische Rinderexporte in den Balkan

Österreichisches Zuchtvieh ist international gefragt. Der Export heimischer Genetik nach Serbien soll nun wieder angekurbelt werden.

Kalbinnen auf der Weide mästen

Das Fleisch von Weide-Kalbinnen ist trotz Ausmast mit Kraftfutter magerer als jenes von Stallkalbinnen. Das zeigten Versuche der HBLFA Raumberg-Gumpenstein. Im System Kurzrasenweide mit anschließender Stallmast unterschieden sich die Mast- und Schlachtleistungen jedoch in keinem anderen untersuchten Merkmal.

Ursache für Wachstumsstörung bei Rindern gefunden

Junge Rinder, die trotz normaler Fütterung kaum an Größe und Gewicht zulegen? Ein seltener Fall, aber gelegentlich tritt diese Wachstumsstörung bei der Fleckvieh-Rasse auf. Wissenschaftler konnten das Auftreten dieser Krankheit vorhersagen und die genetische Ursache genau aufklären.

31. Europäischer Simmentaler Fleckviehkongress

Von 16. bis 19. April fand in der Schweiz der 31. Europäische Simmentaler Fleckviehkongress statt. Züchter und Interessierte aus 20 Nationen trafen in Thun zusammen um die Heimat der Simmentaler zu besuchen.