Get it on Google Play

Bio Award 2012: Auszeichnung für drei Bio Austria Betriebe

Kategorien zum Thema: Bio Top
Der Bio Award als Gemeinschaftsprojekt der Bio Ernte Steiermark und Radio Steiermark. Nun wurde der Sieger der drei Finalisten ausgezeichnet.
Der Bio Award wird in Kooperation von Bio Ernte Steiermark und Radio Steiermark verliehen.
Der Bio Award wird in Kooperation von Bio Ernte Steiermark und Radio Steiermark verliehen.
Der Bio Award gilt als Gemeinschaftsprojekt der Bio Ernte Steiermark und Radio Steiermark. Nun wurde der Sieger der drei Finalisten ausgezeichnet.Mit nur 30 Stimmen Vorsprung gegenüber dem Zweitplatzierten verlief die Abstimmung des steirischen Bio Awards mehr als knapp.

Österreich einmalig
Mehr als 50.000 ha werden in der Steiermark biologisch bewirtschaftet. Die Ausschreibung zu diesem Österreich einmaligen Preis wird mittlerweile jährlich durchgeführt. Damit soll sowohl der Absatz von Bio Produkten gesteigert werden aber auch gleichzeitig das Bewusstsein für die Arbeit von Biobauern, die weit über die geforderten Grenzen hinausgeht, gefördert werden, so Bio Ernte Steiermark Obmann, Herbert Kain. In einer Reihe von Betriebsreportagen und Radiointerviews auf Radio Steiermark wurden die Betriebe vorgestellt. Anschließend konnten Konsumenten via Internet und Karten für ihre Favoriten abstimmen. Mehr als 6.600 Stimmen, vereinzelt sogar aus dem Ausland, zeigen von einem erfolgreichen Anklang des Projekts, nicht nur im Einzugsgebiet des Radiosenders.

Die Auszeichnung
Die Sieger und Platzierten v.li.: Alois und Dagmar Högler, Beate und Otto Knaus sowie Barbara und Thomas Lanzer-Breitfuss.
Die Sieger und Platzierten v.li.: Alois und Dagmar Högler, Beate und Otto Knaus sowie Barbara und Thomas Lanzer-Breitfuss.


Der Bio Award 2012 ging an das Bioweingut von Beate und Otto Knaus aus Sulzthal an der Weinstraße, Ehrenhausen. Auf ca. 4,5 ha Weingartenfläche produzieren die beiden jährliche ca. 15.000 kg Weintrauben.Gesamtgröße: 12 ha, davon neben dem Weinanbau 4,5 ha Streuobstwiesen und 3 ha Wald.Den zweit- und drittplatzierten Betrieb trennen voneinander nur 5 % der Stimmen.Ausgezeichnet wurden auch der Betrieb von Alois und Dagmar Högler. Der Bio-Apfelbaubetrieb aus Grafendorf bei Stainz bewirtschaftet 22 ha.Barbara und Thomas Lanzer-Breitfuss aus Oberaich, Bruck an der Mur, erzeugen Styria Beef sowie Biogemüse. Neben der Direktvermarktung bewirtschaften die beiden 134 ha Wald.

Die Verleihung

Die feierliche Verleihung im Frischehof Robier, Leibnitz, teilten neben vielen Freunden und Gönnern von Bio Austria auch Alois Posch vom BMLFW, die Vizepräsidentin der Landarbeiterkammer, Helga Bäck, Landwirtschaftskammeramtsdirektor DI Werner Bogner, Bio Austria Bundesobmann Rudi Vierbauch sowie Grete Reichsthaler, Obfrau GenussregionenPreis für den Bio-Award Gewinner Der Bio-Award wird dieses Jahr von ETIVERA Verpackungstechnik GMBH aus St. Margarethen an der Raab unterstützt.


Autor:
Aktualisiert am: 29.06.2012 11:34
Aktuelles zum Weiterlesen

Freilandhaltung: Richtlinien für Schweine-Zaun öffentlich

Wenn Sie Schweine in Freilandhaltung halten, tragen Sie Verantwortung für die sichere Verwahrung. Sie müssen sowohl den Ausbruch der Tiere als auch den Kontakt mit Wildtieren außerhalb des Geheges verhindern. Der richtige Zaun hilft Ihnen dabei.

Bio: Viele Bauern suchen Futter wegen Dürre

In großen Teilen Österreichs ist seit dem Frühjahr viel weniger Regen gefallen als üblich. Viele Kulturen am Acker leiden darunter, nur wenige Betriebe können bewässern. Die Vieh-Betriebe leiden aber besonders darunter, hängt doch die Existenz der gesamten Herde daran, ob die Futterlager bis zum Winter voll werden.

Eco weeder- im Sitzen das Beikraut in der Reihe regulieren

Die Handarbeit für die Beikrautregulierung macht einen großen Teil der variablen Kosten im Bio-Erdbeeranbau aus. Am Biohof Koblstatt in Neuhofen im Innkreis wird seit Kurzem ein neues Gerät eingesetzt, um die Handarbeitsstunden zu verringern. Klicken Sie sich dazu auch durch unseren .

BIO: Entscheidung über EU-Bio-Recht wieder vertagt

Ein Großteil der Bio-Organisationen in Österreich und Deutschland sind froh darüber. Nur die Grünen kritisieren die Vertagung. BIO AUSTRIA- Obfrau Grabmann fordert eindringlich notwendige Verbesserungen gemeinsam mit der Bio-Branche.

Bodenfruchtbarkeit als großes Thema beim 11. Ökolandbau-Feldtag der LfL in Puch

Auch heuer lud die Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) wieder zu ihrem -Feldtag an der LfL-Versuchsstation Puch bei Mammendorf ein. Der bekannte Feldtag zeigte den Teilnehmern aktuelle Feldversuche zum ökologischen Landbau, beispielsweise Ergebnisse eines langjährigen Dauerversuchs zur Frage Bodenbearbeitung mit oder ohne Pflug.

BIO AUSTRIA gibt Richtpreise für Bio-Futtergetreide bekannt

Die gesamte österreichische Biobranche hat bei der jährlichen sogenannten Marktplattform eine gemeinsame Preis-Empfehlung für Bio-Futtergetreide erarbeitet.

Biobauernladen: Vielfältiges Angebot

Kräuter, Gemüse und Fische: Am Betrieb Edlinger erhalten Konsumenten neben biologischen Produkten auch Tipps für den Heimgarten.

Was hilft gegen Hitzestress bei Milchkühen?

Hitzestress bei Milchkühen darf nicht unterschätzt werden. Futteraufnahme, Milchleistung und Fruchtbarkeit gehen zurück, die Zellzahlen steigen. Mit folgenden Tipps können Sie die negativen Auswirkungen so gering wie möglich halten.
Kleinanzeigen
  • Waldviertler Blondvieh Sprungstier
    Wir verkaufen schönen, einjährigen, reinrassigen Waldviertler Blondvieh Sprungstier, biologisch. Standort: Bez. Zwettl/Waldviertel/NÖ. 
  • Bio Futterkuh
    Verkaufe Bio Futterkuh, führig, gutmütig, gealpt und geweidet, mit Abstammungsnachweis. Suche Bio Kalbinnen Sb, Fv/Rf, Bv. Auch Tausch möglich. 
  • Stroh
    Entstaubt, hallengemahlen, 2 cm mit Draht gebunden und 5 cm mit Schnur gebunden. Geschnittenes Stroh, nur trockene beste Ware. Heu, warm luftgetrocknete Luzerne. Bio Ware auch verfügbar.
  • Bio Junghahn
    Zutraulicher Junghahn sucht neues Zuhause.
  • 2,4 ha Silomais
    m Stamm, schöner Bestand, Sorte: DANUBIO. Preis / ha.