BLT Wieselburg: Gründung Expertenrunde Landmaschinen im Straßenverkehr

Am BLT Wieselburg wurde nun ein Fachgremium „Landmaschinen im Straßenverkehr gegründet um Problembereiche aus der Landwirtschaft in einen Konsens mit den rechtlichen Vorschriften zu bringen.
Ein neues Fachgremium "Landmaschinen im Straßenverkehr" versucht Probleme des landwirtschaftlichen Güterverkehrs in einen Konsens mit den rechtlichen Vorschriften zu bringen. Im Bild (v.li.) Ing. Helmut Scherzer, Verband der Lohnunternehmer Österreichs, DI Heinrich Prankl, Leiter BLT Wieselburg und DI Ewald Luger, Leiter Abteilung für Maschinenprüfung, BLT Wieselburg.
Ein neues Fachgremium "Landmaschinen im Straßenverkehr" versucht Probleme des landwirtschaftlichen Güterverkehrs in einen Konsens mit den rechtlichen Vorschriften zu bringen. Im Bild (v.li.) Ing. Helmut Scherzer, Verband der Lohnunternehmer Österreichs, DI Heinrich Prankl, Leiter BLT Wieselburg und DI Ewald Luger, Leiter Abteilung für Maschinenprüfung, BLT Wieselburg.
Die ersten Vorbereitungen für die Frühjahrssaaten laufen bereits auf Hochtouren. Auswinterungsschäden gilt es jetzt zu minimieren. Mit diesen Tätigkeiten nimmt die Zahl der landwirtschaftlichen Fahrzeuge am Straßenverkehr wieder deutlich zu. Der Einsatz immer leistungsfähigerer, schwererer und schnellerer Maschinen mit immer größeren Arbeitsbreiten kann zu Problemen im Straßenverkehr führen.

An der BLT Wieselburg am Lehr- und Forschungszentrum Francisco Josephinum wurde nun eine neue Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich mit spezifischen Fragen der Straßenverkehrsordnung beschäftigt. Im Fachgremium „Landmaschinen im Straßenverkehr“ sind Experten betroffener Institutionen involviert: das Lebensministerium, das Verkehrsministerium, die Landwirtschaftskammern Österreich, NÖ und OÖ, die zuständigen Ämter der Landesregierungen NÖ, OÖ, Burgenland und Steiermark, das ÖKL, Versicherungsanstalten (SVB und AUVA), Fachmedien (Der fortschrittliche Landwirt), Maschinenring Österreich, Verband der Lohnunternehmer, die Innungen der Landmaschinentechniker NÖ und OÖ, der Club Landtechnik Austria sowie der Wirtschaftskammer.

Am 13.3.2012 fand die erste Sitzung des Fachgremiums unter der Leitung von Hofrat DI Heinrich Prankl, Leiter der BLT Wieselburg, statt. Geplant ist eine weitere Sitzung im Herbst 2012.

Die Arbeitsgruppe wurde von Ing. Helmut Scherzer vom Verband der Lohnunternehmer Österreichs initiiert. Die Planung und Gestaltung des Arbeitsprogramms erfolgte in Zusammenarbeit mit DI Michael Deimel (LK NÖ), Ing. Johannes Hütter (Landesregierung Steiermark) sowie dem kürzlich verstorbenen DI Josef Zauner von der LK OÖ.


Autor:
Aktualisiert am: 14.03.2012 16:45
Landwirt.com Händler Landwirt.com User