Austro Agrar Tulln 2013 voller Erfolg

Die Austro Agrar Tulln die auch als „Agritechnica in rot-weiß-rot“ bezeichnet wird lockte in diesem Jahr mehr als 56.151 Besucher an. Gegenüber über der letzten Messe im Jahr 2011 stieg die Besucherzahl somit um 9,6 Prozent.
Auf insgesamt 45.500 m² in 18  Messehallen zeigten rund 310 Austeller ihre Neuheiten.
Auf insgesamt 45.500 m² in 18 Messehallen zeigten rund 310 Austeller ihre Neuheiten.
Die Austro Agrar Tulln Österreichs Leitmesse für Landtechnik zeigte sich wieder als wahrer Publikumsmagnet. 56.151 Personen kamen laut dem Veranstalter vom 27. bis 30. November auf das 85.000 Quadratmeter große Messegelände. Das sind um 9,6 Prozent mehr als bei der vergangenen Fachmesse 2011. Auf insgesamt 45.500 m² in 18 vollklimatisierten Messehallen zeigten rund 310 Hersteller und Generalimporteure die aktuellen Trends und Neuheiten zu den Themen: Landtechnik, Stalltechnik, Holz und Energie, Wein,- Obstbau und Kellereitechnik sowie Saatgut und Dünger.

Die nächste Austro Agrar Tulln findet von Mittwoch, 25. November bis Samstag, 28. November 2015 statt.

Aktualisiert am: 03.12.2013 17:57
Aktuelle Landtechnik Berichte

Pöttinger Novacat Alpha Motion Master im Praxistest

Die neuen „Master“-Frontmähwerke von Pöttinger haben die bewährte Alpha Motion-Bodenanpassung an Bord. Sie wurde aber für kleine Traktoren adaptiert. Wie es sich damit fährt, haben wir getestet.

Automatisch füttern, vom Silo bis zur Kuh

Schuitemaker stellt sein vollautomatisches Fütterungssystem Innovado vor. Dieser soll das Füttern „direkt vom Silo zur Kuh“ vollautomatisch erledigen.

Flexibel Substrat füttern

Börger präsentiert die neue Flex Feed-Einheit für seine Flüssig-Eintragtechnik Powerfeed twin. Damit können Feststoffe mit stark schwankenden Trockenmassegehalten ohne manuelle Anpassungen in Biogasanlagen eingebracht werden.

Amazone-Maschinen direkt vergleichen

Amazone hat sein Online-Serviceangebot um den neuen Amazone Leistungsrechner ergänzt. Damit kann der Landwirt unterschiedlichste Maschinen- und Bearbeitungsszenarien durchspielen.