Auf der Weide kalben

Ob im Frühjahr, Sommer oder Herbst - die Geburt auf der Weide bringt hygienische Vorteile und damit gesündere Kälber. Aber jede Kalbesaison hat auch ihre Nachteile.
Die Vorteile der Herbstabkalbung auf der Weide liegen bei der Hygiene im Abkalbegeschehen. Foto: Archiv
Die Vorteile der Herbstabkalbung auf der Weide liegen bei der Hygiene im Abkalbegeschehen. Foto: Archiv
Für die Weidekalbung kann man Vor- und Nachteile der Stallkalbung mehr oder weniger umdrehen. Der wesentliche Vorteil ist, dass nur einfachste Ställe und weniger Stroh und nicht so hochwertiges Futter erforderlich sind. Der Gesundheitszustand der Kälber, die auf der Weide geboren werden, ist meist hervorragend. Auf der anderen Seite sind die Kälber beim Absetzen leichter und können das Weidefutter und die Säugezeit nicht ausreichend nutzen.

Meist Frühjahrsabkalbungen

Deshalb sollte eine Weidekalbung Ende des Winters im zeitigen Frühjahr erfolgen, um wenigstens 6–7 Monate Säugedauer erzielen zu können. Späte Kalbungen auf der Weide, erst im Sommer, bringen sehr junge Kälber bei Weideende. Dies bringt die Gefahr mit sich, dass die Kühe im hochträchtigen Zustand mit dem ersten und zweiten Grünlandaufwuchs zu gut versorgt werden und auf der Weide gehäuft Schwergeburten auftreten können.

Weniger Schwergeburten im Herbst

Ein dritter Kalbezeitpunkt ist die Herbstkalbung auf der Weide. Die Nachteile liegen auf der Hand. Es ist damit die kürzeste Nutzung des Weidefutters verbunden und es sind gut ausgestattete Ställe für Kühe und Platz für Kälber, sowie viel hochwertiges Winterfutter für Kuh und Kalb nötig. Auch eine große Menge an Einstreu ist erforderlich. Die Vorteile liegen im Abkalbegeschehen analog der Frühjahrskalbung bei der Hygiene. Durch mageres Weidefutter für die Kühe Ende des Sommers gibt es wenige Schwergeburten und die Kälber haben weniger Durchfallerkrankungen. Dazu verbringen die Kälber die ersten infektionsgefährdeten Wochen noch vor der Stallhaltung auf der Weide. Jeder Betrieb muss die Kalbung nach seinen Bedingungen eintakten.

Mehr zum Thema Abkalbesaisonen lesen Sie in LANDWIRT 14/2018.

Bestellen Sie hier kostenlos und unverbindlich Ihr Probeheft Ausgabe 14/2018 (solange der Vorrat reicht)

Aktualisiert am: 05.07.2018 12:44
Diskussionsforum
Kleinanzeigen
Gebrauchtmaschinen
Kubota KX151
1 PS / 0.74 kW   EUR 10500,--
Takeuchi TB175 Powertilt
60 PS / 44.13 kW   EUR 22250,--
Takeuchi TB016
1 PS / 0.74 kW   EUR 9900,--
Schaeff SKL 841 A
1 PS / 0.74 kW   EUR 11900,--
New Holland E265
125 PS / 91.94 kW   EUR 27500,--
Norse Forstseilwinde Norse 405
Breite: 150 EUR 950,--