Almwandertag zur Plankensteinalm

Immer weniger Almen werden bewirtschaftet. Im Rahmen eines Almwandertags hebt der Oberösterreichische Almverein die wichtige Funktion von beweideten Almen hervor.
„Die Almen sind ein wesentlicher Bestandteil und ein wichtiger Imageträger für den heimischen Tourismus“, betonte der Präsident der Landwirtschaftskammer Oberösterreich, ÖKR Ing. Franz Reisecker während eines Pressegesprächs, bei dem er zum OÖ Almwandertag einlud. Am 15. August geht’s auf 1.600 m Seehöhe zur Plankensteinalm im Gemeindegebiet Gosau im Salzkammergut.

Almbewirtschaftung geht zurück
Am 15. August findet ein Almwandertag auf die Plankensteinalm im Salzkammergut statt.
Am 15. August findet ein Almwandertag auf die Plankensteinalm im Salzkammergut statt.

Trotz ihrer wichtigen Funktionen nimmt die Zahl der bewirtschafteten Almen auch in Oberösterreich stetig ab. Derzeit sind es 185 Almen. Rund 70 % sind Niederalmen, d.h. deutlich unter 1.300 m Seehöhe. Mit 665 Viehauftreiber bewirtschaften die Almen in Oberösterreich um ca. 20 % weniger als noch vor zehn Jahren. Die Almfutterfläche beträgt in OÖ rund 4.000 ha. Darauf werden rund 5.000 Rinder, 70 Pferde, 1.000 Schafe sowie 60 Ziegen gealpt. Um die Abwanderung zu stoppen, sind mehr finanzielle Mittel und damit ein geändertes künftiges Fördersystem notwendig. Dabei soll nicht nur die Futterfläche, sondern auch der beweidende Tierbestand berücksichtigt werden. Darüber hinaus wird auch eine größere Toleranz bei der Futterflächenfeststellung gefordert. „Weil sich immer weniger Viehauftreiber die Mühe der Almbewirtschaftung machen, geht viel almwirtschaftliches Know-How verloren“ äußert sich Johann Feßl, Obmann des OÖ Almvereins, besorgt. Auch dadurch wird es immer schwieriger, die Almflächen wirtschaftlich zu bewirtschaften. Durch Vorverlegung des Auftriebtermins, gelenkte Nutzung durch bewegliche Zäune, kurzes und sauberes Abweiden und durch entsprechende Wasserversorgung will man dem auch auf den Almen merkbaren Klimawandel begegnen.

34. Almwandertag am 15.8.
V.li.: Ing. Johann Brenn (OÖ. Almverein), LK OÖ Präsident ÖR Ing. Franz Reisecker und Johann Feßl, Obmann OÖ Almverein bei der Pressekonferenz zur OÖ Almwirtschaft.
V.li.: Ing. Johann Brenn (OÖ. Almverein), LK OÖ Präsident ÖR Ing. Franz Reisecker und Johann Feßl, Obmann OÖ Almverein bei der Pressekonferenz zur OÖ Almwirtschaft.
Obmann Johann Feßl lädt alle Alminteressierten auf die Plankensteinalm (1.600 m Seehöhe) im Gemeindegebiet Gosau im Salzkammergut ein. Diese 331 ha große Alm wird von acht Almbauern mit 60 Jungrindern, 10 Milchkühen und 10 Pferden bewirtschaftet. Neben offenen Weideflächen gibt es auch Waldweideflächen. Der Wandertag findet bei jeder Witterung statt. Informationen zum OÖ Wandertag bekommen Sie unter der Telefonnummer 050/6902-3700.

Aktualisiert am: 08.08.2013 17:38
Landwirt.com Händler Landwirt.com User