Agritechnica Goldmedaille für Krone ULTIMA

Krone hat mit der ersten Non-Stop-Presswickelkombination eine von insgesamt nur zwei Goldmedaillen zur Agritechnica 2011 erhalten.
Diese Non-Stop-Presswickelkombination von Krone ist eine Weltneuheit.
Diese Non-Stop-Presswickelkombination von Krone ist eine Weltneuheit.
Die Krone Ultima ist die erste vollautomatisch kontinuierlich arbeitende Presswickelkombination, die beim Abbinden und Entladen der Ballen weiter fahren kann. Laut Praxiserfahrungen sind mit der UItima um bis zu 50 Prozent höhere Durchsatzleistungen möglich.

So arbeitet die Ultima
Die Vorkammer sammelt während des Netzwickelvorgangs der Presseinheit das Erntegut. Sie ist mit je einem Förderband oben und unten ausgestattet. Durch die variable Form der Vorkammer dient diese gleichzeitig als Vorpresskammer.
Durch das Zusammenspiel von Vorpresskammer, semivariabler Presskammer und Traktor Implement Management wird ein zügiges Arbeiten bei gleichzeitig hohen Ballendichten sichergestellt. Ebenfalls neu ist die hochgestellte Presskammer, aus welcher der Ballen direkt auf den Wickeltisch fällt; auch dadurch wird der Arbeitsvorgang weiter beschleunigt.
Der Quantensprung in der Rundballenpressentechnologie gelang Krone durch die Kombination verschiedener Einzel-Innovationen, wie z.B. die semivariable Festkammer, die bereits 2007 mit der DLG-Goldmedaille ausgezeichnet wurde. Ein weiterer wichtiger Faktor ist das neue Tractor Implement Management (TIM). Hierbei kommuniziert die Presse über ISOBUS mit dem Traktor; d.h. die Traktorfahrgeschwindigkeit wird automatisch an den Auslastungsgrad der Maschine angepasst. Dadurch wird ein Überfüttern der Presse verhindert und die Presseinheit kann den Ballen oft genug drehen und höchste Ballendichten erreichen.

Der Ballen fällt auch der hochgestellten Presskammer direkt auf den Wickeltisch.
Der Ballen fällt auch der hochgestellten Presskammer direkt auf den Wickeltisch.
Krone ist stolz auf sein Team
„Gemeinsam mit dem Entwicklungsteam freut sich die ganze Krone Mannschaft über die DLG Goldmedaille“, so das erste Statement von Bernard Krone. „Denn unsere Konstrukteure unter der Leitung von Dr. Horstmann und Dr. Martensen arbeiten schon einige Jahre an dieser Lösung – und wir sind sehr froh und auch ein klein wenig stolz, dass wir mit der Krone Ultima die Rundballenpressentechnik revolutionieren. Fast 40 Jahre lang musste eine Presswickelkombination anhalten, um den Ballen zu binden und abzulegen. Jetzt haben wir endlich eine Non-Stop-Lösung, mit der die Kunden enorm Zeit und damit natürlich auch Geld sparen können. Darüber hinaus freuen wir uns sehr, dass wir nun zum dritten Mal in Folge DLG-Gold bekommen, denn nach der Medaille für die Comprima in 2007 ist das CCI-Terminal, das auch beim Ultima-Einsatz verwendet wird, auf der Agritechnica 2009 ausgezeichnet worden.“
Krone wird die Presswickelkombination weltweit exklusiv erstmalig auf der Agritechnica zeigen. Halle 27, Stand G 15.

Zur Homepage von KRONE


Aktualisiert am: 17.10.2011 17:29
Zwei Förderbänder sammeln das Erntegut während des Netzwickelvorganges und dienen gleichzeitig als Vorpresskammer.
Landwirt.com Händler Landwirt.com User