Antworten: 7
User Bild
2009 04-01-2015 17:12 - E-Mail an User
Fasching in Europa
Hallo
Das nenn ich Weitblick, politischer Verstand und was weis ich noch !

Da "rettet" man ein Land , das durch Betrug, staatliche Misswirtschaft und Finanzspekulationen von innen und außen in Schieflage geraten war zum wohle aller Europäer und zu gleich den Euro ( so lautete zumindest die Propaganda) mit vielen ,vielen Mrd.an Steuergeldern , Krediten, Geld das noch nie existiert hat und natürlich Haftungen die andere Statten ebenso ruinieren könnten.
Pumpt dieses Geld wiederum in Finanzmärkte bis auf einen kleinen Teil für die dortige Bevölkerung.

Dann stehen Wahlen in diesem Land an , die nicht das von den Europäern gewünschte Ergebnis bringen dürften ...........und schon sieht die Sachlage ganz anders aus und das "Rettungsargument" Euro hat keine Bedeutung mehr !!!!

orf.at
Einen Kursschwenk vollzieht die deutsche Regierung in ihrer Haltung zu Griechenland. Laut „Spiegel“ hält sie nun offenbar nicht mehr um jeden Preis an einem Verbleib des Krisenlandes in der Euro-Zone fest. Für Kanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble wäre einen Euro-Austritt „verkraftbar“, ja sogar „nahezu unausweichlich“, sollte die linke SYRIZA-Partei die Regierung in Athen übernehmen und den Sparkurs beenden. Noch schärfer formulierte es der tschechische Präsident Milos Zeman: Er fordert den Ausschluss Griechenlands aus der Währungsgemeinschaft

mehr dazu auf /http://orf.at/stories/2259864/2259863

auch wenn Faschingszeit ist , find ich das gar nicht so lustig............ist ja nicht das einzige Beispiel des unnachvollziehbaren Handelns .......national wie international.

schöne Grüße 2009

User Bild
rotfeder antwortet um 04-01-2015 17:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fasching in Europa
Hallo!
Wenn ein Land nicht freiwillig aus dem Euro ausscheiden will, und das werden sie nicht, gibt es keine Möglichkeit sie rauszubekommen. Ein ausscheiden von Griechenland z.B. ist genauso unwahrscheinlich, wie wenn Kärnten aus Österreich ausscheidet, obwohl es besser wäre, wenn Kärnten sich an Slowenien anschließen täte.

User Bild
Fallkerbe antwortet um 04-01-2015 17:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fasching in Europa
@rotfeder
zustimmung

User Bild
2009 antwortet um 04-01-2015 17:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fasching in Europa
Hallo meine Herren Fallkerbe & Rotfeder

Es geht mir auch nicht darum ob, wie , warum jemand aus der Eurozone ( die ja nur die Währung betrifft ) sich verabschiedet.........den die Gesetzeslage dürfte keiner von uns kennen, falls überhaupt vorhanden.

Es geht mir darum , das eines der Hauptargumente für das unwissende Volk , die Berechtigung für ca. 240 Mrd ( bisher geflossen) .......eine Nichtunterstützung in diesem Ausmaß den Ruin der Währung Euro herbeigeführt hätte...........und jetzt schaut es anscheinend anders aus.
Deutschland ist nun mal der Gradmesser Europas.

schöne Grüße 2009

ps. kein neues Thema , aber bis jetzt wurde der Ausstiegsgedanke immer wieder mit " frischen Euros" bekämpft.


User Bild
Jophi antwortet um 04-01-2015 18:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fasching in Europa
Das ausscheiden Griechenlands aus der Eurozone ist nicht mehr so ganz undiskutabel wie es noch vor kurzem war.
Unsere Bundeskanzlerin und unser Bundesfinanzminister schließen ein Ausscheiden o.g. nicht mehr aus.

User Bild
FXST antwortet um 04-01-2015 19:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fasching in Europa
Hallo

Vielleicht will man auch (nur) die Wahlen von außen beeinflussen weil die Mehrheit der Griechen ja in Europa und beim Euro bleiben wollen.

lg

User Bild
2009 antwortet um 20-01-2015 21:37 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fasching in Europa
Hallo
...und so könnte ( wird )die Sache dann laufen

http://www.eu-infothek.com/article/die-rueckkehr-der-griechen-zur-drachme-kommt-2015

Besonders interessant folgende Mutmaßung :

Es wird einen (weiteren) Schuldenschnitt von 50% geben (den es in jedem Fall gegeben hätte). Zwar sind von den 317 Milliarden an griechischen Anleihen bis zu 80 Milliarden im Besitz deutscher Banken (österreichische halten 4 bis 6 Milliarden). Doch die meisten sind schon abgeschrieben, für strauchelnde Banken wird sich die EZB großzügig zeigen.

..........keiner redet mehr von den Steuermilliarden , Hauptsache die Banken bekommen ihr Geld,oder haben schon bekommen !

schöne Grüße 2009




User Bild
Haa-Pee antwortet um 20-01-2015 22:39 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Fasching in Europa
na freunde wartet mal bis die EZB am Donnerstag ihr QE verkündet was soviel heisst wir drucken geld zum klopapier tarif und kaufen damit sämtliche ramschanleihen die wir nur kriegen können.

was diese gelder bewirken sieht man an den global seit tagen steigenden aktienkursen die kennen bis dato nur eine richtung!
und zwar die nach oben ohne auch nur einen rückzucker.

Bewerten Sie jetzt: Fasching in Europa
Bewertung:
5 Punkte von 2 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;466533





Landwirt.com Händler Landwirt.com User