Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)

Antworten: 14
koppi040181 13-02-2011 12:59 - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
Hallo. Ich möchte meinem Steyr Plus 768 gerne ein/mehrere dw. Zusatzsteuergerät/e verpassen. Ich möchte einen hydr. Oberlenker, eine dw. Kippmulde und einen Frontlader mit ew. Hubzylinder und dw. Gerätezyllinder. Wieviel und welche Steuergeräte würden Sinn machen? Möchte den Oberlenker fix montiert haben. Ich will nicht mit Kugelhähnen absperren müssen (finde ich extrem lästig). Wie kann ich ein Einhebel-Frontladersteuergerät (siehe hier: http://www.ersatzteile-landtechnik.de/product_info.php?products_id=1213) in das bestehende System einbinden? Komm ich mit der orig. Ölmenge aus? Zusatzöltank? Bitte um Info und vielleicht ein paar Bilder an roman.koppler@gmx.at. Danke. MfG



dirma antwortet um 13-02-2011 13:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
hallo,
1.) welche Steuergeräte sind vorhanden?
2.) sollen die Kippmulde und der Frontlader gemeinsam nutzbar sein?
3.) der Ölvorat sollte dafür ausreichen, zuwenig wirds höchstens für einen größeren Kipper
mfg.



rotfeder antwortet um 13-02-2011 16:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
Hallo!
Das ist einfach. Die Steuergeräte werden einfach seitlich an das Steuergerät angeschraubt. Bis zu 3 Steuergeräte sind möglich. Man braucht nur die entsprechend längeren Schrauben, um den Steuerblock wieder zusammenzuschrauben. Das passende Steuergerät gibts bei jedem Ersatzteilhändler zu kaufen, von Granit bis Faie usw.


schellniesel antwortet um 13-02-2011 16:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
Oder man arbeitet gleich mit Monoblöcken und bindet diese in den Hydraulikkreislauf ein. Ist wahrscheinlich etwas günstiger als die drei STG zum erweitern wenn eines ~350€ kostet!

Mfg schellniesel


wernergrabler antwortet um 13-02-2011 16:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
Hallo!

Habe einen 768er Allrad.
1 x ew
1 x dw.

Reicht daweil aus.
Mehr wäre natürlich oft praktisch.
Habe auch den hydr. OL immer oben.

FL ist (zurzeit noch) mechanisch betätigt.
Brauche is das ew Stg. hänge ich den Schlauch hinten ab und den FL an.
Wennst öfter wechseln willst ists natürlich nicht praktisch.

Bei einer hydr. Gerätebetätigung würde ich aber dann trotzdem zu den Kugelhähnen greifen, da mir die Stg. zu teuer sind, für das was ich sie dann wirklich brauche ...
Steht für micht nicht in Relation.

Das 3. Steuergerät bei der Hydraulik geht sich auch schon knapp aus.
1 Originales kostet ca. 250,--
Kreuzhebel mit 2 x dw ca. 350

Fixfertige Montage beim Händler vom Kreuzhebel ca. 800,--

mfg
wgsf


walterst antwortet um 13-02-2011 16:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
@wernergrabler
"Das 3. Steuergerät bei der Hydraulik geht sich auch schon knapp aus"

Das ist bei den Plus ein gewisses Problem. Aber laut Avatarbild von koppi hat er eh bereits die Kotflügel entfernt und zur Not kann er auch noch die rechte Felge umdrehen, um für weitere Steuergeräte Platz zu schaffen.

Aber im Ernst: Alle geäußerten Wünsche werden sich mit dem dranflanschen nicht befriedigen lassen. Vor allem, weil auch ein Einhebelsteuergerät für den FL gefordert ist.


dirma antwortet um 13-02-2011 17:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
hallo, @ koppi
Du kannst auch einen externen 4-fach Steuerblock montieren, 2 Kreuzhebel mit Powdenzügen, Druckweiterleitung zur Traktorhydraulik.( Preis ab ca. 650,--€, ohne Montage, ohne Leitungen...)
Ich wollte Deine Antwort abwarten, bevor ich Dir etwas vernünftiges vorschlage.
mfg.



koppi040181 antwortet um 13-02-2011 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
Danke für die Antworten.

Es ist das orig. ew. Steuergerät und ein dw. Steuergerät vorhanden.
Ich will nur für die Zukunft gerüstet sein, weil gerade der komplette Traktor zerlegt ist und es beim Zusammenbau ganz leicht mitgehen würde.

Im Prinzip ist mir FAST alles klar.
Nur will ich nicht immer den Oberlenker (der würde ja immer mitlaufen) abstecken müssen, wenn ich mit dem Frontlader (derzeit noch mechanisch, wird aber umgebaut) arbeite. Besonders bei der Kippmulde würde der Oberlenker und die Mulde immer synchron laufen.
Supergau wäre Frontlader mit Oberlenker und Kippmulde gleichzeitig aufgebaut und angesteckt.
Ich müsste immer die Funktion, die ich gerade nicht brauche, absperren (oder abstecken) bei einem dw.Stg.
Oder verstehe ich da etwas falsch???

Das mit dem Einhebel-Steuergerät war nur so eine Idee von mir,
bin beim Internetsurfen darüber gestolpert und hat interessant ausgesehen.
Mehrere Funktionen auf nur EINEM Hebel - ich bin da etwas bequem.
Bin mir aber nicht ganz sicher wie das funktioniert und wo das angeschlossen wird (müsste ja immer Druck drauf sein oder, aber woher?).

Ich denke wahrscheinlich viel zu kompliziert,
aber Hydraulikangelegenheiten sind Neuland für mich.

MfG

PS: Felgen umdrehen geht leider auch nicht, da würde der Traktor schmäler und ich müsste die Kotflügel weglassen. :-)


koppi040181 antwortet um 13-02-2011 20:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
Ach ja.

Wo und wie die SB7 Steuergeräte angebaut werden. weiß ich natürlich.
So weit weg bin ich dann doch nicht!!!

Da habe ich das Einhebelsteuergerät gemeint.
Dieses lässt sich ja nicht in die Sandwichbauweise integrieren.

Ich bin der Meinung, daß ich 2 dw. Steuergerät brauche.

MfG


Ultra antwortet um 13-02-2011 20:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
Also Kotflügel wird nicht mehr als 2 Steuergeräte draufbringen,
Ich würde dir 3 Möglichkeiten vorschlagen.
1. Ein Hydraulikventil Monoblock 4 fache Sektion einbauen oder
2. 2 Kreuzsteuerhebel einbauen oder
3. 1 Kreuzsteuerhebel einbauen mit 2 Kugelhähnen

Siehe hier:
http://www.hydraulikprofi24.de/index.php?currency=USD&cat=c92_Holzhaeuer-Ventile-70l-min.html&page=1

1. Wird am billigsten sein,(läuft auch mit Frontlader syncron) aber wie es mit der Schwimmstellung, oder Rastestellung und Enddruckabschaltung ausschaut weiß ich selber nicht genau, musst dich erkundigen, wennst es brauchst.



dirma antwortet um 13-02-2011 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
hallo,
Für den Frontlader: ein Einhebelsteuergerät wird montiert, wo Platz ist und die Powdenzüge ohne Knick oder starke Biegung hinreichen ( Frontladerkonsole, oder unter der Kabine ), die Druckleitung von der Pumpe zu Anschluss "P" Einhebelsteuergerät, dann gibt es einen Anschluss "out", da ein Druckweiterleitungsverschraubung einschrauben, von da zum Traktorsteuergerät, wo die bisherige Druckleitung hingeführt hat, eine zusätzliche Rücklaufleitung vom Anschluss "T" zurück in den Hydraulikblock zur Einfüllschraube oder Adapter oben hinten große Imbuschraube am Regelsteuergerät, das wäre der richtige Anschluss.
und für hinten statt dem einfachen ein 2. dw.
1.) Alternative: 2. dw, 4 Stück 3-Wegehähne zum umschalten nach vorne oder hinten.
2.) Alternative: 2. dw, 2 Stück elektromagnetische 6/2 Wegeventile ( á 156,00€ )
da ist aber auch einges an Platz, Montagearbeit, Leitungen oder Schläuche notwendig.
3.) Alternative: 4-er Monoblock auf Kotflügel mit 4 Hebel ( 177,00€)
mfg.



koppi040181 antwortet um 13-02-2011 21:12 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
Jetzt hatte ich das AHA-Erlebnis. Danke.
Genau das wollte ich wissen.

Das Einhebel-Steuergerät wird also direkt in die Druckleitung von der Pumpe geschraubt.
Mittels Druckweiterleitung (Ventil?) wird wieder in das bestehende System gefahren.
Eigentlich komplett logisch, da bin ich ja komplett auf der Leitung (:-)) gestanden.

Rücklauf könnte auch zur Ölablassschraube (rechts unten an der Hydraulikeinheit) geführt werden, oder?

Danke.

MfG


dirma antwortet um 13-02-2011 22:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
hallo,
Ja, Rücklauf kann auch zur Ablassschraube geführt werden. Bei Ökoprofi, Katalog Seite 110 findest Du Blöcke und ein Anschlusschema.
mfg.



dirma antwortet um 14-02-2011 08:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
Hallo,
Ökoprofi Katalog, Seite 110
Du kannst auch einen 4-er Block nehmen, einen EW- Schieber nachrüsten, 2 Joystick, 4 Seilzug mit der gewünschten Länge, 4 Anschlussatz, 1 Druckweiterleitung, dann bist bei 655,00€, dann braucht halt noch die Verschraubungen, Leitungen, Schläuche, Kupplungen, Halterungen,...Montage,...dann hast halt eine feine Bedienung für Frontlader und Heckschaufel, und deine vorhandenen Ventile, oder einen 2-er Block und 1 SB7 DW, dann kommst ca. 80 bis 100€ billiger.
mfg.



fritz.s(kt86) antwortet um 07-10-2017 09:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
guten tag brauche eure hilfe bitte habe einen steyr 40 ich möchte gerne ein dw aufbauen brauche aber fotos mit den anschlüssen meine mail fritzvito@gmail.com danke mfg fritz


Bewerten Sie jetzt: Zusatzsteuergeräte Steyr Plus (Oberlenker, Kippmulde, vollhydr. Frontlader)
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;277363




Landwirt.com Händler Landwirt.com User