Mit viel Liebe getötet

Antworten: 8
browser 23-10-2019 11:12 - E-Mail an User
Mit viel Liebe getötet
Habe gerade eine neue Fleischmarke
kreiert Mit viel Liebe getötet vorerst werde
ich nur Schweinefleisch verkaufen später auch Rindfleisch was meint ihr zu meiner Idee

Slogan mit viel Liebe getötet


mittermuehl antwortet um 23-10-2019 11:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit viel Liebe getötet
So falsch wäre es nicht. "Stressfrei geschlachtet" wäre besser.. Der Fleischhauer bei uns hat einen Stall gebaut. Bei ihm stehen die Tier vor der Schlachtung 24-48 h um sich zu beruhigen. Macht eine eindeutig besser Qualität. Ist aber ein Familienbetrieb der 6-10 Schwein und 1-2 Ochsen pro Woche unter die Leute bringt.

Bei einer Hofschlachtung geht das noch besser..... "Ohne Transportstress geschlachtet"


Heimdall antwortet um 23-10-2019 12:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit viel Liebe getötet
Erinnert mich an ein Kundengespräch beim Metzger
Kundin: Ist das Fleisch von glücklichen Tieren?
Metzger: Ja, wir haben ihnen LSD gegeben und sie beim fi**en erschossen.
;)

Spass beiseite.
Stressfrei schlachten ist sicher toll, aber bezahlt das auch jemand bzw was kostet das mehr?

Lg
Heimdall



xaver75 antwortet um 23-10-2019 12:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit viel Liebe getötet
Warum dachte ich bei der Überschrift zuerst an ein aktuelles Gerichtsurteil?

mfg


mittermuehl antwortet um 23-10-2019 12:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit viel Liebe getötet
@Heimdall Stressfrei schlachten. Der Fleischhauer den ich meine ist damit nicht ohne Erfolg. Gleich um die Ecke ist ein Sparmarkt mit Fleischtheke und er hat doch sein Kunden. Zwar wurde vor 20 Jahren (kein Supermarkt in der Nähe und das Altersheim hat noch regional und nicht im Großhandel gekauft) mehr Fleisch umgesetzt, aber der Betrieb steht auch jetzt gut da. Es ist ja bekannt das Fleisch von entspannten Tieren deutlich besser in der Reifung ist. Gestresstes Fleisch kann eigenlich nicht reifen und bleibt zäh...

Der Preis ist eigentlich "normal". Es gibt bei ihm keine Aktionspreise... Ist keine BOBO-Geschäft sondern eine ganz normale Landfleischerei die hat ein paar Stallboxen angebaut hat. Da bleiben die Tiere 1 (max.2) Tage nach dem Abladen. Transport ist immer aus der Region und oft mit dem Traktor. Es wird meist noch das ihnen vertraute Futter mitgeliefert. Für die Landwirte auch eine feine Sache weil die Auflagen für Gewicht-Alter nicht so genau sind.


richard.w(7n417) antwortet um 23-10-2019 12:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit viel Liebe getötet
mittlerweile gibts da so einiges auch in unseren Landen. Mir gefällt was die Steierer da entwickelt haben. Wenn man im Link ganz nach unten scrollt sieht man den Anhänger. So einfach muss das gehen. Selbstverständlich kostet das alles Geld. Für das was wir den Menschen für ein Bild von Landwirtschaft verkaufen, sollten wir mehr wieder in diese Richtung gehen:




eklips antwortet um 23-10-2019 12:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit viel Liebe getötet
Mir würde gefallen, wenn der Titel dieses Threads sinnvoll geändert würde. Der provokante Titel könnte jemanden auf die Idee bringen, dass sich die Bauern über Tierschutz und Fleischqualität sowieso nur lustig machen.


MaxPower antwortet um 23-10-2019 20:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit viel Liebe getötet
Würde es lieber "mit Liebe gefüttert, in Ruhe geschlachtet" nennen... würd für weniger Missverständnisse sorgen ;)

Mfg Max


179781 antwortet um 23-10-2019 21:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mit viel Liebe getötet
Ich bin mir nicht sicher, ob browser das sarkastisch gemeint hat, oder ob er zu denen gehört, die für alles was vom eingefahrenen System abweicht nur abfällige Bemerkungen übrig haben.

Gottfried


Bewerten Sie jetzt: Mit viel Liebe getötet
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;600706




Landwirt.com Händler Landwirt.com User