Antworten: 25
thomas.r(fbs98) 12-01-2019 13:07 - E-Mail an User
Hoflader China
Hallo zusammen, ich wollte mal pauschal fragen ob jemand von euch Erfahrungen hat mit Hof-bzw. Radlader aus China!?
Das diese qualitativ nicht so stabil sind wie die Markenlader ist mir bewusst. Für mich stellt sich die Frage ob diese Lader für unregelmäßige Arbeiten ausreichen. In meinem Fall hauptsächlich zum Schneeräumen im privaten Bereich. Das kleinste Modell der Firma Ftech kostet ca 15000 Euro. Da überlegt man sich schon ob man nen neuen China Lader anschafft, da ein Markenlader der gleichen Größe mit Sicherheit neu um 20000 Euro mehr kostet.
Bin gespannt auf eure Meinungen.
Freundliche Grüße



geba antwortet um 12-01-2019 13:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China

Finger weg von diesen 2x billig - China - Zeug!

Qualität gegenüber Markenmaschinen aus der EU oder Japan, USA nicht vergleichbar!

Was ein guter Markenlader mehr kostet bekommst bei den rep. Kosten, Wiederverkauf ganz leicht wieder herein.

Verarbeitung, Arbeitssicherheit, Qualität hat halt seinen Preis!

LG!





MF2435 antwortet um 12-01-2019 14:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
HALLO !
kann nur sagen er iss echt gurt hab auch einen bei uns bekommst einen ohne kabine so einen kleinen um 27 000 € und hast nicht mal eine kabine echt schlim wirsd dann denken beim schnee räumen an mich !!! glauben alle wens aus China kommt iss ah nix werd man soll sich nicht immer Täuschen !! fahr täglich damit aber mit Silo
Mfg


mausilugner antwortet um 12-01-2019 15:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Pauschal sollte man chinesische Landmaschinen nicht
mehr ganz schlecht reden. Für den Hausgarten reichts.

Jedoch großteils Mogelpackungen!

Siehe Landwirt Test "Lovol" Traktoren - grobe Mängel in Qualität und SICHERHEIT !!!
Finger weg!
Siehe:
https://www.landwirt.com/Entsprechen-Lovol-Traktoren-dem-Gesetz,,19599,,Bericht.html




beglae antwortet um 12-01-2019 15:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
China ernährt 1,3 Mrd Menschen größtenteils mit seinen Maschinen auch gräbt China mit seinen Maschinen Afrika um , war 2018 In Novosibirsk dort sind wir in einen China Bus herumgefahren worden auch in Dubai war das so


mostilein antwortet um 12-01-2019 16:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
schau dir giant 204 sw an video auf landwirt denn hast ewig und kann alles was duuu willst


meki4 antwortet um 12-01-2019 17:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Ich hab seit knapp 10 J. einen chinesischen Gabelstapler 2,5 t von Holzprofi Pichlmann.
Ich hab mich drüber getraut, weil ich bei der Firma schon etliche Maschinen ohne Probleme gekauft hab.
Für den Hausgebrauch in der Landwirtschaft tut er es. Im ersten Winter ist mir die Bremsflüssigkeit gefroren, dann war noch ein Filter im Getriebe verstopft, seitdem keine Probleme. Die haben aber einen Vertrag mit einem Staplerdienst, da bekommt man brauchbare Auskunft und Filter fürs Service.
Die von Dir genannte Firma ist mir etwas suspekt, da gibt es keine Geschäftszeiten, wo man hinfahren könnte und probieren.
Es sind auch einige junge gebrauchte in den Kleinanzeigen - warum wollen die die schon wieder loswerden? Auf Messen stellen auch öfters Firmen solche Maschinen aus - einmal, und nächstes Jahr gibt es sie nimma.
BG M.


MF2435 antwortet um 12-01-2019 18:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Man muss zuerst mal einen testen und dann schreiben wer vieleicht auch vernüftiger, und nicht immer alles was aus Österreich, oda Deutschland kommt für gurt heissen !!


Maschatt antwortet um 12-01-2019 19:03 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Hallo

Möchte gerne wissen, woher das kommt , das man auf alles was aus China kommt, so drauf los gebocht wird. Das halbe was auf der Welt gebraucht wird kommt aus China. Wir verkaufen seit geraumer Zeit sämtliche Landmaschinen aus China , die zum größten Teil ohne Probleme laufen. Haben Bagger, Traktore und andere LM aus China. Wenn es Probleme gibt , sind ja eh wir da und rep. das wieder. Der Kostendruck zwingt uns immer mehr, preiswerter zu produzieren. Früher oder später werden wir uns halt von unserem (Lebens) Niveau trennen müssen oder wir werden automatisch "angepasst".
Typisches Beispiel wenn bei uns ein Tunnel saniert wird, dann stehen einmal 2 Monate die Leitkegel in der Fahrbahnmitte und passieren wird mal nicht viel. Dann wird gesperrt und ein wenig gearbeitet , aber nicht zu viel, sonst kommt man schon wieder mit dem Zeitgesetz in Konflikt. So geht das weiter und nach 1 Jahr (ev. mehr) ist er dann fertig.
Anders in China. Da wird geprüft, sontiert, evaluiert und gebaut und in 2 Wochen wird der Tunnel wieder zum Verkehr freigegeben.
Darum verstehe ich nicht, warum die Chinesen immer so schlecht gemacht werden. Vergesst nicht, die haben bereits Schwarzpulver gehabt, haben wir noch mit Axt und Keulen, max. mit Pfeil und Bogen herumgeschlagen. Die Chinesen waren uns immer um Jahrhunderte voraus, nur wurde da halt von der Oberen-Regierung was falsch gemacht, aber das ist eine andere Geschichte……..



 


MF5450 antwortet um 12-01-2019 19:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Hallo!

Ich will nur darauf hinweisen, dass diese maschine wie auch jede andere die in europa uf den markt kommt, den entsprechenden europäischen Normen entsprechen muss!
Ein selbstgemachtes "CE" Pickerl ist auf jedenfalls zu wenig!
z.B.: unterliegt der Radlader den aktuellen Abgasnormen (Tier 5!!!!) auch wenn er nicht zugelassen, sondern nur in Verkehr gebracht wird.
Leider gibt es sehr viele unseriöse Anbieter, die drittstaatmaschinen verkaufen, wenn es zuviele Probleme gibt folgt die Flucht in den Konkurs (meistens ohnehin eine GMBH), zur not wechselt man den Namen und fängt von vorne an.
Frag mal ob es auch eine Bestätigung der Landesregierung (oder in Deutschland eine ABE) gibt, das das Fahrzeug überhaupt betrieben werden darf

Ansonsten drohen bei Arbeitsunfällen fatale Folgen!

liebe Grüsse und etwas Vorsicht!!



Tiroleradler antwortet um 12-01-2019 21:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Zitat meki4:
Die von Dir genannte Firma ist mir etwas suspekt, da gibt es keine Geschäftszeiten, wo man hinfahren könnte und probieren
Zitat Ende

Ftech braucht dir nicht suspekt zu sein, man kann dort anrufen und einen Termin vereinbaren.
Die Fa. ist seriös.


Ferdi 197 antwortet um 12-01-2019 22:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Maschatt vollkommen recht, in vielen Dingen hat uns China schon bei weiten überholt, denkt mal an die LED Beleuchtung.
Wir in Europa beschäftigen sich die Großkonzerne mit der geplanten Obsoleszenz u. mit der Elektronik ist das perfekt zu realisieren.
Die Chinesischen Lader sind vielleicht noch wirklich ohne den Schnick / Schnack der sehr Störungsanfällig ist zu haben.
Ich würde eh mal gerne einen für ca. 6 Monate LEASEN / Testen so etwas sollte doch Ftech möglich sein.
Wenn die dann funktionieren kommen die mit der Produktion gar nicht nach, so spricht sich das dann herum.
Die Europäischen Hoftrac / Teleskoplader sind ja um ca. 70% zu teuer, wer auch immer diesen gewaltigen Aufschlag einnimmt, er verdient sich dumm u. dämlich.

Bis die dann die Chinesischen Mitbewerber im Land haben, solange agieren die mit den überhöhten Preisen dann kommt das große Staunen auf!


theberni856 antwortet um 12-01-2019 23:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Wenn die so schlecht sind, mit was machen die Chinesen dann ihre Arbeit?... 100% nicht mit einen Österreichischen Fabrikat. Die kennt dort wahrscheinlich überhaupt keiner.
Die Chinesen sind uns in vielen vielen Sachen um Jahre voraus.


pert antwortet um 13-01-2019 00:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Die Chinesen haben uns, oder werden uns überholen , ist leicht gesagt von denen die die wirtschaftliche Voraussetzungen nicht vergleichen, die Chinesen haben nahezu keinen Umweltschutz , dafür jede Menge Gesichtsmasken für den Smog,die haben keine Gewerkschaften wie bei uns die wegen eines läppischen 12 Stundentages in Wien demonstrieren und herumplären , die haben keine 14 Gehälter,keine sozialen Absicherungen wie im Westen , verdienen nur einen Bruchteil dessen wie bei uns ,kein Lohnnebenkostensystem wie bei uns , haben dafür Mega Schweineställe in Mehrgeschoßbauweise was bei uns undenkbar ist ,......
aus all denen nur einigen angeführten Punkten(ich könnte noch eine ganze Reihe auflisten) entstehen derartige Preisdifferenzen zu den fernöstlichen Volkswirtschaften die die Unterschiede ausmachen, oder von wo sollen die Fördergelder für die LW herkommen ausser aus den Steueraufkommen mit Lohnsteuer etc.der westlichen Wirschaftsleistungen ,denkt mal darübert nach ,so einfach ist das nicht wie Ihr immer glaubt mit den Vergleichen die hier angestellt werden.
Die meisten die hier schreiben haben von unserem Wirtschaftsgefüge mit der ganzen Kostenstruktur bei uns anscheinend keine Ahnung.
mfg Pert


StefanJ antwortet um 13-01-2019 10:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Habe einen Hoflader von der Firma F - Tech seit 8 Jahren,
hat jetzt ca. 4000 Std. ohne gröbere Probleme,
Rep. und Servicekosten keine 1000€ bis jetzt,
Ist einen Robuste und Zuverlässige Maschine



kraftwerk81 antwortet um 13-01-2019 14:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Stell doch davon bitte ein Foto rein


beglae antwortet um 13-01-2019 15:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Originaltext von pert: wir verschiffen unsern Müll nach China/ Afrika wir sind die Umweltsünder!! Du verdrehst hier etwas


thomas.r(fbs98) antwortet um 13-01-2019 17:16 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Hallo zusammen und vielen Dank für so viele Antworten. Mittlerweile bin ich schon wieder auf nem anderen Pfad ????
Was haltet ihr von nem Kompaktlader wie den Bobcat. Der hat Allrad, is wendig, is kompakt, man kann ihn leichter unterstellen und es gibt Anbauteile wie Sau, von Schneefräse, Schneeschild, Greifzange etc. Und preislich finde ich die auch in Ordnung. Und ganz wichtig, soviel ich sehe gibt's die auch mit Fronttüre somit is man von Wind und Wetter auch geschützt. ????


thomas.r(fbs98) antwortet um 13-01-2019 17:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Die???sollten Smileys sein :)


KaGs antwortet um 13-01-2019 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Wenn wir wüssten, was alles von den Chinesen kommt, würde man nicht so abschätzig schreiben von denen! Dass auch komplette Fahrzeuge bzw. Geräte von dort kommen, liegt auf der Hand.


Ferdi 197 antwortet um 13-01-2019 20:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Das heute soviel vom Asiatischen Raum / China kommt haben wir mit unserem super Wirtschaftsliberalen System EU zu verdanken.
Für ein paar verkaufte PKW von Deutschland in die halbe Welt, bekommen wir im Agrarbereich sämtliche Freihandelsabkommen auf den Kopf geschmießen.

Zucker, Milch, Rindfleisch, Soja, u. was weiß ich noch alles, dort muss man ansetzen u. man kann doch nicht die Versorgung von Lebensmittel für EU-Bürger einfach in andere Hände geben oder?
Die EZB macht mit ihren 2,5 Billionen Euro die auf den Markt "geschmießen" worden sind in einer kurzen Zeit einen großen Fehler.

Die erfinden einfach eine Menge EURO`s u. kaufen sich halt alles u. wir in der EU hören einfach zum produzieren auf?
Ist ja wie in der USA, dort dürfte das selbe Problem sein: Die erfinden Unmengen an Dollar u. kaufen sich eben alles auf der Welt / China u. selber haben`s zum produzieren aufgehört.

Wie lange soll das noch gehen?


martin.b(t4f97) antwortet um 13-01-2019 23:52 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Servus
schaue dir mal die Lader der Fa. Neumeier NH25 und NH35 an, werden mit europäischen Bauteilen in China gefertigt und sind vom Preis auch ganz interesant.


xaver75 antwortet um 14-01-2019 02:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
@martin.b
Wenn ich die Daten vom NH25 mit Weidemann, Schäffer, etc. vergleiche, baut der Neumeier in der Klasse um 400 bis 500 kg leichter.
Die Jahrzehntelange Erfahrung wird wohl nicht der Grund sein, das sie wissen, wo Gewicht gespart gehört. ,-)
Preislich naja, bekommt man schon fast Fuchs, Thaler....

mfg


peter.z(cgu8) antwortet um 14-01-2019 07:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
Viele Verwechseln wohl China mit SüdKorea/Japan. Wenn es um Technologischen Fortschritt geht sind das die führenden im Asiatischen Raum. Die Chinesen sind lediglich die Hersteller, hauptsächlich für andere Länder und Firmen. Den Fahrzeuge aus Japan würde ich mehr vertrauen.


mittermuehl antwortet um 14-01-2019 10:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
"alle Japaner sind Chinesen", hat schon Karl Kraus gesagt .... ;)


FraFra antwortet um 14-01-2019 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Hoflader China
viel von dem china ebay schnäppchen ist einfach müll
aber da muss sich jeder seine hörner abstossen

meiner meinung materialverschwendung!!
alleine wie die kabinen von dem krebserregenden plasitik stinken !!


Bewerten Sie jetzt: Hoflader China
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;579919




Landwirt.com Händler Landwirt.com User