Watzinger78 23-08-2013 14:37 - E-Mail an User
Mineralfutter vom Internet
Ich bin auf der Suche nach einem günstigen Mineralfutter. Die Qualtität soll natürlich passen, aber es muss keine bekannte Marke sein. Denn ich glaube bei Schaumann, Biomin, usw. zahlt man einiges für den Namen mit.
Hab im Internet jetzt INVASO (Deutschland) und CLEVERMIN (Österreich) gefunden. Die haben ja extrem günstige Preise. Hat jemand Erfahrung mit diesen Marken?



Mingo antwortet um 23-08-2013 17:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mineralfutter vom Internet
Hallo,
habe INVASO schon seit einiger Zeit und kann nur dazu sagen, dass ich noch nie ein Mineralfutter mit einem solch guten Preis-Leistungsverhältnis eingesetzt habe.
Gruß Mingo


HBler antwortet um 23-08-2013 18:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mineralfutter vom Internet
bin mit einem Schweinemastmineral bei Invaso, seit drei Jahren.
habe beim ersten Kauf einfach meinen vorheriges Mastmineral gegen einen um eine Spur besser Ausgestatteten von Invaso getauscht, problemloser Übergang, billiger, Vit. C brachte zusätzliche Vitalität

habe dann letztes Jahr zur Sojaeinsparung einen Hochaminosäurenwirkstoff eingesetzt
Rationen von LK rechnen lassen, kostet rund 20 €
zusätzlich noch 0,1 % Monocalziumphosphat in die Ration, weil bei einem früheren Joserawirkstoff mit geringerem Phosphorgehalt auch notwendig gewesen (merkt man aber sehr schnell ob notwendig, wenn man vorerst ohne Monocalziumphosphatergänzung füttert)



ak1579 antwortet um 25-08-2013 09:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mineralfutter vom Internet
Ich habe es auch vor 3 Jahren Invaso probiert, MFA war in Ordnung TGZ nicht ,habe 2 Wochen länger gemästet. Ich habe jetzt wieder ein besseres Produkt und die Leistungen sind wieder besser ( 870 g TGZ ). Fazit was nichts kost ist nichts wert.


HBler antwortet um 25-08-2013 12:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mineralfutter vom Internet
ak 1579:
870 g TGZ schaffe ich auch mit Invaso, im Schnitt der letzten 3 Jahre, wüßte nicht , wo ich noch weiter hin will
dein Spruch "was nichts kostet ist nichts wert" spielt sich nur in deinem Kopf ab

Vielleicht hattest du damals gleichzeitig ein Problem im Stall, meistens bis das Futter aufgebraucht ist und man ein neues einsetzt, sind auch so mancher Keimdruck und Infektionsdruck wieder im abflauen,
Schuld hat das das Mineralfutter, weil es am einfachsten zu tauschen ist und geholfen hats ja

wer Interesse hat Invaso einzusetzen kann mir ein Mail schicken mit vollständigem Namen, Adresse und Telefonnummer welche auch im Herold ist;
dann kann man sich schon was ausmachen






ak1579 antwortet um 25-08-2013 16:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mineralfutter vom Internet
HB ich bin kein Anfänger habe es ein Jahr lang gefüttert, hatte keine Gesundheitsprobleme aber umsonst forschen andere Firmen auch nicht.


HBler antwortet um 25-08-2013 19:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mineralfutter vom Internet
wenn ich um 200 € bei der Palette günstiger einkaufe, 870 g TZN erreiche, was soll ich da Firmen noch fürs forschen bezahlen, das wäre für mich dann umsonst


Watzinger78 antwortet um 26-08-2013 11:33 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mineralfutter vom Internet
Ich habe am Freitag mal bei Clevermin bestellt, und heute schon die Ware erhalten. Werde mal Ferkelfutter probieren. Also die Lieferung war schon mal einwandfrei. Und Futter riecht sehr gut. Wie der Erfolg ausfällt, werde ich dann berichten.


apfel11 antwortet um 27-08-2013 08:31 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mineralfutter vom Internet
Watzinger ist neu im Forum und hat gleich eine saftige Werbung für Clevermin gemacht - ich will ja niemanden etwas unterstellen, aber ich vermute einen "schlauen" Schachzug von den Clevermin-Betreibern - oder?!? Bestellung und Lieferung hat mal einwandfrei funktioniert und noch dazu riecht das Futter gut ... so einer Qualitätsprüfung ist nichts mehr hinzuzufügen ;-)

Clevermin hat ich mir schon vor längerem mal angesehen und leider spielt dieser Hersteller - im Gegensatz zu Invaso - nicht ganz mit offenen Karten; zumindest war vor ein paar Wochen keine genaue Zusammensetzung des Mineralfutters im Internet zu sehen - bei Invaso ist das schon so (Sackanhänger)!!!

Wunder kann man im Maststall mit einem Mineralfutter unter der Voraussetzung, dass der Bedarf der Tiere gedeckt ist, nicht bewirken ... meistens sind es die Zusätze (Säuren, Prebiotika, Phytobiotika, funktionelle Ballaststoffe) welche bei Problemen helfen können

meiner Meinung lockt Invaso mit der Strategie der Fleischauer "darfs ein bissal mehr sein" seine Kunden ... die Zusammensetzung von verschiedenen Produkten ist teilweise nicht ganz nachvollziehbar und ernährungsphysiologisch nicht begründbar (sehr sehr hohe Vitamin E-Gehalte, sehr sehr hohe Lysingehalte, sehr hohe Tryptophangehalte) ... und interessanterweise trotzdem um einiges billiger als bei den hiesigen Anbietern .... wir bestellen alle 3 Monate knapp 60t Mineralfutter bei Invaso; ich für meinen Teil kombinieren die Produkte - soweit es technisch möglich ist - so, dass eine halbwegs vernünftige "Mischung" rauskommt und kann so nochmals fast 150 Euro pro Palette sparen

zur Info: den Bedarf an Mineralstoffen, Spuren- und Mengenelementen von Schweinen findet Ihr auf der Homepage der bayrischen Landesanstalt unter dem für Landwirtschaft auf Seite 40

http://www.lfl.bayern.de/publikationen/informationen/040157/index.php

LG Werner






Watzinger78 antwortet um 27-08-2013 10:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mineralfutter vom Internet
Hallo Werner,

ich kann dir versichern, dass ich weder Werbung für irgend jemand mache, noch dass ich schlaue Schachzüge plane. Und den ersten Eindruck des Futters kann ich nicht anders bewerten, als den physiologischen Vorgang des Riechens.
Danke für den Link, werde ich gleich durchstudieren.


Watzinger78 antwortet um 08-07-2014 13:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Mineralfutter vom Internet
Nachdem ich jetzt ein Jahr das Ferkel Mineralfutter im Internet (Clevermin) kaufe, will ich euch kurz ein paar Rückmeldungen geben.
Meine Tageszunahmen haben sich seit dem letzten Jahr um ca. 10 % verbessert. Der Futterverbrauch hat sich nur leicht erhöht. Ich habe somit eine Futterverwertung von 1,55.
Der Ausfall ist im Vergleicht etwa gleich geblieben. Was mir besonders aufgefallen ist, das ich weniger Probleme mit dem Kannibalismus hatte. Und ich habe keine Probleme mehr mit den Gelenksentzündungen (Streptokokken).
Etwas mehr Probleme hatte ich mit dem Coli-Durchfall, was ich aber mit einer Säure gut im Griff hatte.
Zusammenfassend bin ich sehr zufrieden mit dem Mineralfutter, was Preis-Leistung angeht, gibt es für meinen Betrieb nichts besseres am Markt.




Bewerten Sie jetzt: Mineralfutter vom Internet
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;411175




Landwirt.com Händler Landwirt.com User