Antworten: 9
oberlenker 11-01-2013 09:23 - E-Mail an User
Zirben
Wachsen Zirben auch im nördl. Wald4tel ?
Wer hat schon welche gepflanzt ?


pepbog antwortet um 11-01-2013 11:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zirben
ich hab schon einige gesetzt.
im wald4tel ist es aber bestimmt Bedingung der Behörde die Pflanzen mit einigen Dosen Ceram Power ein zu schlemmen
die Zirben wachsen dann wie verrückt.
den Pflanzplatz unbedingt vorher mit der Rute untersuchen


remus antwortet um 11-01-2013 21:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zirben
dieses thema interssiert mich auch ,ich habe bäume im wald mit 5 nadeln auf ca 400 m seehöhe relativ hohe temperaturen dies kann normal keine zirbe sein was ist es dann?



carver antwortet um 12-01-2013 06:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zirben
@remus
Weymouthkiefer?

lg carver



 


emggg antwortet um 12-01-2013 09:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zirben
Bevorzugt ab 1300m Stickstoffarme Böden beste Information bei "WIKIPEDIA" Zirbelkiefer.Zirbenbaum wird bis 1000Jahre alt.Ich habe einige Bäume auf 1000m Seehöhe gepflanzt,entwickeln sich gut.


pepbog antwortet um 12-01-2013 11:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zirben
wie willst du 1000 m Seehöhe im wals4rtel schaffen?
die bäume mit insgesamt nur 5 nadeln - im winter - könnten eventuell Lärchen sein !


remus antwortet um 12-01-2013 11:34 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zirben
wenn die weymouthkiefer auch fünf nadeln pro büschel hat dann wäre das die lösung
danke carver


carver antwortet um 12-01-2013 12:11 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zirben
@remus
Sie hat!

lg carver


voecklamalus antwortet um 12-01-2013 13:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Zirben
Vor schätzungsweise 100 Jahren pflanzte man im westlichen Kobernaußerwald vereinzelt Weymouthkiefern (Seehöhe bis 550 m). Im Gegensatz zu den Rotföhren haben sie schöne, garade, astfreie Stämme mit einem BHD von mehr als 50 entwickelt. Im eher sauren Boden findet man auch zahlreiche selbst aufgegangene Exemplare. Ich habe mir einige ausgezogen. Gefährdung durch Verbiss und Verfegen ist ähnlich wie bei Douglasien. Das Holz dürfte nur im Aussehen der Zirbe ähnlich sein.


Bewerten Sie jetzt: Zirben
Bewertung:
5 Punkte von 3 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;378940




Landwirt.com Händler Landwirt.com User