apfel11 01-06-2010 17:09 - E-Mail an User
Gruppenhaltung Sauen - Verlängerung der Übergangsfrist?
Hallo!

Ich habe in letzter Zeit immer wieder in den landwirtschaftlichen Zeitschriften gelesen, dass eine Verlängerung der Übergangsfrist für die Gruppenhaltungspflicht von Zuchtsauen von vielen EU-Ländern beantragt wurde.

Meiner Meinung kann der Schuss unserer Interessensvertreter hier kräftig nach hinten los gehen und es sollte auf alle Fälle sehr bald eine endgültige Entscheidung getroffen werden - wenn einige Sauenhalter jetzt damit spekulieren, dass eine Verlängerung der 10-Jahres-Frist kommt und den Umbau hinauszögern, könnten noch mehr Betriebe vor dem plötzlichen "Aus" stehen oder in ziemliche Zeitnot geraten.

Laut dem Artikel der DLZ 6/2010 ist eine Verlängerung der Übergangsfrist praktisch ausgeschlossen, weil die EU-Kommission darüber neu entscheiden müsste und die rechtliche Prüfung und sämtliche Verfahren usw. zwei Jahre in Anspruch nehmen würden und dann ist das Jahr 2013 auch schon da!

Habt ihr schon umgebaut?? Immerhin soll bei etwa noch 60 % der Betriebe Handlungsbedarf/-pflicht bestehen. Auch in Deutschland soll die Situation ähnlich sein. Bei den Dänen sind laut dem Artikel in der DLZ sehr viele Betriebe schon auf Gruppenhaltung umgestiegen.

LG Werner



frank100 antwortet um 01-06-2010 18:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gruppenhaltung Sauen - Verlängerung der Übergangsfrist?
Und ihm Osten noch 90%.


haasi antwortet um 01-06-2010 18:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gruppenhaltung Sauen - Verlängerung der Übergangsfrist?
Sehe ich genauso.
Viele Betriebe wollen die Generationenfrage mitlösen, was grundsätzlich ja sinnvoll erscheint, nur wird glaube ich dann eher nicht investiert bzw. werden die Mäster noch mehr und das Ferkel aus Österreich schwieriger zu bekommen, de facto also teurer im europäischen Vergleich.
Wobei die österr. kleiner strukturierten Betriebe diesen höheren Ferkelpreis gut brauchen können, um im Wettbewerb mithalten zu können, nur koppelt sich der MS Preis nicht wirklich ab vom Resteuropa. Billa - Hofstätter hin oder her.
Und die österr. Mäster leiden zweifach unter dem eher teureren Ferkel und den kleineren Ferkelpartien.


ANDERSgesehn antwortet um 01-06-2010 22:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gruppenhaltung Sauen - Verlängerung der Übergangsfrist?

*g* mein weg in die zukunft steht schon auf dem neuen fundament.

heute war ein (vor der statistik entweichender) hackensteifer (genannt hr. dr. vet.med. und beim land oö angestellter) bei mir und hat per laser buchten größe, spaltenschlitzbreite, und weiteren schnick-schnack gemessen und kontrolliert, jedoch ohne meine person und dabei nichts irreguläres gefunden.

irgendwie sind wirklich zuviele beamte und zuwenig fleisch am markt, sonst würden diese mistgabelflüchtlige nicht immer und überall sein und das arbeitende volk ihre kostbare arbeitszeit vergeuden.

lg
ANDERSgesehn.

ps: sonebenbei möchte ich erwähnen, ich bekomme per einschreiben auch schon die viehzählung von statistik austria zugeschickt. haben wir (staat) wirklich so viel geld, dass wir hier jeden pfurz per einschreiben verschicken können?




tschicki83 antwortet um 01-06-2010 23:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gruppenhaltung Sauen - Verlängerung der Übergangsfrist?
Hab heute von der Post meinen eingeschriebenen Brief abgeholt, um meinen Viehbestand für die Statistik preiszugeben. Trotzdem seh ich meine Zukunft in der Privatwirtschaft und werd meine Flächen über kurz oder lang verpachten dürfen,


Halodri antwortet um 05-06-2010 22:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gruppenhaltung Sauen - Verlängerung der Übergangsfrist?
Sollte die Gruppenhaltung 2013 tatsächlich Pflicht werden bin ich schon gespannt wie diese dann umgesetzt wird. Kommt der Amtstierarzt und ordnet die Zwangsräumung an, oder wie soll das funktionieren?
Schenkt man dem Schweinezyklus glauben so steht 2012 das nächste Preistief ins Haus, nicht unbedingt eine große Motivation viel Geld in die Hand zu nehmen und in die Schweinehaltung zu investieren.
Was kommt als nächstes etwa die Gruppenabferkelung? Man darf gespannt sein!


sturmi antwortet um 06-06-2010 07:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gruppenhaltung Sauen - Verlängerung der Übergangsfrist?
Ich habe vor 2 Jahren bereits umgebaut, d.h. die Zuchtsauen mußten sich verabschieden! Die Befürchtung das die Ferkel Mangelware und teurer werden ist nicht von der Hand zu weisen. Bei einem automatisierten Schweinemaststall habe ich aber die Möglichkeit mir zusätzlich ein ausserlandw. Einkommen zu suchen, was beim züchten aus Zeitmangel eher schwierig ist. Aber machen wir uns nichts vor, mit der heutigen Technik sind wir zu viele Schweinebauern und sehr viele werden noch aufhören (müssen)!
MfG Sturmi


50plus antwortet um 06-06-2010 09:32 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gruppenhaltung Sauen - Verlängerung der Übergangsfrist?
@andersgesehn:

Mutig - deine Aussagen, hier öffentlich! ;-)

lg
50plus


50plus antwortet um 06-06-2010 09:53 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Gruppenhaltung Sauen - Verlängerung der Übergangsfrist?
@sturmi

Keine Angst, es werden viele aufhören.

Ich finde schon, dass man denen, die einige Jahre vor der Pensi stehen, nach 2013 noch eine Übergangsfrist zugestehen soll. Denn das sind viele. Ich verstehe, dass mit 50 oder gar 55Jahren keiner mehr einen Neubau oder einen größeren Umbau wagt. Die Investition soll sich ja rechnen!

"Mein" Stall ist ca. 11 Jahre alt, es fallen inzwischen schon immer wieder kl. Reparaturen an. Aber bis zur Pensi wird er sicher halten.

lg
50plus


Bewerten Sie jetzt: Gruppenhaltung Sauen - Verlängerung der Übergangsfrist?
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;239041




Landwirt.com Händler Landwirt.com User