Antworten: 21
Rene M.280 24-09-2018 13:35 - E-Mail an User
Frontmähwerk
Hallo.
Wir möchten uns ein Frontmähwerk zulegen. Es sollte in Kombination mit einem 280 Heckmähwerk betrieben werden. Der Traktor hat 115PS auf der Zapfwelle.
Das Eingrasen wäre eine weitere Aufgabe die das Mähwerk bewerkstelligen müsste.( Ablagebreite)
Hatte ein Pöttinger 301 Classic zum probieren. Wir wsren grundsätzlich zufrieden.
Jetzt ist meine Frage wie sich die Kronemähwerke schlagen bezüglich Mähbild, Antriebsleistung, Ablagebreite etc.?
Mfg



fgh antwortet um 24-09-2018 13:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Das leichte Easycut F 320 M hat bei viel Futter kein schönes Mähbild... bringt das Futter nicht nach hinten und dann drückt es das stehende um....
Zum Mähbild vom normalen kann ich nichts sagen, ist aber weit teurer als ein Pöttinger.


Rene M.280 antwortet um 24-09-2018 14:05 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Preislich sind Pöttinger und Krone laut Anfrage um 300€ um.
Stimmt es dass ein Kronemähwerk viel mehr Kraft braucht?


Heimdall antwortet um 24-09-2018 14:09 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Also bei uns sind eig alle mit den Krone Mähwerken zufrieden
Für dich kommt von Krone eh nur das normale mit den Schwadtrommeln in Frage. Das F 320 M legt die Schwad zu breit ab, die kannst nicht mehr mit dem Ladewagen aufnehmen.

Preislich ist das Krone momenan bei gut 10k. (320 inkl Schwadtrommel)
Wieviel kostet das Pöttinger?
Mfg
Heimdall


fgh antwortet um 24-09-2018 14:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
As leichte braucht gleich viel bis weniger Kraft... aber halt beim Schnittbild weit vom Pöttinger weg...


Rene M.280 antwortet um 24-09-2018 18:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Ich hab ums normale Krone gefragt, bzw. hat's der Nachbar um starke 11k gekauft.... Bei Pöttinger kostets ähnlich viel. Ich hab noch nirgends richtig verhandelt. Awa das sind mal Anhaltspunkte.
Ich frag mich ob die 20 cm mehr vom Krone ein Vorteil sind.


wickinger83 antwortet um 24-09-2018 18:48 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Ich weiss ja nicht was fgh so abmäht aber dass ein Pöttinger schöner mäht als ein Krone halte ich für ein Gerücht.
Der Fehler des 320m ist einfach dass man ein mähwerk mit Hüten auf den Mähscheiben bestückt weil man zu geizig ist für ordentliche angetriebene Schwadtrommeln.
Entweder man will nur mähen dann kann ein 320 m mit breiter ablage ein leichtes und gutes mähwerk sein.
Wenn man eingrasen will sollte mann auf die angetriebenen Schwadtrommeln einfach nicht verzichten.
Von den heutigen Pöttinger mähwerken kann ich nichts berichten da ich das letzte vor 20 jahren wegen unbrauchbarkeit beim steilen bergab mähen sofort gegen ein Krone getauscht hab und bin mit Krone in preis/leistung äußerst zufrieden egal ob beim mähen oder beim eingrasen.

mfg wickinger


283243 antwortet um 24-09-2018 19:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
warum kein trommelmähwerk?
hatte vorher 14 jahre lang ein krone, mit angetriebenen schwadformer seit heuer habe ich ein kuhn pz300 trommelmähwerk und zur vollsten Zufriedenheit das einzige zum wegfahren geht es schwer danach läuft es von "selbst" und zum eingrasen bin ich mehr als zufrieden mäht schöner und keine bis wenig futterverschmutzung gegenüber scheibenmähwerk, außerdem ist das Eigengewicht auch geringer als denn genannten scheibenmäher,


meki4 antwortet um 24-09-2018 20:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Hallo Rene!
Ich mäh schon viele Jahre mit 100 PS (JD 6310) mit Krone Kombi - zuerst 280-280, jetzt vo. 320 - hi. 280. Mehr Leistung wär sicher komfortabler, aber es geht so auch gut.
Jetzt hab ich ein Pöttinger Novdisc 305 gekauft - muß es erst abholen. Die Verarscherei vom Regionalimporteur und Krone Österreich haben mich als langjährigen Kunden vertrieben (wir mähen seit 1986 mit Krone).
Zum Eingrasen ist das Krone mit den Schwadtrommeln sicher idealer als eineanderes mit Schwadscheiben. Das Kuhn 300 Trommelmähwerk vom vorigen Schreiber kann ich mir sicher auch gut vorstellen - ist sicher auch top bei der Qualität.
LG M.


Rene M.280 antwortet um 24-09-2018 20:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Danke für die Antworten.
Es sagen alle dass ein Trommelmähwerk im Gang nicht zu brauchen ist. Es gibt bei uns kaum Trommelmähwerke deswegen hab ich da keine Erfahrung. Aber vielleicht teste ich mal eines....


Rene M.280 antwortet um 24-09-2018 21:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Bin der Leistung her geht es mit dem Pöttinger sehr gut. Auch im wirklich steilen Gelände...


Richard0808 antwortet um 25-09-2018 04:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Ich habe ein Claas Corto 3015F.
Ein Trommelmähwerk mit 4 Schwadscheiben, legt den Schwad von 1 - 1,4m ab je nach verstellung der Schwadscheiben und ohne kraftverbrauchende Schwadformer.
Und die Bodenanpassung ist durch die einzigartige Aufhängung des Mähbalkens besser als beim Pöttinger Alpha-Motion und dazu ist das Claas mit 800kg auch leicht.






Rene M.280 antwortet um 25-09-2018 06:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Ist das eigentlich nur eine Glaubensfrage mit Scheiben oder Trommeln? Weil irgendwie erzählt jeder dass er super zufrieden ist. Egal was er hat.
Schön klar dass jedes Mähwerk gewisse Vorteile hat, aber mir scheint dass alle namhaften Hersteller gute Mähwerke produzieren die gut funktionieren.


Richard0808 antwortet um 25-09-2018 07:45 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Bin aufs Trommelmähwerk umgestiegen weil ich früher meist PS mäßig immer auf der Grenze war vorallem am Hang, und weil noch viele Maulwurfhügel im Dauergrünland waren musste ich beim Scheibenmähwerk öfter einen Gang runterschalten als mir lieb war.
Das Trommelm. hingegen hatt soviel Schwungmasse das du Maulwurfhügel garnich spürst und es mäht auch immer sauber egal ob du bei 50% nach unten mähst weil eben durch die Rotation der Trommel das Futter immer nach hinten kommt.
Noch ein Vorteil wäre die Schwadformung, die ja durch die Bauform schon schmäler ist als beim Scheibenm.

Großer Nachteil wär der Klingenverschleiß, ein Trommelmähwerk hatt sicher 4 Klingen weniger auf 3 m als ein Scheibenmähwerk, wenn nicht mehr.
Dadurch mäht jede Klinge natürlich mehr und verschleißt schneller, die folge öfter Klingen tauschen.
Noch dazu kommt das Klingen von Scheibenm. 1-2 mm dicker sind wie beim Trommelm. aufgrund höherer Fliehkraft an der Trommel




mountainbiker antwortet um 25-09-2018 08:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
René M280
Hätte ein kaum gebrauchtes Alpha Motion herzugeben schreib deine Tel. Nr. rein und ich rufe dich zurück und erkläre dir genaueres
Mfg. Mountainbiker


andi.d(w831) antwortet um 25-09-2018 15:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Ich stand auch vor der selben Entscheidung, jedoch brauchte ich das Mähwerk für einen Zweiachsmäher, also war das Gewicht auch ein Kriterium.

Ich habe bis jetzt mit einem KUHN F3120FF gemäht und im Vergleich zu diesem gingen Pöttinger, SIP und Krone leichtzügiger. In Sachen Schnittqualität ist aber das Kuhn sehr gut und hat bei mir nie Probleme gemacht - aber war zu schwer.
Ich habe mich dann für ein SIP F300 ALP entschieden. War das günstigste, leichteste, ging gefühlt am leichtgängigsten, ist schön verarbeitet, einfach in der handhabung und die Mähqualität ist auch sehr gut (außer steil bergab, wenn der Zweiachsmäher an seine Grenzen stößt - sollte also bei dir mit Traktor kein Problem sein).

Das Pöttinger ist für mich aber nicht wirklich in Frage gekommen. Wir haben derzeit Pöttinger Schwader, Kreisler und Ladewagen und diese sind von Qualität und Verarbeitung sehr schlecht. Teils sind die Schweißnähte nicht vollständig Verschweißt (Kurvenbahngehäuse am Schwader und Radkonsole Kreisler), oder ohne kerbmildernden Schweißauslauf (Anbaubock und Ladewagen) wo einer sein sollte und beim Ladewagen wurden die Lagerstellen nicht fluchtend ausgespindelt, weswegen Kette und Lager ständig einlaufen...toll
Desweiteren war das Pöttinger von der Handhabung her am schlechtesten. Angefangen vom Klingenwechsel bis zum reinigen... Schnittqualität ist jedoch sehr gut gewesen und ging auch leicht und bildete für den Aufbereiter im Heck schöne Schwaden.

Das Krone habe ich getestet, weil wir beim Lohnbetrieb auch auf Krone setzten und diese gut laufen. Die Schnittqualität ist gut, die Handhabung ist einfach und die Plane lässt sich zum reinigen einfachen entfernen... für mich war es jedoch zu schwer.




Century antwortet um 25-09-2018 18:25 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Wenn er kein leichtes Mähwerk für den Hang braucht, dann ist es glaub ich unnötig solche zu empfehlen, deren geringes Gewicht bringt auch Nachteile.


andi.d(w831) antwortet um 26-09-2018 14:36 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Hallo Century,
Seine Bedenken gehen Richtung Antriebsleistung und Mähbild.
Da die Alpinmähwerke den gleichen Balken verwenden, wie die schweren Mähwerke, kann man in diese miteinander Vergleichen.
Lediglich beim Krone kommen die angetriebenen Schwadscheiben hinzu. Kann mir aber nicht vorstellen, dass das merklich mehr Leistung benötigt.

@rene: welches Mähwerk verwendest du im Heck?


fgh antwortet um 26-09-2018 16:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
@wickinger83:
3-schnittige Dauerwiese und einmal Weiden.
Interessant, dass du meine Erfahrung als unglaubwürdig darstellst und gleichzeitig von Problemen in der Schwadablage schreibst....
Sieh dir meinen Beitrag noch mal an - ich habe beschrieben warum es zu einem schlechten Schnittbild kommt.



Rene M.280 antwortet um 26-09-2018 18:07 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Danke für die Antworten.
Im Heck haben wir ein Lely Splendimo 280 mit Innenschuh. Solo fast nicht zu fahren in unserem Gelände. In Kombination ist der Innenschuh aber egal.
Anspielung auf vier Nutzungen???
Ist das Alpha Lotion nicht zu schwer. Von Schwerpunkt her mein ich?


meijo antwortet um 26-09-2018 22:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Stand Im Frühjahr vor der selben Entscheidung Pöttinger oder Krone.
entschieden hab ich mich schließlich für das pöttinger 301 ED Alpha Motion zum einem
wegen dem Anbaubock (bei Krone gibt's im vernünftigem Gewichtsbereich nur die geschobene Variante), zum anderen hatte ich vorher schon ein Pöttinger mit dem ich durchwegs zufrieden war.
Auch die von Krone beworbenen Vorteile gegenüber den anderen Herstellern haben mich nicht überzeugt, z.b. der auf Lebensdauer mit demselben Öl gefüllte Balken ( sehe ich eher als Nachteil ) oder die höhere Scheibendrehzahl (entscheidend währe die Umlaufgeschwindigkeit der Klingen, höherer Verschleiß? ) .

Weiters hat man sich bei Pöttinger deutlich stärker ums Geschäft bemüht ( auch beim Preis ) .
Beim Pöttinger gibt's neuerdings eine kürzere Alpha Motion Variante Für Mähwerke ohne Aufbereiter, die den Schwerpunkt näher zum Traktor bringt.




meki4 antwortet um 26-09-2018 22:21 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Frontmähwerk
Bei mir hat man sich auch mit Pöttinger mehr bemüht - sicher wollte der auch mal mit einem Fuß bei meinem Hoftor reinkommen, wo seit 1984 viele Krone Maschinen laufen.
Mein sehr guter Krone Händler vor Ort allein konnte nichts machen, und die übergeordneten wollten mir einfach nicht das verkaufen, was ich wollte. Nur blöd stellen, und ich sollte € 9000,- mehr ausgeben, das spielt es halt nicht.
Man hat mir schon geraten, ich soll mich mal in Spelle beschweren - wird auch nix bringen, ist mir leid um die Zeit.


Bewerten Sie jetzt: Frontmähwerk
Bewertung:
5 Punkte von 1 Bewertungen (Maximum 5 Punkte)
message;569596




Landwirt.com Händler Landwirt.com User