Antworten: 10
Tomot 19-03-2014 19:33 - E-Mail an User
Ampferwuzi
Hallo!

Kann mir wer sagen, wo man eine solche Fräse zur Beseitigung von Ampfer kaufen kann??

Vielen Dank im Voraus!!


Tomot antwortet um 19-03-2014 19:41 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ampferwuzi
Der Preis wäre auch interessant zu wissen...?? :)


palme antwortet um 19-03-2014 21:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ampferwuzi
Hallo hat mich auch interessiert, habe jetzt neben dem Fußballspiel ein wenig "Google" besucht !

Ein Gerät welches nun in Serie produziert wird ist der sogenannte „Ampferwuzi“

(Fa. Hagenauer aus Grödig Tel. 06246 / 72460).

Hierbei wird über einen Bohrzylinder mit einem Schneidwerkzeug die Ampferwurzel zerfräst.
Anschließend bringt eine Nachsaatvormischung Grassamen auf dem Erdreich aus. Mit einer
Flächenleistung von bis zu 500 Ampferpflanzen pro Stunde stellt
dieses Gerät eine echte Alternative für Biobetriebe dar. Leider sind noch nicht allzuviele Geräte im
Umlauf bzw. lohnt sich aufgrund der hohen Anschaffungskosten meist kein einzelbetrieblicher Zukauf.
Hier würden sich Maschinengemeinschaften empfehlen.

http://sbg.lko.at/?+Biogruenland-und-Ampfer-keine-zwangslaeufige-Bindung+&id=2500,1804275,,,bW9kZT1uZXh0JnBhZ2luZz15ZXNfXzcwJmN0PTc0JmJhY2s9MQ

Der motorbetriebene Ampferwuzi (als Arbeitsmaschine oder Mähtracaufsatz im Einsatz) hat sich als nicht effektiv genug herausgestellt, vor allem dann nicht, wenn damit keine systematische Veränderung der Grünlandbewirtschaftung einhergeht.

Und hier der Link zur Firma



grünland
 



Tomot antwortet um 20-03-2014 18:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ampferwuzi
Vielen Dank :)

Dann werde ich mich mal informieren, was so ein Ampferwuzi kostet ;)

lg


soamist2 antwortet um 20-03-2014 19:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ampferwuzi
das einzige was mir dazu einfällt - technologischer overkill

diese lustige "erfindung" kostet wahrscheinlich € 4000 aufwärts (geschätzt)

kann mir nicht vorstellen dass die seriennummer dieser dinger jemals dreistellig werden - aber ein paar idioten finden sich wahrscheinlich immer






walterst antwortet um 20-03-2014 20:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ampferwuzi
Beim Foto oben hab ich schon vom Hinschauen Kreuzweh bekommen.....
 


Mogwai antwortet um 20-03-2014 22:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ampferwuzi
Sochn gibts...


colonus antwortet um 21-03-2014 13:10 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ampferwuzi
Geiles teil!!!!!!!!!

Laut Hersteller gibt es jetzt auch noch ein anbaugerät zum wuzi mit welchem man Weinflaschen öffnen kann!!!
Damit wäre die Anschaffung echt rentabel!!!




Neudecker antwortet um 21-03-2014 18:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ampferwuzi
Hallo Ampferwuzzi
Ich war vor einigen Jahren in der Schweiz auf Exkursion. In der Nähe der Landwirtschaftsschule Salez besuchten wir einen Biobauernhof. Wie überall, gab es auch dort Ampferprobleme. Nach dem den Bauern das händische Ampferjäten zuviel wurde, kaufte er einen Fräser. Die Folge der Fräsarbeit war- das Unkraut gedeihte noch besser als vorher. In ihrem verzweifelten auskundschaften bekamen sie einen Hinweis, das im Windischgarstnergebiet
Oberösterreich) eine Maschine zum Wurzelziehen im Einsatz wäre. Kurz entschlossen nahmen sie mit dem Erzeuger Kontakt auf und kaufen so ein Gerät. Obwohl ich diese Maschine gesehen habe, kann ich sie dir nicht näher beschreiben. Jeden falls war sie als Frontanbaugerät konstruiert. Eine Person musste das Gerät ganz genau einjustieren. Ich habe mich leider mit dem Thema nicht mehr beschäftigt. Falls Du Interesse hättest, dann ruf in der Schule in Salez an. Die helfen dir sicher gerne weiter . Viel Erfolg wünscht dir der Neudecker


mounty1302 antwortet um 21-03-2014 19:44 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ampferwuzi
Ich habe schon einmal einen Arbeitstag mit so einem Gerät gearbeitet. Funktioniert gar nicht so schlecht.
Ampferpflanzen wachsen nicht all zu stark nach. Eine Vibrationsdämpfung wäre wünschenswert.
Treibstoffverbrauch mit ungefähr 3 Liter pro Stunde für mein Empfinden relativ hoch. Zudem sollte der
Boden nicht allzu steinig sein, sonst ist der Fräser bald stumpf oder kaputt.
mfg mouty!


Tomot antwortet um 21-03-2014 20:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Ampferwuzi
Vielen lieben Dank an Alle!! :)

Eure Infos haben mir sehr geholfen!

Gruß
Tomot


Bewerten Sie jetzt: Ampferwuzi
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;438781




Landwirt.com Händler Landwirt.com User