Welchen Pickup???????

Antworten: 20
  07-12-2013 10:37  HauserKaibling
Welchen Pickup???????
Hallo.
Hatte einen Nissan Navara d22 Bj.2003(Neukauf) Motorschaden mit 120000km trotz aller Service.
Bin jetzt auf der Suche nach einem Ersatzfahrzeug. Es wird viel Anhänger gezogen.
Zur Auswahl stehen Ford Ranger 3.0
Toyota Hillux 3-0
Mitsubishi l200 2,5 did
Verbrauch?
Zufriedenheit?
Verarbeitung?
Automatik oder Schalter?
Preise?
Bitte um eure Berichte egal ob Neukauf oder guter Gebrauchter.
MfG.HD



  07-12-2013 10:48  Fallkerbe
Welchen Pickup???????

Hallo,
ich würde den Isuzu mal genauer ansehen.
3,5 to anhängelast, 163 ps,
Robust und relativ günstig.


mfg

  07-12-2013 11:30  pepbog
Welchen Pickup???????
ich hatte ein L200 11 Jahre lang - OHNEeinzige Reparatur (180.000 Km)
wurde teilweise mit Hänger betrieben.
was mich etwas (damals) störte war die doch schwache Geländegängigkeit danach hatte ich Puch G = kein vergleich im Gelände aber sonst war der l 200 ein super Pickup !!


  07-12-2013 13:25  Modellbauer
Welchen Pickup???????
Hallo
Ich hatte einen Toyota Hilux
sehr robust und volle geländegengikeit.
hatte einen 120 diesel also das vorgängermodell
kann ich dir nur empfehlen gebraucht gibts den genauso und wenn du nicht viel wert auf eiun neufahrzeg legst dann reicht das.
mfg


  07-12-2013 15:39  Flox
Welchen Pickup???????
Hallo.
Die 2.5l Navara-Motoren sind wirklich nicht gerade zuverlässig bzw. haltbar.
Für viel Hängerbetrieb würde ich dir einen Hilux oder D-Max empfehlen.
Nachbar hat einen Mitsubishi L200 ca. 3 Jahre alt 50000km mit viel Anhängerbetrieb, Resultat Getriebeschaden, und er ist wirklich mit Hirn gefahren.

Gruß Flo


  07-12-2013 15:49  Fallkerbe
Welchen Pickup???????
Über die Nissan Geländewagen hört man kein gutes Wort mehr.

  07-12-2013 17:15  sisu
Welchen Pickup???????
Hallo!
Ich habe jetzt den 4. L200 und bin mit jedem sehr zufrieden gewesen. Zur Zeit habe ich einen 2.5 DID mit 136 PS der ist jetzt 14 Monate alt und hat 27000 km auf dem Tacho. Vorher hatte ich Mitsubishi Pajero das waren richtige KM Könige der eine 330000 km ohne Rep. und der andere 240000 km ebenso ohne Rep.

  07-12-2013 17:29  Hirschfarm
Welchen Pickup???????
Unser L200 hat 460 000km. 12 jahre alt, Motor , Getriebe und Kupplung noch Original. Mazda Bt 50 geht auch.
mfg

  07-12-2013 19:22  mucki2008
Welchen Pickup???????
Hallo

Ich habe einen Mazda b 2500, Bj. 2002, 270000 km, 109 PS Turbodiesel, läuft problemlos!!!


  07-12-2013 19:42  browser
Welchen Pickup???????
Nimm sowas





 

  07-12-2013 20:15  schellniesel
Welchen Pickup???????
@browser

ich habs mir zuerst noch verkniffen....

Den irgendwo stand da was von Verbrauch und dann kamen so Leistungsangaben mit unter 170ps!

Wusste gar nicht das sich sowas schon Pickup nennen darf bei mir sind das Pritschenwagen???

Also einen DODGE RAM werde ich dann wohl kaum empfehlen können?!


Mfg Andreas


  07-12-2013 20:17  Woodster
Welchen Pickup???????

Warum nicht gleich den?





 

  07-12-2013 20:29  schellniesel
Welchen Pickup???????
@woodster

der auf dem bild=Unbezahlbar! aber da gibts a Billige "G"- Pritsche auch um schlappe ~60000€!?!

der G is wohl mit abstand das Überbezahlteste auto angesichts der verbauten technik! Gut ab 63 bzw 65AMG sag ich auch net nein wenn mir jemand eienen schenkt ;-)

Er wollte ja Hänger ziehen:






 

  07-12-2013 21:24  179781
Welchen Pickup???????
Wenn in der Wüste Geländewagenfahrer zusammenkommen, dann erzählen die Range Rover-Fahrer, welche Reparaturen sie hatten, die Mercedes G Fahrer, wo sie überall steckengeblieben sind, und die Toyotafahrer, wo sie überall hingefahren sind.

Es kommt drauf an, was gebraucht wird. Die bei uns gängigen Pick Ups sind so ein Kompromiss aus Schicki Micki Fahrzeug, Geländewagen und Nutzfahrzeug. Die können alles ein wenig, am ehesten noch das erste. Muss man halt wissen was man hauptsächlich braucht und danach entscheiden. Speziell Toyota ist dafür bekannt, dass das sehr langlebige und problemlose Fahrzeuge sind. Ich hatte einmal ein paar Jahre eine HZJ 75 Pick up. Das ist wirklich einige Stufen höher als Hilux und Co. Stärkerer Rahmen, stärkere Achsen, Motor und Getriebe von einem Klein Lkw, Sperre hinten und vorne, ordentliche Bodenfreiheit usw. Mit dem hab ich auch schon einmal den Dreiachser mit Strohballen vom Feld geholt oder im Winter durch knietiefen Schee bergauf. Allerdings war die Kabine vom Platz her nur für zwei Japaner und einen Jausenkoffer ausgelegt. Das ist dann wenn man lange Strecken fährt recht unbequem.

Gottfried

  08-12-2013 09:32  eranz
Welchen Pickup???????
Wie gefällt euch der:

http://www.windhaber-austria.com/mahindra/index.php?page=556899084&f=1&i=438533876&s=556899084

eranz

  08-12-2013 10:40  Andidx
Welchen Pickup???????
Vieleicht einen Puch GTD 290 ,122 PS aber bis 170 PS sicher Vollgasfest und keine Thermischen Probleme!!! Hab so einen Motor mit ca 700tkm! Fahre mit 3,5 to und Allrad mit ca 13liter bei einer Höchstgeschwindigkeit von 110km/h!
Wenn ich einen Passenden 290gtd finden würde, kauf ich mir auch einen!
Bei Anhängerbetrieb und Offroadfahrten ist ein Automat zwar bequemer aber im Schnitt um 2-5 liter mehrverbrauch!
Nissan, Ford, Mazda, Mitsubishi u. Co Nur Benzinversionen Vollgasfest!
Diesel Vorkammermotoren Generell hohe Thermische belastung, Commonrailmotoren viel schnickschnack kleine motoren mit hoher Leistung kurze Lebensdauer mit hoher anfälligkeit und hohem Istverbrauch!
Alternativ gibts nur einen Direkteinspritzer mit Verteiler oder Reiheneinspritzpumpe!

  08-12-2013 11:40  179781
Welchen Pickup???????
@ tria
Das ist der HZJ Pick Up von Toyota, wie ich auch einen hatte. FlA MG hatte ich aber nie eins drauf. Obwohl, das wäre eine interessante Technik zur Regulierung des Rotwildbestandes. Projektile mit abgezwickten Spitzen rein und dann einmal, wenn 30 oder mehr auf einem Feld beisammenstehen draufhalten.

Gottfried

  08-12-2013 14:50  bert78
Welchen Pickup???????
Hallo
Punkto Preis /Leistung wäre der Isuzu Dmax eine Überlegung wert, wennst da einen Händler in der Nähe hast.
Den gibts auch mit 3,5 to Anhängelast.
Von den von dir Aufgezählten würd ich mich für den neuen Ranger entscheiden.
Ich würd Automatik bevorzugen, aus Komfortgründen, speziell beim Hängerziehen. Wobei da die Fünfgangautomatik vom Dmax noch nicht so am neuesten Stand ist wie die Sechsgangautomatik vom Ranger, was sich wahrscheinlich am Verbrauch bemerkbar machen wird.
Generell ist bei Automatikgetrieben davon auszugehen: je weniger Gänge, desto höher der Verbrauch.
Das würde für den VW Amarok mit Achtgang-Automatik sprechen, nur gibts bei der Version kein Untersetzungsgetriebe und was die Lebensdauer des 2.0 Biturbo TDI Motor angeht, bin ich auch etwas skeptisch.
Mein Tip: Ford Ranger 3,2 TDCI Automatik:
+Fünfzylinder mit ordentlichen 3,2l Hubraum = Drehmoment, Laufkultur und Lebensdauer
+Sechsgangautomatik mit Untersetzungsgetriebe
+3350 Kg Anhängelast

Meine Meinung
Bert

  08-12-2013 15:33  FraFra
Welchen Pickup???????
hab mich da auch ein wenig umgeschaut


hab aber dan pajero gekauft weil ich das werkzeug nicht auf der ladefläche haben wollte(diebstahl)

generell würde ich bei deinem nissan die maschine reparieren
was is denn hin?
einen kopf oder einen AT motor bekommst günstig in deutschland(teils im versand auf pallette)
wenn der technisch gut is und mit rost noch kein problem hat..warum nicht??


zu den japs dingern toyota bin ich auschon gefahren (sado maso und rost in rauhen mengen)
die dinger rosten alle stark fahr in der firma einen nissan np 200 oder 300 wenig durchzug und sehr tiefer sitz

an deiner stelle würde ich probefahren (von den ausgewählten würde ich hilux mit opamatik kaufen)

  09-12-2013 17:30  rotondo
Welchen Pickup???????
ich fahre einen hilux 3,0 200 PS , Automatik, 3500 kg anhängelast, von nestle dornstätten umgebaut, mitteldiferenzial, sperren, stärkere bremsen...usw. ich hatte noch nie so ein verlässliches Fahrzeug. verbrauch Kurzstrecke 12 Liter, Langstrecke unter 8 L, mit 2500 kg anhängerbetrieb 400 km 13 liter