Spurenelementversogung

Antworten: 3
oekonom 17-03-2013 09:23 - E-Mail an User
Spurenelementversogung
Hallo Kollegen,

Wie gestalltet ihr die Mineralstoffversorgung für eure Kühe bzw. Mutterkühe?
Mich würde interssieren welche Erfahrungen ihr gemacht habt, Mineralstoffmischung oder Lecksteine oder ähnliches?
Bin Bio!
Danke für jede hilfreiche Antwort oder Produkt auskunft.

mfg



179781 antwortet um 17-03-2013 14:20 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurenelementversogung
Du musst deine Grundfuttersittuation kennen, dann kannst du entscheiden, welchen Bedarf die Tiere haben.Die meisten Anbieter haben mehrere Produkte, die auch für Bio zugelassen sind.

Gottfried


oekonom antwortet um 17-03-2013 15:30 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurenelementversogung
@ Gottfried
Ich meinte die Abietungsform, Leckstein, Salzstein, im Kübel oder so......womit habt ihr die besten Erfahrungen



179781 antwortet um 17-03-2013 18:49 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Spurenelementversogung
Wir geben Salz ganzjährig zur freien Entnahme in Form von geschnittenen Bergkernblöcken. Es gibt dazu die Meinung, dass das besser ist, als unters Futter mischen, weil die Aufnahme durch das Ablecken besser ist, als wenn es gleich im Pansen landet.
MIneralfutter gibt es während der Weidesaison in Form von Leckmasse in Kübeln und im Winter im Stall als normale Mineralstoffmischung unter das Futter gemischt.

Gottfried


Bewerten Sie jetzt: Spurenelementversogung
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;392337




Landwirt.com Händler Landwirt.com User