Reifezahl im östlichen Weinviertel

Antworten: 8
hom9489 22-03-2012 15:37 - E-Mail an User
Reifezahl
Hallo,
welche Reifezahl ist im östlichen Weinviertel üblich bzw. mit welcher kann man halbwegs die Trocknungskosten in Grenzen halten.
380 noch möglich oder eher bei 350 bleiben.
Saatstärke 70000-75000 wird oft bei Trockengebiet angegeben reicht das?
Denke mir dann bekommt die einzelene Pflanze noche mehr Platz, Wasser, Nährstoffe und die Abreife verzögert sich noch mehr, teilt ihr diese Meinung und würdet ihr dadurch bei einer hohen FAO-Zahl die Sästärke erhöhen??
danke


alexanderimhof antwortet um 23-03-2012 10:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reifezahl
Hallo,

Da ich mich gerade auch mit dem Thema Saatgut befasse, kann mir jemand erklären was die Reifezahl ist?

Mfg

A.I.


wernergrabler antwortet um 23-03-2012 12:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reifezahl
Hallo!

1. Zahl: Zahl der Reifeklasse
2. Zahl: Stellung in der Reifeklasse
3. Zahl: Farbe des Kornes (0 = gelb)

Bei geringerer Saatstärke bleibt der jeder Pflanze mehr Platz und der Wind (Luftzug) kann besser durch den Bestand und trocknet ihn besser ab. Im Trockengebiet sind die Aussaatstärken geringer, da das Wasser der begrenzende Faktor ist. Natürlich hat man durch geringere Saatstärken geringere Erträge. Aber wenn die anderen Faktoren an der Grenze sind, hilft es nichts, einen Paramater zu überreizen.

Es gibt Praxisversuche bei denen Getreide auf 24 cm gesät wurde. Natürlich ist der Abstand in der Reihe geringer (trotzdem gleiche Saatstärke), jedoch hält sich durch den Luftzug die Feuchtigkeit nicht so lange und Pilze sowie Krankheiten haben weniger Chancen sich zu vermehren. Ertraglich gleich, jedoch sind die Kulturen dadurch resistenter und gesünder.

mfg
wgsf



schellniesel antwortet um 23-03-2012 22:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reifezahl
Ja das mit den 24er Reihenabstand im Getreide macht man auch bei "no till" Aussaat!
Denke erstens um weniger Boden bearbeiten zu müssen und deine genannten Gründe werden daa uch eine Rolle spielen!

Was die Reifezahl angeht!

Frag deine Nachbarn was die so im regel für Rz gebaut haben und was sie für Erntefeuchten gehabt haben! Danach kannst dich dann ungefähr richten! Oder kannst eventuell auch auf eigene Erfahrungen zurückgreifen!

Erntefeuchtigkeit hängt halt stark von der jeweiligen Witterung ab!

Ich werde heuer eine 420er Rz in Mulchsaat bzw einen teil Pflugsaat im versuch ausprobieren!!
Allerdings sehr kleine Fläche aber dafür liegen die Trocknungskosten bei fast null €!
Ganze Kolben werden geerntet
Trocknen macht die Sonne/Luft :-)
Noch besserer Ertrag da die restliche Energie vom Kolben auch noch genutzt wird ;-)
SO STMK

Mfg Andreas


wernergrabler antwortet um 23-03-2012 23:17 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reifezahl
Hallo!

@schellniesel:
Unser "Woaz-Harpfn" musste im Sommer dran glauben.

Sicher ist es eine Möglichkeit. Jedoch mit viel Arbeitsaufwand verbunden.
In Frankreich werden solche Systeme (Lufttrocknung) aber wieder vermehrt gebaut. Allerdings Vollmechanisiert.
Bei den steigenden Kosten sicher eine Alternative.

apropos: Die ersten Landwirte sind schon beim Maissetzen ;-)
mfg
wgsf


schellniesel antwortet um 24-03-2012 19:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reifezahl
@wgsf

Ja güllen haben sie heute auch angefangen denke nächste Woche gehts auch los! Wahrscheinlich Rz nahe 500 *ggg*

Ist bei mir schon auch alles Vollmechanisiert allerdings der Drescher wäre schon um einiges schneller allerdings kostengünstiger bin ich so unterwegs! Ab einer gewissen fläche brauchts natürlich moderee Anlagen!!
und ich glaub fast das du das mit dem Wozhapfn System in Frankreich eh von mir gehört hast wenns mich nicht täuscht ;-)

Woazhapf hab ich auch keine mehr aber dafür eine leeren Heustall der dafür herhalten muss!
Kolben Lagerung in Eisengitterboxen schön luftig!

mfg Andreas






wernergrabler antwortet um 25-03-2012 22:42 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reifezahl
@ schellniesel:

Kann sein, dass ich des von dir hab. Is aber schon a Weile her ^^

Kolben pflücken, in Gitterboxen lagern und dann abreiben?
Die Idee mit den Gitterboxen ist gut. Wie schauts bei dir aus mit Mäuse? Die finden sowas ja schnell mal an ...

Durch den Stapler ergeben sich anscheinend neue Produktionsmöglichkeiten/Verfahrensweisen.
Steht bei uns in nächster Zeit auch am Plan :)

mfg
wgsf




wene85 antwortet um 26-03-2012 00:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reifezahl
Weis nicht ob die Reifezahl nähe 500 Anbauen sehr viele Bauern haben in den letzten Jahren nur Reifezahl 350-380 angebaut. Mit 500 Reifezahl gibt es nicht mehr viele Sorten.

mfg


wernergrabler antwortet um 26-03-2012 09:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Reifezahl
Hallo!

King!
Rz ~490
Ist zwar ein Silomais, Ernte war voriges Jahr bei einem Versuch in der Region möglich. Zwar mit 27 %, aber rund 20 to nass.

mfg
wgsf


Bewerten Sie jetzt: Reifezahl
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;337359




Landwirt.com Händler Landwirt.com User