Phosphordünger für Biobetrieb

Antworten: 4
schnapsidee 25-10-2011 13:10 - E-Mail an User
Phosphordünger für Biobetrieb
Hallo zusammen!
Kann mir jemand Tips geben, welcher Phosphordünger preislich am günstigsten ist und wann man diesen am besten ausbringen soll, damit nicht zu viel verloren geht.

Danke für alle Infos und Anregungen.


walterst antwortet um 25-10-2011 14:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Phosphordünger für Biobetrieb
Am Biobetrieb hast Du ohnehin nur schwerlösliche Phosphordünger auf basis Rohphosphat zur Auswahl. Da findet ein Phosphorverlust nicht nennenswert statt.
Umgekehrt darf man sich auch nicht einen plötzlichen "Wachstumsschub" erwarten

gelistete produkte:

Bodenkalk Dolophos 15 P-reiche Dünger
Bodenkalk (Ma)KaPhos 5 P-reiche Dünger
Bodenkalk Dolophos 26 P-reiche Dünger
ERB-agrar PhytoAS®-Phos P-reiche Dünger
Simböck Weicherdiges Rohphosphat (Naturphosphat) P-reiche Dünger
TIMAC DC Hyperphosphat mehlfein 29% P2O5 P-reiche Dünger
TIMAC Physio Mescal G18 P-reiche Dünger
TIMAC DC Naturphosphat 26 % P205, granuliert P-reiche Dünger
TIMAC DC Hyperkorn 26% P2O5


mostkeks antwortet um 25-10-2011 19:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Phosphordünger für Biobetrieb
Etwas Vorsicht bei besonders günstigen P-Düngern. Sind oft Naturphosphate die nicht besonders fein vermahlen sind und deshalb sehr langsam aufgeschlossen werden (Eine Investition für die nächste Generation).
Allgemein sind im Bio-Landbau keine Wasserlöslichen P-Dünger erlaubt, deshalb keine Auswaschung und langsame Wirkung vor allem wenn der pH-Wert etwas höher ist.



walterst antwortet um 25-10-2011 19:15 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Phosphordünger für Biobetrieb
eine vielleicht allgemein interessante Tabelle:

http://www.agraroekonomik.at/fileadmin/tabellen/mbbe05.xls

ich hoffe, die links funktionieren
 


baerbauer antwortet um 08-11-2011 15:22 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Phosphordünger für Biobetrieb
hallo Schnapsidee,

Phosphor geht im Boden eigentlich schwer verloren. Es ist eher so, dass er fixiert wird und daher nicht voll wirkt wenn man ihn gerade benötigt. Oder wie schon erwähnt es um schwer lösliche Phosphate handelt.
Ich hab da das neue Produkt Phospahtovit versucht, welches die Verfügbarkeit von Phosphor und Kali erhöht. Zur Erhöhung der Verfügbarkeit und Überbrückung von teuren Phosphatpreisen sicherlich eine Alternative.
lg
Christian


Bewerten Sie jetzt: Phosphordünger für Biobetrieb
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;308420




Landwirt.com Händler Landwirt.com User