Holzspalter für 1Meter Blöche

Antworten: 24
bernhart 27-02-2011 18:02 - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
wer weis od. hat spaltgerät um 1 meter langes holzbloch zu spalten durchmesser von 30 bis 60,70 cm um das in einen spaltgang fertige meterscheiter herauskommen.FIRMA Posch hat geräte im programm was dieses bewerkstäligt.Wird durch ein eisen kreuz das holz gedrückt.Habe ca. 50 festmeter zu spalten.BIN in asten nähe enns zuhause.Tel.0681/10871801.



woody87 antwortet um 27-02-2011 18:19 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
die maschienen sind scho net schlecht, aber für deine 50meter is so a maschiene scho a bisl übertrieben!!!!!!! wir spalten in einen tag zu zweit ca. 30 steer und bündeln diese mit einem stink normalen meter holzspalter, also bei deiner menge währen des ca 2 bis 3 tage arbeit...
so eine maschiene ist erst ab ca 200 bis 300 steer rentabel...

mfg woody


jowa antwortet um 27-02-2011 18:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
Geb ich dir Recht und wenn es nur 20meter am Tag sind die du spaltest bist bei dieser Menge in 2,5 Tagen fertig also kein wirklicher Auftrag!!


kandolfRoland antwortet um 27-02-2011 18:58 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
Servus,
auch wenn Du nur wenig Holz zu spalten hast, solltes Du es so einfach wie möglich machen. Ich spalte ca. 30fm im Jahr und habe mit einigen Gleichgesinnten einen Liegendspalter von Binderberger mit 30t gekauft. Der Stamm wird über den verstellbaren Keil geschoben, den man hydraulisch verstellen kann. Es kann halbiert, geviertelt oder gesechstelt werden.
Also alles Gute.


rene77 antwortet um 27-02-2011 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
bist du zufrieden mit dem spalter binderberger??? hast ein video ???
geht er schnellll ???? kannst du hebetisch während spalten heben??? HAB MIR SO EINEN BESTELLLT


kandolfRoland antwortet um 27-02-2011 19:23 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
Hallo,
die Hebevorrichtung und der verstellbare Spaltkeil sind auf einen gemeinsamen Kreis. Der Stempel hat einen eigenen. Du kannst beide Kreise gleichzeitig bedienen. Wir sind mit dem Gerät sehr zufrieden. Ich betreibe einen Holzvergaser und spalte daher nicht so klein. Das Spalten ist meistens mit einem Druck getan. Video habe ich leider keines.
Viel Spass.




pepbog antwortet um 27-02-2011 19:54 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
da möcht ich gerne dabei sein:
30 raummeter holz in einem tag zu zweit mit einem stehenden spalter?
könnst mich einmal zu schauen lassen?
ich glaub da könnte ich was lernen


Obersteirer antwortet um 27-02-2011 20:00 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
@pepbog Hallo Das ist auf jeden Fall drinnen,man muss halt dabeibleiben.Zehn Stunden und drei Meter in der Stunde .Natürlich ist die Frage wie klein es gespalten wird . Gruss Obersteirer


rene77 antwortet um 27-02-2011 20:02 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
gestern 22 rm linde gespalten und aufgeschlichtet, wo ist das problem


schellniesel antwortet um 27-02-2011 20:18 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
Bitte auch dazuschreiben wie viel Mann da Arbeiten!
Alleine mit Kegelspalter schaffe ich pro Tag (6h) ,länger tue ich mir das nicht an, im schnitt max.10rm!

Kann ich aber so genau auch nicht mehr sagen da das Holzspalten eher nebenbei läuft und nach der Arbeit abends wieder mal ein, zwei Stunden gemacht wird! Während des spaltens werden auch oft noch die Bloche abgelängt also so genau kann ich das jetzt nicht mehr sagen!

Früher als wir nur Scheitholz gemacht haben waren zu zweit sicher mehr als die 10rm drinnen denke da ging es dann schon an die15rm bei schönem Buchenholz wahrscheinlich auch noch mehr!

Mfg schellniesel


farmerJT antwortet um 28-02-2011 07:06 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
Haben mal zu zweit 32rm (haups. Buche) gespalten(ganz normaler Stehendspalter), auf Kippmulde geschlichtet, einige hundert Meter zum Lagerplatz gefahren und im Anschluss nochmal gschlichtet. War aber ein harter und langer Tag. 07-21.00 Uhr Vollgas, halbe Stunde Jause. Arbeiteten nach Akkord.


farmerJT antwortet um 28-02-2011 07:13 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
Achja in der letzen Ausgabe des landwirtschaftlichen bayrischen Wochenblatt war ein Artikel über Brennholzverarbeitung, da wurde eine Gesamtarbeitszeit für Spalten, schlichten und das zusammenschneiden wenns trocken ist, von 1,5 Arbeitsstunden angegeben!
Was ich persönlich für unrealistisch halte, das würde ja beteuten, das wenn mann allein spaltet 3rm in der Stunde schaffen muss!


woody87 antwortet um 28-02-2011 09:51 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
hallo,
ich verarbeite ausschließlich fichte, wenn alles auf ein meter abgelängt is geht des ruck zuck, ansonsten wird ein zusätzlicher mann zum ablängen eingesetzt, d.h. einer längt ab, einer spaltet und einer bündelt, das wichtigste dabei is das der der ablängt die stämme gleich neben den spalter stellt und der der bündelt die scheiter direckt vom spalter wegnimmt, somit bleibt der spalter nie stehen, der muss immer fahren, sonst währs ja spritvergeutung...
mit dieser arbeitsweise sind am tag ohne probleme 30 steer drin...
ansonsten wenn kein dritter verfügbar ist wird erst aufgemetert und dann wieder zu zweit gespalten, da hat natürlich der zweite am meisten zu tun, er muss ja bündeln und gleichzeitig für nachschub am spalter sorgen, nur wie gesagt, der spalter muss immer fahren...

da ich mit dieser technik si fix unterwegs bin wüsste ich net für was ich so ein schweine geld für fetzen spaltanlagen ausgeben soll... letztes jahr haben wir insgesamt 150 steer gespalten, das ist eine woche arbeit, wenn ich des mit ner spaltmaschiene mach, mach ich des ja in 2,5 tagen, und den rest vom jahr steht des ding dann rum??? eine maschienengemeinschaft ist leider in meiner gegent nicht möglich, weil sich immer jeder benachteiligt fühlt und immer jeder die maschiene braucht wenn se wer anders braucht, das schönste beispiel ist unsere wiesenegge, hätte es letztes jahr fast net geschafft abzuschleppen weils dann auch noch solche gibt die sie wochenlang daheim stehen haben und sagen immer sie brauchen se noch...

mfg woody


kandolfRoland antwortet um 28-02-2011 19:04 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
Hallo Zusammen,
habt Ihr die Frage nicht verstanden? Echt lustig. Viel Spaß noch.


gummiprinz antwortet um 28-02-2011 20:08 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
an bernhart, wir haben so einen liegend spalter von posch mit 30 tonnen spaltdruck, mit dem kannst du zwischen 1 meter und max 2 meter länge spalten. wir nehmen das gerät aber nur für bäume ab 45 cm durchmesser, damit die entstehenden vierteln dann auch in den k4000 spalter von posch passen und damit auch auf die 25,33 oder 50cm länge geschnittern werden können. das gerät ist sehr gut, macht keine probleme, 2 mal ist das spaltkreuz gerissen, da die schweißstelle nicht durch das ganze material ging. posch hat das spaltkreuz eber natürlich auf garantie getauscht. posch at auch insgesamt einen sehr guten service.
PS; Mich wundert nur das viele hier auf 1 meter schneiden. habt Ihr so große öfen oder nehmt ihr das holz dann nochmals in die hand zum kleiner schneiden ? Das zweitere wäre nämlich sehr zeitaufwändig und unnötig.


bernhart antwortet um 28-02-2011 20:47 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
Hallo sehr interesant,ja wo bisst du zuhause.Wie ist die tybenbezeichnung von deinen liegend spalter von posch.Meine tele nr. ist angrführt,währe interesant von dir zuhören.Schönen tag noch.


gummiprinz antwortet um 28-02-2011 21:57 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
der spalter steht in wien, fast an der grenze zu NÖ. bei posch kannst aber jederzeit auch in die homepage einsteigen. wennst willst kann ich dir ein foto senden, musst mir aber bescheid geben ob gewünscht, steige morgen wieder ein. lg gummiprinz


Peter06 antwortet um 01-03-2011 11:26 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
@gummiprinz
Du vergleichst hier Äpfel mit Birnen , bäuerliche Brennholzvermarkter mit Dir als "Gewerblichen".
Und für den "Bäuerlichen" wird es eben Sinn machen, Maschinenkosten so niedrig wie möglich zu halten, und lieber das "Scheitl" zweimal anzugreifen, als für vielleicht 150 bis 200 RM einen Schneidspalter anzuschaffen.
Gruss
Peter


gummiprinz antwortet um 01-03-2011 12:46 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
Peter06; Und Du kannst nicht lesen und redest von Obst und wir von Kanaldeckeln :-) !
Hast nämlich den Text nicht verstanden ! Wir haben mehrere Holzspalter und "bernhard" hat mich nach dem "bäuerlichen" liegend Spalter mit Traktorchassis gefragt und nicht nach der großen Maschine, die kostet nämlich € 60.000.-. Ich habe nur beschrieben wie wir dann nach dem "Viertel spalten" weiterverfahren. "bernhard" will bis zu 70 cm durchmesser spalten, willst das mit einem Mixermotor antreiben ?????? Der 30 Tonnen Spalter packt die 60 bis 70 cm Brocken gerade noch.


Peter06 antwortet um 01-03-2011 14:01 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
Ich kann sehr wohl lesen, mein Beitrag war auf Deine Feststellung bezogen (einen Eintrag weiter oben), warum "viele hier auf 1 Meter schneiden" (so Dein Zitat) und das hättest Du eigentlich checken müssen, im Übrigen habe ich auch sehr wohl die ganze Diskussion gelesen, weil ich selber Brennholz vermarkte.
Du kannst selbstverständlich "in Kanaldeckeln" investieren, ich greife dagegen jedes Scheit zweimal an....
mit >freundlichen< Grüssen
Peter


tinnacher antwortet um 01-03-2011 16:56 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
Hallo Bernhardt die firma Binderberger in OÖ hat auch solch Spalter www.binderberger.com
mfg.tinnacher


gummiprinz antwortet um 01-03-2011 18:28 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
an peter 06; na dann noch viel Spaß beim 2 mal angreifen. ich würd Sie wie einen guten "Schampus" noch alle 4 Wochen um 180 Grad umdrehen, dann trocknen Sie noch besser und du kannst sie gleich 10 mal angreifen. Dann in der Moskauer tageszeitung inserieren für russische neureiche :-).
Aber ohne Spaß; ich kenn keinen der "Brennholz vermarktet " und freiwillig 2 mal angreift. Außer du redest von der Menge die meine 100 jährige oma im Jänner verheizt hat.
PS; Diesen Spalter bekommt man gebraucht um wenige Tausend Euro, ein gerade noch brauchbares Altgerät sogar um € 1000.-. Ich vermute Dich haben die 30 tonnen spaltdruck "derschreckt"
Ein sehr gscheiter Bauer hat erst kürzlich hier geschrieben als es um Preisdiskussionen ging; "Ihr braucht Euch net die Milch um 2 Euro im Supermarkt kaufen, Ihr könnts Euch gleich unter die Kuh legen"
Alles gibts günstiger und billiger.


Peter06 antwortet um 02-03-2011 11:35 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
gummiprinz,
Du kannst dich gern über mich lustig machen, ich habe nicht den Anspruch mich mit einem professionellen Brennstoffhändler zu vergleichen. Aus diesem Grund, jetzt zum dritten mal erklärt, die Unvergleichbarkeit zwischen "Äpfel" (Profi-Händler) und "Birnen" (bäuerlicher Forstwirt).
Mein Ansatz ist folgender: Wir müssen die Produkte aus unserer Forstbewirtschaftung bestmöglich vermarkten, der Energieholzbereich hat dadurch zunehmend an Bedeutung gewonnen, alles, was vom Sortiment her passt, wird Scheitholz, der Rest geht zur Hackguterzeugung. Am wichtigsten ist es mir, die Maschinenkosten so niedrig wie möglich zu halten, wenn ich die zum Spalten geeigneten Stämme erstmal am Holzplatz liegen habe, brauche ich nur mehr einen Traktor mit 45 PS (ca. 40 Jahre alt), einen hydraulischen Holzspalter (30t, ca. 20 Jahre) und eine Kreissäge (ca. 20 Jahre) und um damit Maschinenfixkosten von beinahe null einzusetzen!
Und glaub mir, die variablen Kosten sind auch dementsprechend niedrig!
Das ergibt zwar keine Jahresmenge von 4000 RM, aber Deine hundertjährige Oma, der ich im übrigen ein langes und gesundes Leben wünsche, hätte doch länger zu tun, um meine erkleckliche Anzahl von Stammkunden, die hauptsächlich Kamin- und Kachelofen befeuern, zu bedienen!
Das Einzige, worum ich Dich beneide, ist Dein Einzugsgebiet einer Grossstadt, mit der dementsprechend möglichen Preisgestaltung. Hier sind wir in meiner Gegend doch noch um einiges (auch die Brennstoffhändler) hinten nach....
Weiterhin
>freundliche<
Grüsse
Peter



gummiprinz antwortet um 02-03-2011 22:24 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
peter06; jetzt bist aber genau dort wo du am anfang den 30 tonnen spalter kritisiert hast :-) mehr wollte er nicht wissen, als er mich danach fragte. Den 20 jahren alten 30 Tonnen Spalter musst erst einmal finden :-).
PS; Mit der Großstadt täuscht Du dich übrigens, wir verkaufen so gut wie nichts nach Wien. Die brauchen auch fast kein Holz mit Ihren Wohnungen ( natürlich Lagerproblem ) .
Das ganze Holz geht ins Umland zu den Einfamilienhäusern, sind alles niederösterreicher.


wolfgangriedl antwortet um 11-01-2016 21:50 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
HOLZ--SPALTEN 1METER
Hallo zusammen!

Wenn ich lese 30 fm Holz in einem Tag spalten dann kann ich nur sagen ihr träumt von warme Eislutscher.
1fm = ca.eine Bloche mit 4m und 56 cm Durchmesser od.
ca.eine Bloche mit 5m umd 52cm Durchmesser od.
ca. drei Blochen mit 4m und 33 cm Durchmesser.

1fm = ca.1.3 rm

Wenn ich 30 fm spalten möchte dann sind das 120 Stück 1m Blöche mit 56 cm Durchmesser.
Für einen Kachelofen unmöglich .Nicht einmal für einen Holzvergaserkessel wo ich eine Bloche mit 30 cm Durchmesser nur vierteln brauch. Ich empfehle dir einen Posch Hydro Combi 20t mit Fixomatic System. Er kostet mehr als andere Spalter ist aber auch meiner Meinung nach der Beste. Diesen Spalter hast du ein Leben lang. Und solltest du ihn nicht mehr brauchen dann glaube ich einen Posch Spalter hat immer einen guten Verkaufspreis



Bewerten Sie jetzt: HOLZ--SPALTEN 1METER
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;280771




Landwirt.com Händler Landwirt.com User