Antworten: 22
  15-02-2011 22:00  rotfeder
Staubsauger
Hallo!
Eine Frage, die vermutlich die haushaltführenden Personen besser beantworten können. Hat jemand so einen neuen dyson staubsauger, der ohne Filtersäcke arbeitet. Und ist das ein empfehlenswertes System, oder bleibt man doch besser wieder bei den bewärten Filtersystemen.

  16-02-2011 06:24  raga
Staubsauger
Nachdem bei 1 Hund + Katzen der Staubbeutelkauf beinahe zur Fixposition auf dem Einkaufzettel wurde habe ich seit kurzem (2 Monate) einen Dyson Animal pro ..

bis dato könnte ich nichts schlechtes über das Ding sagen, Saugkraft reicht aus und nimmt nicht ab. Staubbehälter geht einfach mit einem Knopfdruck zu entleeren. Handling finde ich gut, sehr gut ist die Teleskopstange weil man hier auch mit kürzerern Rohren z.B. Stiegen saugen kann.
gesamt ist das Ding eine sehr durchdachte Konstruktion

was mir nicht so gefällt dass man das Gefühl hat das alles aus eher "billigem Plastik" gefertigt ist - dieser Eindruck scheint aber zu täuschen wenn man langjährige Dyson Nutzer dazu befragt

aus aktueller Sicht würde ich mir wieder so ein Ding kaufen

lg raga


  16-02-2011 07:31  fergie
Staubsauger
habe im september einen dyson gekauft, da in unserer Fam. 2 in betrieb sind.
dann 3x eingeschickt und letzte woche auf einen Miele getauscht.

beim Dyson ist der Staubausstoß nicht zu unterschätzen!
schau im dunkeln mit einer Taschenlampe beim saugen hin wo der sauger die luft rausbläst und vergleiche, dann weist warum er für allergiker nicht taugt.

  16-02-2011 08:10  po17g
Staubsauger
tach zusammen.

Technisch kann das ja auch eigentlich nicht richtig funktionieren. Das Ding funktioniert ja mit Zyklonen (konisches Rohr und sepexdüsen), werden auch in der Industrie zum trennen von grob und feinteilen verwendet und sind sehr empfindlich wenn sich die Teilchen (bzw. das medium) die eingeblasen oder gepumpt werden verändern. Hab gerade erst eine Schulung über Zyklone gehabt. Der Schulungsleiter hat eben auch von so einem Staubsauger erzählt und sich darüber gewundert.

Mfg po17g



  16-02-2011 08:54  kraftwerk81
Staubsauger
Kann nur Positives darüber berichten! Kommt natürlich auch drauf an was für einen man kauft. Dyson ist nicht gleich Dyson.

  16-02-2011 15:53  m.josef@gmx.at
Staubsauger
In meinem Bekantenkreis gibt es solche Sauger und die sind voll auf zufrieden. Was mich von den Voreinträgen wundert, daß diese Sauger nicht Alergiker geeignet sind. Habe geglaubt sie sind es. Saugkraft soll angeblich die größte sein von denen am Markt befindlichen Produkten.
Aber Vorsicht keine wertvollen Teppiche saugen, sonst ist er weg!

  16-02-2011 19:19  Moarpeda
Staubsauger
staubsauger waren gestern, mir kann niemand erzählen, dass am anderen ende kein feinstaub herauskommt.

zentralstaubsauger sind der standard von heute, man kann sie selber (fast) überall nachträglich montieren.

  16-02-2011 20:33  melchiorr
Staubsauger
Hallo!
Nur der Zentralstaubsauger bringt den ganzen Staub aus der Wohnung, alle anderen blasen den Feinstaub in der Wohnung wieder hinaus. Beim Zentralstaubsauger kann es auch einer ohne Filter mit einem Zyklon sein, weil der Feinstaub direkt ins Freie geblasen wird.
lg herbyy

  16-02-2011 21:10  melchiorr
Staubsauger
Hallo!
@ karotte
Du hast mich falsch verstanden. Der zentrale Sammelbehälter ist vorhanden und fasst etwa 30 Liter, aber irgendwo muss ja auch die Abluft hinaus.
lg. herbyy

  17-02-2011 08:59  Hofknecht
Staubsauger
Hallo,

Habe schon vor 5 Jahren einen AEG Staubsauger ohne Filterbeutel gekauft, mit auswaschbarem Microfilter usw.
Hat ca 2000 Watt, läuft nicht so laut, saugt wunderbar, leicht zu entleeren. Nur Asche soltle man nicht zuviel damit saugen ;-)))
Hat neu ca 130 Euro gekostet, gibts jetzt so um die 80 Euro.

Für den normalen Hausgebrauch wär mir ein Dyson zu teuer.

mfg

  17-02-2011 14:26  Moarpeda
Staubsauger
@herbyy

"Der zentrale Sammelbehälter ist vorhanden und fasst etwa 30 Liter, aber irgendwo muss ja auch die Abluft hinaus."

....man kann aber auch der meinung sein, die abluft soll in den wohnräumen herauskommen ;-)))

  17-02-2011 15:25  rotfeder
Staubsauger
Hallo!
Ich danke für die konstruktiven Beiträge. Wir werden uns vermutlich doch wieder einen normalen Miele Filtersackstaubsauger kaufen, die für und wieder halten sich scheinbar die Waage. Zum Zentralstaubsauger, meine Schwester hat beim Neubau so etwas einbauen lassen. Sie würde heute aber wieder ein mobiles Gerät nehmen, wegen folgender Nachteile:
der Schlauch hat eine Länge von 15 Meter und einen großen Durchmesser, was ihn sehr unhandlich macht, und durch die Länge des Schlauches kommt es immer wieder zu Verstopfungen.

  17-02-2011 20:43  Moarpeda
Staubsauger
mit 15 metern wird es schon langsam unbequem,
mein saugschlauch hat 10 meter, verstopfungen gibt es kaum.

meines erachtens hat man mit einem langen schlauch wenigers stress, als mit kabel, staubsauger und kurzem schlauch zu hantieren.

....und keine abluft im raum zu haben ist für mich ein stück lebensqualtität

  17-02-2011 21:15  chr20
Staubsauger
Hallo miteinander!
Also ich hab vor ca. 3 Jahren einen Dyson animalpro DC21 gekauft... war echt teuer, aber bereut hab ich denk kauf eigentlich nie.
Es stimmt das Plastik mutet echt irgendwie billig an, auch die Verstaufunktion (Halterung für das Saugrohr) ist ein wenig zu schwach.
Die Saugwirkung und auch die Bürste sind wirklich super! Die Bürste hatte nach kurzer Zeit einen "Verreiber", die bekam ich haber sofort anstandslos neu geschickt.
Gefühlt ist die Luft die hinausgeblasen wird sauberer als beim AEG Beutelsauger den wir vorher hatten.
Beim Ausleeren gehts halt nicht ganz ohne ein wenig Stauben... ich blase halt den Ganzen Zyklon nach ein paar mal Ausleeren gründlich durch was sicher der Funkion nicht schadet.
Also Beutelsauger würd ich keinen mehr enpfehlen!
Gruß
Chris

  19-01-2015 11:47  Kniiie
Staubsauger
Ich habe mir im Rahmen der EU Regelungen mal die Beschaffenheit einiger Bodenstaubsauger von großen Marken wie Siemens (vgl. http://www.siemens-home.de/produkte/staubsauger/bodenstaubsauger ) angesehen und kann neben der Wattregulierung schon sagen, dass HEPA Filtersysteme inzwischen zur Regel geworden sind. Allerdings spielen Staubsaugerbeutel in der Kompaktklasse bei allen großen Marken nach wie vor eine große Rolle. Wenn man die Nebenkosten mal ansieht, die über die Jahre entstehen und es gegenüberstellt mit den Kosten für Wartung, Pflege und Reparatur, dann lohnen sich Beutel nach wie vor. Wie sieht ihr das?

  19-01-2015 11:50  Kniiie
Staubsauger
Ich habe mir im Rahmen der EU Regelungen mal die Beschaffenheit einiger Bodenstaubsauger von großen Marken wie Siemens (vgl. http://www.siemens-home.de/produkte/staubsauger/bodenstaubsauger ) angesehen und kann neben der Wattregulierung schon sagen, dass HEPA Filtersysteme inzwischen zur Regel geworden sind. Allerdings spielen Staubsaugerbeutel in der Kompaktklasse bei allen großen Marken nach wie vor eine große Rolle. Wenn man die Nebenkosten mal ansieht, die über die Jahre entstehen und es gegenüberstellt mit den Kosten für Wartung, Pflege und Reparatur, dann lohnen sich Beutel nach wie vor. Wie sieht ihr das?

  19-01-2015 13:51  1Hansi
Staubsauger
Wennst keinen staub mehr haben willst dann leg dir einen zu wo der staub im wasser gebunden wird und dann hat auch ein alegika kein Problem ich hab da einen okry heist das teil und da ist der Vorwerk den ich vor her hatte a scheiss dagegen . Und warum ich mir das teil zu legte da kannst auch in der wekstatt damit agieren wennst ausgelaufenes öl hast oder ihrgend wo wasser steht ist kein Problem auf saugen und gut ist . Nur der preis ist halt gewaltig aber mir wars das wert würde ihn nicht mehr hergeben.
mfg.

  19-01-2015 14:31  beglae
Staubsauger
Also Wir haben seit ca. 10 Jahren einen Zentralstaubsauger in Betrieb einfach super !!!
Der eigentliche Staubsauger hängt in der Scheune im Haus sind Leitungen verlegt und ca , 10 Steckdosen ( Haus hat ca 350 m² ) an dem man einen ca 10 m langen schlauch ( Wir haben 5 Schläuche 7-10 m einer im Heizraum einer in der Garage ) mit den Sauger anschließt . Sehr zu empfehlen .
 

  04-02-2017 18:06  ramona.d(3xw1)
Staubsauger
Da gibt es noch sinnvolle Alternativen, die viel weniger kosten.
Nutze selbst ein Luftreinigungssystem mit 3 Litern Wasser. Das Wasser nimmt alle Stoffe nicht nur aus der Luft, sondern vom Boden aus. Saugkraftverlust dabei "0" und ich kann einen Asthmatiker am Luftausgang hinsetzen - schon getestet.
Das schmutzige Wasser wird am Ende einfach über die Toilette entsorgt.
Hab damit ein sauberes Auto, das auch wieder gut riecht (2 Hunde im Auto) und kann sogar mein Pferd damit absaugen. Ist auch interessant in Pferdestallungen mit Pferden, die husten ;o)