Antworten: 9
  19-12-2010 20:02  biobauer10
Probleme mit Diesel
Bei wievielen Minusgraden "darf" es Probleme mit Diesel geben? Habe bei -10° bereits massive Probleme bei 6 Zylinder Deutz-Motor Commonrail - Vorfilter war verstopft.

  19-12-2010 20:32  paznaunerbua
Probleme mit Diesel
daß kommt auf dein verwendetes produkt an bei normalem sommerdiesel schon ab -8 grad bei winterdiesel ab -17 grad die tankstellen geben zwar immer -20- 22 grad an aber daß ist schmarren, gib einfach ein glad diesel in dein gefrierfach bei - 18 und nach 2 stunden weißt bescheid , alpin bzw polardiesel sollte - 27 -30 grad halten , egal ob vorkammer -direckteinspritzung -oder commonrail, bei letzterem darfst halt überhaupt keinen benzien dazu mischen

  19-12-2010 20:41  Interessierter
Probleme mit Diesel
Benzin ist ja ohnehin ein Witz, aber wenn einem der Traktor egal ist, man will ja vermutlich noch länger fahren, gehen tut es sicher. Besser ist Petroleum.

  19-12-2010 20:47  dirma
Probleme mit Diesel
hallo,
ein Liter Fliesverbesserer kostet 14,-- bis 15,00 € und reicht für ca. 1000 Liter Diesel, da lass ich irgendwelche Experimente, gerade bei neueren Motoren.
mfg.



  19-12-2010 20:50  biobauer10
Probleme mit Diesel
Wenn ich Winterdiesel gekauft habe (der bis -22° gehen sollte), kann ich dann den Lieferanten belangen, wenn die Dieselfilter erneuert werden mussten (Material und Arbeitszeit!) und was soll ich mit dem schlechten Diesel machen?

  19-12-2010 20:54  JAR_313
Probleme mit Diesel
hallo

War Deine Hoftankstelle komplett entleert bevor der Winterdiesel eingefüllt wurde
Wie steht es mit der Vermischung im Traktortank, wie leer war der als der Winterdiesel rein kam und wie oft wurde bereits Winterdiesel getankt?!

Solange es nur Filter sind würde ich mir die Mühe beim Lieferanten sparen.

mfg josef

  19-12-2010 21:07  walterst
Probleme mit Diesel
Wenn nur der Vorfilter voll ist, ist es eh kein Problem und wenn es Winterdiesel war, dann wird er auch nicht bei 10 Grad ausgeflockt sein.

Er kann aber bei 18 oder 20 Grad ausgeflockt sein, wo Du gar nicht gefahren bist und löst sich dann nicht einfach wieder auf bei minus 10. Deswegen kann mal der Filter voll sein. Oder es ist ein alter Dreck aus dem Tank.

Bei den Fliessverbesserern bin ich skeptisch, wenn man erst jetzt bei den tiefen Temperaturen was dazugibt, weil diese MIttel Plusgrade für die Vermischung brauchen und bereits bestehende Ausflockungen auch nicht auflösen können.

Ich habe heuer teilweise Polardiesel und hatte trotzdem vorgestern beim alten Steyr ein volles Schauglas beim Filter. Und dies bei wärmeren Temperaturen, obwohl ich schon bei tieferen Temperaturen gefahren bin. Dreck herausgefischt und seither problemlos.

Heute bei minus 20 Grad alle (5) Fahrzeuge in Betrieb.

  19-12-2010 22:16  biolix
Probleme mit Diesel
hallo Walter !

also ich binfroh wenn ich bei -20 keinen oder nur einen starten muss, da hab ich ne Vorwärmung drauf.. ;-)

Startest du echt 5 an einem Tag, was machst du ? ;-))

lg biolix

  19-12-2010 22:22  walterst
Probleme mit Diesel
@biolix

5 Dieselfahrzeuge am Betrieb inkl. Autos und der Zufall wollte es, dass heute alles in Betrieb zu setzen war.

  19-12-2010 22:26  biolix
Probleme mit Diesel
ok autos auch, genehmigt... ;-)

ja du mein BIOPÖL geht auch noch bei -16 Grad, aber aus der Garage raus.. ;-)

lg und halt die Ohren steif.. ;-) biolix

p.s. ach ja ich start auch einen 2. manchmal: zum Silo zwicken, einen alten Zettelmayer 3 Zylinder, aber der springt nach einem langen glüh, super an.. ;-)