Rückforderung aus Sonderprämien bei der Berglandmilch

Antworten: 2
steve__24 24-04-2010 13:53 - E-Mail an User
Rückforderung aus Sonderprämien bei der Berglandmilch
Wer 2006 einen vertrag für eine Sonderprämie unterschrieben hat, anschließend Milchkontingent verkauft hat und eine Rückforderung der Molkerei bekommen hat, soll sich bitte melden.
Bei mir wurde dies nämlich nicht vertragskonform gemacht und vieleicht ist es anderen auch so gegangen- unterstütze euch gerne bei der Rückforderung


helmar antwortet um 24-04-2010 15:29 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückforderung aus Sonderprämien bei der Berglandmilch
Naja, eine Sonderprämie wird im Allgemeinen ja für eine vereinbarte erbrachte Leistung bezahlt. Wenn sich im Fall des Verkaufes der Quote diese Leistung vermindert, könnte das durchaus als Nichteinhaltung eines vorher vereinbarten Vertrages betrachtet werden. Vielleicht wissen da unsere Rechtsprofis mehr dazu.
Mfg, helmar; Helga Marsteurer


steve__24 antwortet um 24-04-2010 17:38 auf diesen Beitrag - E-Mail an User
Rückforderung aus Sonderprämien bei der Berglandmilch
die wissen mehr, dass stimmt.
laut vertrag ist nur die Einstellung der Milchlieferung und nicht die teilweise Abgabe von Milchquote zu einer Rückzahlung.
In meinem beispiel wurde sogar nach der Sonderprämie noch Kontingent gekauft, für welches ich logischerweiße keine Förderung mehr bekam, dies wurde aber bei der Rückzahlungsrechnung nicht beachtet, somit wollte die berglandmilch geld von mir, welches ich niemals bekommen hätte



Bewerten Sie jetzt: Rückforderung aus Sonderprämien bei der Berglandmilch
Bewertung:
Noch keine Bewertungen vorhanden!
message;234814




Landwirt.com Händler Landwirt.com User